| Personalszene

Auszeichnung für die besten multinationalen Arbeitgeber weltweit

Das internationale Great Place to Work Institut hat erstmals die besten multinationalen Arbeitgeber weltweit ausgezeichnet. An der Spitze der Top-Arbeitgeber-Liste "Best Companies to Work For in the World" rangieren die Unternehmen Microsoft, SAS, Net App, Google und Federal Express.

Aus deutscher Sicht besonders erfreulich: unter den 25 für ihr Engagement für eine besonders mitarbeiterfreundliche Arbeitsplatzkultur ausgezeichneten Unternehmen befinden sich 13 internationale Konzerne, deren deutsche Niederlassungen 2011 bereits auf der nationalen Great Place to Work Liste "Deutschlands Beste Arbeitgeber" platziert waren:

 

 

Microsoft Deutschland (Unterschleißheim)
SAS Institute GmbH (Heidelberg)
Net App Deutschland (Kirchheim)
Cisco Systems GmbH (Hallbergmoos)
SC Johnson GmbH (Erkrath)
Medtronic GmbH (Meerbusch)
Hilti Deutschland (Kaufering)
3M Deutschland (Neuss) und 3M Espe (Seefeld)
Telefónica O2 Germany (München)
National Instruments Germany (München)
Accenture GmbH (Kronberg)
Quintiles Commercial Germany (Mannheim).

 

Die Bewertungsgrundlagen für den weltweiten Award

Grundlage der Bewertung der multinationalen Unternehmen in ihrer Funktion als Arbeitgeber waren anonyme Befragungen der Mitarbeiter zur wahrgenommenen Qualität und Attraktivität der Arbeitsbedingungen im Unternehmen sowie ein Management-Audit zu aktuellen Maßnahmen der Personalarbeit.

Insgesamt wurden weltweit 2,5 Millionen. Beschäftigte befragt, die rund zehn Millionen Arbeitnehmer repräsentieren. Die Befragungsthemen reichten von der Qualität der Führung und Kommunikation über die persönliche Wertschätzung bis hin zu beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten und Work-Life-Balance. Übergeordnet standen das Vertrauen der Mitarbeiter in das Management, der Stolz der Beschäftigten auf ihre persönliche Tätigkeit und das Unternehmen insgesamt sowie der Teamgeist im Fokus.

 

Voraussetzung: Nominierung in fünf nationalen Wettbewerben

Voraussetzung für eine Nominierung für die in diesem Jahr erstmals von Great Place to Work veröffentlichte Liste "Best Companies to Work For in the World" war die erfolgreiche Platzierung der Konzerne auf mindestens fünf nationalen Great Place to Work Arbeitgeber-Listen sowie eine Beschäftigtenzahl von mindestens 5.000 Mitarbeitern, von denen mindestens 40 Prozent außerhalb des Stammsitzes des Unternehmens arbeiten müssen. Insgesamt ermittelt Great Place to Work in derzeit 45 Ländern jährlich Beste-Arbeitgeber-Listen.

Die komplette Liste "25 Best Companies to Work For in the World" ist abrufbar unter: www.greatplacetowork.net/worldsbest.

 

Wettbewerb in Deutschland geht in die nächste Runde

Alle Unternehmen mit Standort Deutschland ab einer Mindestgröße von 50 Mitarbeitern können sich ab sofort zur neuen Runde der jährlichen Great Place to Work Benchmarkstudie und dem Wettbewerb "Deutschlands Beste Arbeitgeber" anmelden.

Weitere Info: www.greatplacetowork.de

Aktuell

Meistgelesen