1Die Bundesregierung wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates zu bestimmen, dass die grenzüberschreitende Verbringung radioaktiver Stoffe einer Genehmigung, Anzeige oder Anmeldung bedarf. 2In der Rechtsverordnung können insbesondere festgelegt werden:

 

1.

die Voraussetzungen für die Erteilung der Genehmigung,

 

2.

Art, Inhalt und Umfang der vorzulegenden Unterlagen oder beizubringenden Nachweise,

 

3.

die Art und Weise der Abgabe dieser Unterlagen und Nachweise sowie

 

4.

die Anforderungen an die Person, die die eingeführten radioaktiven Stoffe erstmals erwirbt.

3In der Rechtsverordnung kann ebenfalls festgelegt werden, unter welchen Voraussetzungen die grenzüberschreitende Verbringung genehmigungsfrei ist.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office Professional. Sie wollen mehr?

Anmelden und Beitrag in meinem Produkt lesen


Meistgelesene beiträge