Erd- und Tiefbauarbeiten / 1 Maßnahmen des Erd- und Tiefbaus

Tiefbauarbeiten sind oftmals mit Erdarbeiten verbunden. Sei es, um Baugruben und Gräben für Rohrleitungen und Schächte auszuheben oder für eine geplante Baumaßnahme überhaupt erst einmal Baufreiheit zu schaffen.

Selbst Hochbaumaßnahmen können häufig nicht starten, bevor Tiefbauarbeiten durchgeführt wurden, da der Baugrund als Basis und Fundament von Bauwerken dient.

Bevor Fundamente eingebaut, Gleise verlegt, Straßendecken aufgebracht, Betonsohlen gegossen werden können, wird der Erdbau aktiv. Er umfasst Tätigkeiten, bei denen Boden gelöst, geladen, bewegt, abgesetzt, verteilt und verdichtet wird.

Große Erdbaumaßnahmen dienen u. a. der Herstellung von Autobahnen, Eisenbahntrassen, Wasserstraßen, dem Deichbau, Deponiebau, Bau von Speicherbauwerken, Vertiefen von Fahrrinnen oder der Renaturierung ehemaliger Tagebaue.

Zu den Erdbauarbeiten zählen auch die Hinterfüllung von Bauwerken, das Verfüllen von Baugruben und Gräben und Maßnahmen zur Baugrundverbesserung.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge