| Online-Literaturforum

Bilanzanalyse

Bild: Haufe Online Redaktion

Bilanzen sind komplexe Rechen- und Zahlenwerke. Antworten auf bestimmte Fragen, etwa nach der Erfolgsentstehung und der Vermögenslage, erschließen sich dem Bilanzleser nicht ohne weiteres. Zur notwendigen Methodik bzw. Kompetenz der Bilanzanalyse präsentiert Alfred Biel eine Neuauflage.

Gräfer, Horst/Gerenkamp, Thorsten: Bilanzanalyse. 13. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Herne: NWB 2016 – 206 Seiten, Broschur, 32,90 EUR einschließlich Online-Version.

Zu den Autoren: Prof. Dr. Horst Gräfer ist den Angaben zufolge em. Professor für Externe Rechnungslegung an der Universität Paderborn. Dipl.-Kfm. Thorsten Gerenkamp ist ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter an diesem Lehrstuhl.

Inhaltsüberblick

Allgemeine Grundlagen, Methoden, Instrumente und Techniken der Analyse von Jahresabschlüssen – Traditionelle Kennzahlenanalyse des Einzelabschlusses – Kapitalmarktorientierte Analyse von Konzernjahresabschlüssen – Statische Verfahren zur Früherkennung von Insolvenzen: Die Diskriminanzanalyse – Anhang (Übungen und Kontrollfragen mit Lösungen)

Einordnung und Einschätzung

Der Band ist seit 1978 auf dem Markt und liegt nun in 13. Auflage vor. Der Titel ist als Lern- und Arbeitsbuch konzipiert. Er umfasst weite Teile der Bilanzanalyse: Die traditionelle Kennzahlenanalyse des Einzeljahresabschlusses und die kapitalmarktorientierte Konzernjahresabschlussanalyse.

Die ersten Teile beschreiben und erläutern das vorhandene Instrumentarium der Bilanzanalyse. Neben  klassischen Kennzahlen, vor allem finanz- und erfolgswirtschaftlichen Kennzahlen, fanden auch neuere Ansätze Eingang in diese Veröffentlichung. Der Anhang enthält zahlreiche Übungen und Kontrollfragen – jeweils mit separaten Lösungen. Daher verbindet dieses Kompakt-Lehrbuch eine Einführung in die Methoden und Techniken der Bilanzanalyse mit einer Anleitung zur praktischen Nutzung und Anwendung.

Der gezielte Zugriff ist über ein tief gegliedertes Inhaltsverzeichnis, über das differenzierte Stichwortverzeichnis sowie über das Abbildungsverzeichnis möglich. Der Stoff wird verständlich und anschaulich vermittelt. Die lesefreundliche Textgestaltung unterstütz das Erarbeiten und Durcharbeiten. Kapitelweise erfolgen Literaturhinweise, vielfach auch Zusammenfassungen. Nützliche Links ergänzen das Informationsangebot.

Insgesamt bietet das Buch eine gut untermauerte nützliche Einstiegshilfe in Theorie und Praxis der Bilanzanalyse.

Verlagspräsentation mit Leseprobe (letzter Zugriff am 9.2.2016)

Schlagworte zum Thema:  Literaturforum, Bilanzanalyse, Biel

Aktuell

Meistgelesen