14.04.2014 | Online-Literaturforum

Wettbewerbsvorteile

Bild: Haufe Online Redaktion

Die Wettbewerbsstrategie definiert, wie sich ein Unternehmen am Markt und gegenüber Wettbewerbern positioniert. Wettbewerbsvorteile entscheiden im besonderen Maße über Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens. Hierzu präsentiert Alfred Biel die Neuauflage eines weltweiten Klassikers.

Wettbewerbsvorteile
in 8., durchgesehener Auflage 2014 im Campus Verlag 2014 – 688 Seiten, 52,00 EUR / E-Book 47,99 EUR

Der Autor: Michael E. Porter ist Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Harvard Business School. Er wird zu den führenden und einflussreichsten Managementtheoretikern weltweit gezählt. Strategie und Wettbewerb sind seine bevorzugten Arbeitsgebiete.

Inhaltsübersicht 
Zentrale Begriffe – Grundregeln der Wettbewerbsvorteile (z. B. Kostenvorsprung, Differenzierung) – Brancheninternes Wettbewerbsfeld (z. B. Substitution) – Unternehmensstrategie (z. B. Verflechtungen herstellen) – Implikationen für offensive und defensive Wettbewerbsstrategien (z. B. Branchenführer angreifen).

Einordnung und Bewertung
„Porters Bücher über Wettbewerbsstrategie sind die grundlegenden Werke auf diesem Gebiet“, urteilt ein anderer bedeutender Managementvordenker, Prof. Philipp Kotler. Der Untertitel „Spitzenleistungen erreichen und behaupten“ umschreibt Ziel und Gegenstand der vorliegenden Veröffentlichung. Diese Übersetzung aus dem Englischen befasst sich mit den Grundlagen der Wettbewerbsvorteile, dem Aus- und Aufbau von Wettbewerbsstärke sowie der Dauerhaftigkeit von Wettbewerbsvorteilen. Das umfangreiche und grundsätzliche Werk greift vielfältige Einzelaspekte auf. Beispiele und eine anschauliche Vermittlung unterstützen Verständnis und Umsetzung. Allerdings werden Tabellen und Abbildungen nur sparsam eingesetzt. Inspirierende Botschaften, Empfehlungen, Ratschläge oder auch Warnungen sowie Erklärungen zu wichtigen Zusammenhängen charakterisieren das Buch. Vieles aus der Praxis wird deutlich, beispielsweise beschreibt Porter eindrücklich:„Wo für Unternehmenseinheiten unterschiedliche organisatorische Bedingungen gelten, sind Verflechtungen schwer zu erreichen“. Manche Umstrukturierung oder Fusion findet z. B. hier ihren Reibungspunkt. Das Standardwerk ist eine grundlegende und maßgebende Veröffentlichung zur vertiefenden Beschäftigung mit Strategiefragen und zur Erarbeitung und Sicherung von Bedingungen und Voraussetzungen im Unternehmen, die sich gegenüber Wettbewerbern günstig auswirken und so zu erfolgsentscheidenden Wettbewerbsvorteilen führen.

Leseprobe (Abfrage am 10.04.14)

Schlagworte zum Thema:  Biel, Literaturforum, Wettbewerbsvorteil

Aktuell

Meistgelesen