12.09.2013 | Geduld beim Steuerbescheid

Dauer der Bearbeitungszeit ist vor allem eine Frage des Wohnorts

Die Bearbeitungszeiten der Finanzämter sind sehr unterschiedlich.
Bild: Michael Bamberger

Je nach Bundesland schwanken die durchschnittlichen Bearbeitungszeiten für Einkommensteuererklärungen zwischen vier Wochen und drei Monaten.

In vielen Fällen dauert die Bearbeitung damit zu lange, findet der Bund der Steuerzahler. Schließlich erwarten viele Arbeitnehmer eine Steuererstattung. Rund 858 EUR gab es im letzten Jahr in Arbeitnehmerfällen zurück.Da ist es ärgerlich, wenn die Steuerzahler monatelang auf die Steuererstattung warten müssen.

Wo die Steuerzahler am meisten Geduld haben müssen und wo es hingegen durchschnittlich gesehen recht flott geht, hängt im Wesentlichen vom Wohnort der Steuerzahler ab. Trotz gleicher Computerprogramme benötigen die Finanzämter für die Bearbeitung der Steuererklärungen nämlich unterschiedlich viel Zeit. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit in den Bundesländern hat der Bund der Steuerzahler untersucht.

Mehr dazu lesen Sie auf der Homepage des BdSt.

Schlagworte zum Thema:  Einkommensteuer, Finanzamt

Aktuell

Meistgelesen