27.02.2014 | Minijob-Zentrale

Jeder 5. Minijobber zahlt Rentenbeiträge

Viele Minijobber denken an die spätere Rente und zahlen Beiträge
Bild: MEV-Verlag, Germany

Rund ein Fünftel der Minijobber in Deutschland denken an die spätere Rente und zahlen Beiträge in die Rentenversicherung ein.

21,2 % der Minijobber im gewerblichen Bereich führten 2013 (Stichtag 31.12.) eigene Beiträge an die Rentenversicherung ab, wie die Minijob-Zentrale der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (KBS) mitteilte. Bei den Minijobbern in Privathaushalten lag der Anteil bei 19,7 %.

Freude über die Anzahl der beitragszahlenden Minijobber

«Wenn man bedenkt, dass ein Großteil der Minijobber bereits Rentner ist oder bereits eine rentenversicherungspflichtige Hauptbeschäftigung ausübt, ist das ein guter Erfolg», hieß es.

Zum 1.1. 2013 war die generelle Rentenversicherungspflicht für Minijobber eingeführt worden, der allerdings widersprochen werden kann.

Mehr Minijobber in Deutschland

Die Gesamtzahl der Minijobber in Deutschland lag zum 31.12.2013 bei 7,12 Mio. und damit um 2,6 % über dem Ausgangswert von Dezember 2004. Die Verdienstobergrenze wurde 2013 von 400 auf 450 EUR erhöht. Fast zwei Drittel der Minijobber in Deutschland sind Frauen.

Schlagworte zum Thema:  Minijob, Rentenversicherungspflicht, Beitrag, Minijob-Zentrale, Deutsche Rentenversicherung, Rentenversicherungsnummer, Rentenversicherung

Aktuell

Meistgelesen