Work-Life-Balance: die lebenswertesten Städte Infografik

München, Hamburg, Berlin: Gleich drei Städte in Deutschland zählen zu den Top zehn der lebenswertesten Städte der Welt, wie ein aktuelles Ranking ergab. Auf Platz Eins liegt die finnische Hauptstadt Helsinki.

Das Unternehmen Kisi, ein amerikanischer Anbieter für Zutrittskontrollsysteme hat im Rahmen einer Studie Metropolen weltweit nach der besten Work-Life-Balance bewertet. Zu den Faktoren zählten sowohl harte Daten wie die Arbeitslosenquote, die Anzahl der wöchentlichen Arbeitsstunden, die verfügbaren Urlaubstage und der Zugang zum Gesundheitswesen, als auch weiche Faktoren wie die Gleichberechtigung von Männern und Frauen, die Toleranz gegenüber Lesben und Schwulen, der Glücks-Index, die Luftverschmutzung und die Freizeitangebote in einer Stadt.

München im internationalen Ranking auf Platz Zwei

Das Ergebnis: Auf Platz eins landet die finnische Hauptstadt Helsinki, mit einem Top-Score von 100 Punkten. Die deutsche Großstadt München erreicht den zweiten Platz und erzielte einen Indexwert von 98,3 Punkten. Mit Hamburg (Rang 4) und Berlin (Rang 6) schafften es sogar zwei weitere deutsche Metropolen unter die Top 10 der lebenswertesten Städte weltweit. Auf dem letzten Platz der insgesamt 40 bewerteten Städte landete Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur: Sie erreichte nur einen von 100 möglichen Punkten.

Work-Life-Balance: Fakten aus aller Welt

  • Arbeitsbeginn: Die größten Langschläfer leben in Washington D.C. Morgens fangen Arbeitnehmer dort am spätesten an zu arbeiten – nämlich durchschnittlich erst um 10.30 Uhr. Auf den weiteren Plätzen folgen Hong Kong, Houston und Berlin.
  • Wochenstunden: Die wenigsten Stunden pro Woche arbeiten Arbeitnehmer in Oslo – nämlich 38,9 Stunden. Gefolgt von Sydney und Melbourne. Zum Vergleich: Kuala Lumpur schafft den Wochenstunden-Höchstwert mit durchschnittlich 46 Stunden.
  • Urlaubstage: Die wenigsten Urlaubstage haben Angestellte in Hong Kong und Singapur – nämlich durchschnittlich 7 Tage im Jahr. Die meisten Urlaubstage gibt es in Barcelona (30,5 Tage) und in Paris (30 Tage).
  • Mutterschutz und Elternzeit: 1.127 Tage bezahlten Mutterschutz und Elternzeit haben Arbeitnehmer in Helsinki. Auf den Plätzen zwei und drei liegen Budapest (1.120 Tage) und Oslo (637 Tage) .
  • Gleichberechtigung: In Sachen „Gender Equality“ schneidet Oslo am besten ab, gefolgt von Stockholm und Helsinki. Auf Platz eins in Sachen „LGBT+ Equality“ liegt Stockholm, gefolgt von Toronto und London.
  • Stresslevel: Das niedrigste Stresslevel hat München, gefolgt von Sydney und Hamburg.


Das könnte Sie auch interessieren:

Benchmark: Rahmenbedingungen der Arbeit

Deutschland ist bei Digitalfachkräften beliebt

Kein Trend zur Freizeit

Schlagworte zum Thema:  Vereinbarkeit von Familie und Beruf