23.04.2015 | Ladungssicherung

Gut geplant und mit Bedacht durchgeführt

Ladungssicherung ernst nehmen!
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Eine Ladung sollte man nie nebenbei sichern. Denn fällt sie vom Fahrzeug, kann der finanzielle Schaden sehr groß sein. Auch das Risiko, dass Personen verletzt oder gar getötet werden, ist viel zu groß.

Gerade in der Bauwirtschaft werden ständig Großmaschinen und Baumaterial transportiert und das sollte stets sicher geschehen. Wie das geht, erklärt die Broschüre Ladungssicherung auf Fahrzeugen der Bauwirtschaft der Berufsgenossenschaft der BG BAU ausführlich und anschaulich.

Dabei werden unterschiedlichste Transportsituationen beschrieben. Außerdem werden die Zusammenhänge zwischen Ladegut, Transportfahrzeug, Zur- und Hilfsmittel näher erläutert.

Ungesicherte Ladung ist gefährlich für die Verkehrs- und Arbeitssicherheit

Es zeigt sich leider immer wieder, dass vor allem dann, wenn eine Baustelle geräumt wird, dies übereilt und unüberlegt passiert. Es wird einfach alles ins oder aufs Fahrzeug „geschmissen“ und los geht die Fahrt. Doch das ist gefährlich für die Verkehrs- und Arbeitssicherheit.

Ladungssicherung ist eine Aufgabe mit viel Verantwortung

Bei Speditionen gibt es den Disponenten, der die Fahrer beauftragt, den Verlader, der das Verladen vor Ort organisiert und dann noch den Fahrzeugführer. Im Baugewerbe ist oft eine Person für alle diese Aufgaben verantwortlich.

Lasten richtig verteilen und mehrfach kontrollieren

Baumaschinen und -material haben oft ein hohes Gewicht. Beim Beladen ist dann der Lastenverteilungsplan laut Fahrzeughersteller zu berücksichtigen. Denn nicht in allen Bereichen der Ladefläche gilt die gleiche Zuladelast.

Der Fahrer muss übrigens nicht nur vor Fahrtantritt kontrollieren, ob alles sicher auf seinem Fahrzeug verladen und festgezurrt ist, sondern auch nach einer Pause bzw. nach einem besonderen Ereignis wie einer Vollbremsung.

Rutschhemmende Matten erleichtern die Arbeit, sparen Geld und erhöhen die Sicherheit

Damit die Ladung beim Transport nicht verrutschten kann, dafür sorgen unter anderem spezielle Matten. Mit rutschhemmenden Matten (RHM)

  • lässt sich u. a. die Ladung im Niederzurrverfahren schneller sichern, wobei
  • weniger Zurrmittel benötigt werden.

Geringerer Zeitaufwand und weniger Material bedeuten auch niedrigere Kosten.

Checkliste Ladungssicherung

Mit der Haufe-Checkliste "Ladungssicherung" können Sie kontrollieren, ob der sichere Transport von Lasten mit Straßenfahrzeugen gewährleistet ist und die erforderlichen Hilfsmittel vorhanden sind.

Schlagworte zum Thema:  Ladungssicherung

Aktuell

Meistgelesen