12.04.2012 | Personalszene

Kongress "Wirtschaft und Gesundheit" im Mai

Höher, schneller, weiter – bis an die Grenzen der Belastbarkeit. So lautet das Motto der modernen Arbeitswelt. Dabei müssen ökonomischer Erfolg und eine gesunde Belegschaft keine Gegensätze sein. Wie ein "ganzheitliches" Gesundheitswesen funktionieren kann, will die Akademie Heiligenfeld auf ihrem Kongress "Wirtschaft und Gesundheit" im Mai aufzeigen.

Die gesellschaftlichen Entwicklungen sind kaum zu beeinflussen, aber wir können lernen, uns innerhalb dieser veränderten Rahmenbedingungen zu bewegen und die gesellschaftliche Belastung abzufedern. Wie? Indem wir das Gesundheitsbewusstsein bei den Menschen und den Unternehmen stärken. Und genau dabei will der Kongress der Akademie Heiligenfeld mit dem Titel "Wirtschaft und Gesundheit – kranke Wirtschaft – gesunde Arbeit – Burn-out-Alarm?" ansetzen. Dort werden aus verschiedenen Perspektiven und anhand vieler verschiedener Beispiele Wege aufgezeigt, wie sich Unternehmen und Individuen innerhalb des globalen Gesellschafts- und Wirtschaftssystems bewegen können, ohne in den Strudel der psychosozialen Überforderung zu geraten. Am Kongress, der vom 16. bis 19. Mai in Bad Kissingen stattfindet, kommen Menschen und Unternehmer zu Wort, die für sich und ihr Unternehmen Wege und intelligente Systeme entwickelt haben.

 

Highlights aus dem Veranstaltungsprogramm

Um dem massenhaften "Seeleninfarkt" letztlich vorzubeugen, müssen wir uns den Rahmenbedingen anpassen, ohne uns selbst dabei zu verlieren, sind die Veranstalter überzeugt. Besonders interessante Vorträge vor diesem Hintergrund werden in diesem Jahr sein:

  • "Durch achtsame Führung Kulturwandel gestalten" mit Professor Dr. Bernhard Badura, Uni Bielefeld
  • "Unternehmer in Verantwortung: Umgang mit seelischen Erkrankungen" mit Friedrich Kiesinger, Gesellschafter der Pegasus GmbH
  • "Professionelles Konfliktmanagement in Unternehmen und Organisationen" mit Jürgen Briem, Leiter interner Mediatorenpool und Konfliktmanagement der SAP AG
  • "Psychosoziale Belastung im Arbeitsleben" mit Professor Dr. Rainer Richter, Präsident des Vorstands der Bundes-Psychotherapeuten-Kammer
  • "Gesundheit selbst gemacht - Konzept und Beispiele eines mehrdimensionalen betrieblichen Gesundheitsmanagements" mit Dorothea Galuska, Leiterin Personalmanagement der Heiligenfeld GmbH, und Dr. Lars Schubert, Betriebsarzt der Heiligenfeld GmbH

Mehr Informationen unter www.kongress.heiligenfeld.de

Aktuell

Meistgelesen