25.07.2016 | Online-Literaturforum

Qualitätsmanagement

Bild: Haufe Online Redaktion

Qualität ist ein universaler Begriff, der vielfältig eingesetzt wird. Ein Maßstabsbegriff, der ermittelt, wieweit geforderte Merkmale auch tatsächlich realisiert werden. Aufgrund der grundsätzlichen Bedeutung der Qualität präsentiert Alfred Biel die Neuauflage einer Fachenzyklopädie.

Zollondz, Hans-Dieter / Ketting, Michael / Pfundtner, Raimund Lexikon (Hrsg.): Qualitätsmanagement: Handbuch des Modernen Managements auf Basis des Qualitätsmanagements. 2., komplett überarbeitete und erweiterte Auflage. Berlin: de Gruyter Oldenbourg 2016 – 1.312 Seiten im Großformat, gebundenes Buch mit festem Einband 209,95 EUR / E-Book 209,95 EUR.

Zu den Herausgebern laut Angaben: Hans-Dieter Zollondz ist Soziologe und war Schulungsleiter bei einem großen Dienstleistungsunternehmen. Michael Ketting ist Ingenieur und Honorarprofessor an der Fakultät für Maschinenbau der Ruhr-Universität Bochum. Raimund Pfundtner war Professor für Bildungswissenschaften an der Fernuniversität Hagen. Gemäß Autorenverzeichnis haben über 100 Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Fach- und Arbeitsbereichen an diesem Werk mitgewirkt.

Inhaltsverzeichnis (Beispiele der Stichwortartikel)

Arbeitszufriedenheit – Balanced Scorecard – Fehlervermeidung – Geschäftsprozessmanagement – Ideenmanagement – Kommunikation – Lean Management – Markenqualität – Nachhaltigkeit – Paradigma und Qualitätswissenschaft – Produktsicherheitsgesetz – Qualität als Beziehungsereignis – Qualitätskennzahlen – Qualitätsprüfung – Risikomanagement – Statische Begriffe im Qualitätsmanagement – Team – Wertkette – Wertschöpfungsmanagement – Workflow Management – Zuverlässigkeitsmanagement

Einordnung und Würdigung

Den Angaben zufolge sehen es Herausgeber und Autoren als ihre Aufgabe, „das Qualitätsmanagement in seinem Bestand und in seiner Weiterentwicklung lexikalisch aufzuarbeiten“. Stichwortartikel und Definitionen erschließen den aktuellen Wissensstand des Qualitätsmanagements. Dabei wird ein breiter Ansatz gewählt, der vielfache Verknüpfungen zu anderen Themenbereichen umfasst, die Schnittmenge zu Wirtschaftsthemen ist bedeutend, wie eine Analyse der Stichwortartikel zeigt. Thematisch rücken Herausgeber und Autoren das Management der Qualität – anstatt Qualitätsmanagement – in den Vordergrund, wodurch sich eine weite Betrachtungsweise ergibt.

Der Inhalt ist recht facettenreich. So folgen beispielsweise auf

  • merkmalsbezogene Begriffe, wie z. B. Kompetenz,
  • kundenbezogene Begriffe, z. B. Kundenzufriedenheit,
  • ergebnisbezogene Begriffe, z. B. Erfolg,
  • systembezogene Begriffe, z. B. Strategie oder
  • organisationsbezogene Begriffe, wie z. B. Organisation. 

Zahlreiche Elemente der Textgestaltung, etwa der strukturierte Aufbau und die Querverweise, erleichtern das Erfassen des Textinhalts und stellen darüber hinaus Bezüge zu anderen Themen und Stichworten her. Insofern kann das Buch nicht nur zum Nachschlagen, sondern auch als Wissensquelle zum Auffinden neuer Themen und thematischer Beziehungen herangezogen werden. Der Begriff Controlling führt z. B. zu den Themen Balanced Scorecard oder PDCA-Zyklus.

Angesichts der thematischen Breite und auch relativen Tiefe richtet sich das Lexikon nicht nur an Qualitätsmanager, Zertifizierer usw., sondern u. a. auch an Manager und Organisationen, Studierende und Dozenten, Fach- und Berufsverbände usw.

Das Werk ist reich bebildert und recht lesefreundlich aufgebaut.

Die vorliegende Fachenzyklopädie ist ein hochpreisiges Werk. Damit stellen sich hohe Anforderungen an das Preis-Leistungsverhältnis. Dem hohen Buchpreis steht eine beachtenswerte Substanz gegenüber, die über die grundlegenden Inhalte und die fundierte Vermittlung des Fachs Qualität hinausgeht, beispielsweise wird die Globalisierung auf mehreren Seiten prägnant und ausdrucksstark abgehandelt – die manche andere Veröffentlichung übertrifft. Zudem zeichnet sich das Werk durch eine höherwertige Gestaltung aus.

Verlagspräsentation mit Leseproben (letzter Zugriff am 18.07.2016)

Schlagworte zum Thema:  Literaturforum, Biel, Qualitätsmanagement

Aktuell

Meistgelesen