17.01.2012 | Personalszene

DIHK: Beschäftigungschancen Älterer steigen

Die Beschäftigungschancen älterer Arbeitnehmer in Deutschland steigen einem Bericht zufolge. Nach Umfragen des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) wolle jeder vierte Betrieb mehr ältere Arbeitnehmer beschäftigen, berichtete die "Bild"-Zeitung.

"Die Chancen auf einen Arbeitsplatz jenseits der 50 oder 60 steigen damit deutlich. Immer mehr Unternehmen schätzen die Qualifikationen Älterer und greifen bewusst auf dieses Potenzial zurück", sagte DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann dem Blatt.

Das Renteneintrittsalter steigt seit Jahresbeginn schrittweise von 65 auf 67 Jahre. Die Gewerkschaften kritisieren dies als Rentenkürzung angesichts der noch immer unzureichenden Beschäftigung Älterer. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordert ebenso wie die SPD eine Aussetzung der Rente mit 67. Dies findet auch bei Anhängern von Union und FDP mehrheitlich Unterstützung.

Aktuell

Meistgelesen