Wohnungspolitische Informationen 23/2018 gdw | Wohnungspolitische Information

Bundesjustizministerin Katarina Barley hat einen Gesetzentwurf zur Verschärfung der Mietpreisbremse in die Ressortabstimmung gegeben. „Dieses ganze Herumdoktern an den Krankheitssymptomen am Wohnungsmarkt hilft nichts, wenn man nicht das eigentliche Problem angeht. Wir brauchen bessere Rahmenbedingungen für bezahlbaren Wohnraum und praktikable Strategien für eine stärkere Einbindung ländlicher Regionen, um die  Wohnungsknappheit in den Ballungsgebieten abzufangen“, erklärte dazu Axel Gedaschko.

Weitere Themen:

Brüssel: Die Benachteiligung kleiner und mittlerer Unternehmen auf EU-Ebene muss korrigiert werden. Politische Vertreter diskutierten im den Ausschuss der Regionen.

Studie: Im Durchschnitt sind die Einkommen der meisten Haushalte in Deutschland gestiegen, das gilt allerdings nicht für die 20 Prozent der niedrigsten Einkommen.

Thüringer Wohnungstage: Die Wohnungswirtschaft im Freistaat fordert, die Entwicklung der ländlichen Räume verstärkt in den Fokus zu nehmen.


Zur Ausgabe

Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 42/2019
WI 42 2019
kostenpflichtig Wohnungspolitische Information   17.10.2019

Wohnungsbesitzer und Mieter sind mit ihrer Wohnsituation zufrieden – im Jahr 2019 sogar besonders. ...

zur aktuellen Ausgabe 42/2019
no-content