Die Etagenrutsche bei Google ist inzwischen legendär. Die meisten deutschen Arbeitnehmer wünschen sie sich jedoch nicht, zeigt eine Fraunhofer-Studie. Bild: Google Inc.

Facebook und Google haben es vorgemacht: Statt nüchterner Büros gibt es Bürokicker und Indoor-Golf. Deutschen Mitarbeitern ist das alles aber nicht so wichtig, zeigt eine neue Umfrage des Fraunhofer IAO. Sie wünschen sich vorrangig Rückzugsmöglichkeiten für konzentriertes Arbeiten.

Bei 44,9 Prozent der 1.000 Befragten stehen Rückzugsräume für ihre Arbeit ganz oben auf der Prioritätenliste, stellt die vom Hamburger Meinungsforschungsinstitut Appinio  im Auftrag des Murmann Verlags durchgeführte Umfrage fest. Gewünscht werden außerdem Arbeitsplätze im Garten oder auf der Terrasse (40 Prozent) sowie Flächen für den sozialen Austausch mit Kollegen (36 Prozent). Möglichkeiten der Ablenkung, als Beispiel wird ein Kicker genannt, sind weniger wichtig und werden von 23,4 Prozent gewünscht.

Rückzugsräume sind gefragt

Rückzugsräume in Form von Einzelbüros sind laut Umfrage besonders bei Menschen über 45 Jahren gefragt. In dieser Altersgruppe würden am liebsten rund 44 Prozent ein Büro für sich alleine haben bei den 25- bis 29-jährigen sind es immerhin rund 41 Prozent. Dabei geht der Trend klar in Richtung Großraumbüro. Unter allen Büronutzern arbeiten nur etwa zehn Prozent tatsächlich im Einzelbüro.

Auf zusätzliche, prestigeträchtige Einrichtungsgegenstände oder Lage und Größe des Einzelbüros kommt es den Befragten offensichtlich nicht an. Nur für rund 21 Prozent ist ein   großzügig geschnittenes Büros wichtig, nur gut 18 Prozent wollen eine schicke und stylische Arbeitsumgebung.

Zufriedenheit mit Arbeitsumgebung mittelmäßig

Immerhin jeder Vierte der 1.000 Befragten zeigte sich mit seiner Arbeitsumgebung sehr zufrieden ist, 46,5 Prozent äußerten sich zufrieden, hätten aber Verbesserungsideen. Jeder Fünfte gab an, weniger zufrieden zu sein und 8,8 Prozent erklärten ihre Unzufriedenheit. Sie fühlen sich in ihrer Arbeitsumgebung nicht wohl. 

Zufriedenheit mit Büro und Leistungsfähigkeit hängen zusammen

Laut vom Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart geleiteten Projekt Office 21, ist der Zusammenhang zwischen Zufriedenheit mit dem Büro und der Leistungsfähigkeit von Wissensarbeitern nicht zu unterschätzen. Demnach haben Mitarbeiter, die sehr zufrieden mit ihrer Büroumgebung sind, tendenziell eine höhere Motivation, bringen bessere Leistungen und weisen eine höhere Bindung auf. Stürungen durch vorbeilaufende Personen oder ständige Beobachtung am Arbeitsplatz, wie in vielen Großraumbüros möglich, gehören dagegen zu den Faktoren mit dem größten negativen Einfluss.

Schlagworte zum Thema:  Büro, Motivation

Aktuell
Meistgelesen