Bild: Haufe Online Redaktion

Bilanzen sind ein altes Thema, schließlich beruht die Bilanzierung auf einer über 500 Jahre alten Tradition, begründet von Luca Pacioli. Angesichts der permanenten Veränderungen durch Gesetzgebung, Standardsetzung, Rechtsprechung und Literatur befindet sich die Bilanzierungspraxis aber immer im Fluss. Dies zeigen auch die hier vorgestellten Veröffentlichungen.

Ein Bilanz-Klassiker

Titelaspekte

  • Gegenstand der Veröffentlichung ist die Bilanzierung im Einzelabschluss nach HGB und IFRS.
  • Das Werk zählt zu den führenden Bilanz-Titeln.
  • Die drei Autoren sind renommierte Wissenschaftler der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Bergischen Universität Wuppertal.
  • 15 Kapitel: Grundlagen, Zwecke und Grundsätze, Ansatzregeln, Bewertungsregeln, Sachanlagen und immaterielles Anlagevermögen, finanzielle Vermögensgegenstände, Vorräte, Verbindlichkeiten, Rückstellungen, Eigenkapital, besondere Bilanzposten und Haftungsverhältnisse, Gewinn- und Verlustrechnung, spezielle Bilanzierungsprobleme, Anhang, Lagebericht.
  • Mit Anpassung an die aktuellen Entwicklungen, u. a. an das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG), das Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten (CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz), das Abschlussprüfungsreformgesetz (AReG).

Buchmerkmale

  • Ein Lehrbuch für gehobene Anforderungen. Es richtet sich an Studierende und an Personen, die sich auf Berufsexamina wie Steuerberater und Wirtschaftsprüfer vorbereiten sowie an Praktiker, die eine vertiefende Darstellung suchen.
  • Ein detailliertes Inhaltsverzeichnis und ein umfangreiches Stichwortverzeichnis sowie eine übersichtliche Aufbereitung erleichtern den gezielten Zugriff.
  • Zahlreiche Abbildungen veranschaulichen ausgewählte Sachverhalte oder verdeutlichen Abhängigkeiten und Zusammenhänge.
  • Beispiele unterstützen die Erklärungen und fördern die Umsetzung des Lehrstoffs.
  • In jedem Kapitel werden zunächst die Vorschriften des HGB beschrieben und erläutert und im Anschluss daran werden die entsprechenden Regelungen der IFRS dargestellt.
  • Die Textgestaltung ist insgesamt leserfreundlich, u. a. durch Hervorhebungen und Aufzählungen, die Schriftgröße ist akzeptabel.
  • Der Stoff wird intensiv und auf Hochschul-Niveau behandelt. Die vielen Fußnoten und das rund 50-seitige Quellenverzeichnis charakterisieren diese Neuauflage als wissenschaftliche Arbeit.
  • Die Ausführungen weisen einen hohen Praxis- und Anwendungsbezug auf.

Verlagspräsentation mit Blick ins Buch

Baetge, Jörg / Kirsch, Hans-Jürgen / Thiele, Stefan: Bilanzen. 14., überarbeitete Auflage. Düsseldorf: IDW 2017 – 864 Seiten, 42,00 EUR

Übungsbuch zum Lehrbuch

Titelaspekte

  • Die Gliederung und der Themenbezug orientieren sich am Lehrbuch „Bilanzen“ der Autoren. Es kann aber auch zur Ergänzung anderer, vergleichbarer Lehrbücher herangezogen werden.
  • Das Werk enthält 81 Übungen.
  • Die drei Autoren sind renommierte Wissenschaftler der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Bergischen Universität Wuppertal.
  • Die Veröffentlichung enthält Aufgaben und Fälle sowohl zur handelsrechtlichen Bilanzierung als auch zur Rechnungslegung nach IFRS.

Buchmerkmale

  • Die einzelnen Übungen folgen dieser Struktur: Sachverhalt – Aufgaben – Literaturhinweis – Lösungen.
  • Die Darlegungen sind übersichtlich gehalten und gut zu lesen.
  • Diese Aufgaben und Fälle eignen sich zur Aneignung und Verbesserung von Bilanzkenntnissen auf hohem Niveau.

Verlagspräsentation mit Blick ins Buch

Baetge, Jörg / Kirsch, Hans-Jürgen / Thiele, Stefan: Übungsbuch Bilanzen: Aufgaben und Fallstudien mit Lösungen. 5., überarbeitete Auflage. Düsseldorf: IDW 2017 – 428 Seiten, 38,00 EUR

HGB versus Steuerrecht

Titelaspekte

  • Direkte Gegenüberstellung von Handels- und Steuerbilanz.
  • Anerkannte Fachautoren: Prof. Dr. Sven Hayn, WP/CPA, Partner bei Ernst & Young und Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg. Georg Graf Waldersee, WP/StB, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Ernst & Young GmbH. Ute Benzel, WP/StB, Partnerin bei Ernst & Young und Mitglied der Geschäftsführung.
  • Die Themen: Die Anforderungen aus der EU-Audit-Reform – Die Verbindung von Handels- und Steuerrecht – Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze – Einzelthemen – Die handelsrechtlichen Vorschriften zur Konzernrechnungslegung – Die steuerrechtlichen Vorschriften zur Organschaft.
  • Die Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze sowie die Einzelthemen, etwa Schachanlagevermögen oder Forderungen, werden nebeneinandergereiht dargestellt, die übrigen Themen verbal behandelt.

Buchmerkmale

  • Übersichtliche Zusammenstellung der wesentlichen Aussagen von Handels- und Steuerrecht.
  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede der handels- und steuerrechtlichen Bilanzierung auf einen Blick.
  • Benutzbar als Arbeitshilfe bzw. Checkliste und als Nachschlagewerk sowie als Studienmaterial.
  • Zugriff über detailliertes Inhaltsverzeichnis und über ein umfangreiches Stichwortverzeichnis möglich.
  • Insgesamt leserfreundliche Aufbereitung.

Verlagspräsentation mit Blick ins Buch

Hayn, Sven  / Waldersee, Georg Graf / Benzel, Ute: HGB und Steuerbilanz im Vergleich: Synoptische Darstellung von Handels- und Steuerbilanzrecht. 3., vollständig überarbeitete Auflage. Stuttgart: Schäffer-Poeschel 2016 – 239 Seiten, 39,95 EUR / E-Book 39,95 EUR

Bilanzplanung und Bilanzgestaltung

Titelaspekte

  • Der Band verfolgt das Ziel, „Gestaltungsrichtlinien“ für die Zahlenwerke GuV und Bilanz aufzuzeigen und zu präsentieren.
  • Der Autor ist Geschäftsführender Gesellschafter der Internationalen Führungsakademie Berchtesgadener Land (IFAK-BGL).
  • Die Themen: Ausgangssituation (Frage zu…) – Analytik, Planung und Gestaltung – Todsünden in der Bilanz und GuV – Die komprimierte Analyse und Gestaltung (Trichteranalyse bzw. -planung) – Die komprimierte Planung und Zielgestaltung – Gesamtdarstellung und Präsentation – Zusammenhänge zum Nachdenken und Gestalten.
  • Unterstützendes Online-Material ist Bestandteil des Buches (der testweise Zugriff verlief erfolgreich).

Buchmerkmale

  • Die Sachverhalte werden anhand eines fiktiven Unternehmens erläutert (HTC – Heesen Top Cars).
  • Der Band ist gut lesbar und einem erzählerischen Stil geschrieben, z. B. auf Seite 99: „Und hier sollten wir ganz nervös und bleich werden“.
  • Eine Vielzahl von Tabellen und Abbildungen veranschaulicht und verdeutlichen die Ausführungen (manche Illustration bedarf wegen der Textgestaltung des näheren Hinsehens).
  • Den Ausführungen liegt ein „Analysefahrplan“ zugrunde, zahlreiche Zusammenhänge und Abhängigkeiten werden erläutert, was beispielsweise Sale-and-Lease-Back bedeutet und bilanztechnisch bewirkt.
  • Wesentliche Feststellungen werden durch Zusammenfassungen hervorgehoben.
  • Der Band ist geeignet, Kenntnisse und Fähigkeiten in der Bilanzanalyse, der Bilanzplanung und der (legalen) Bilanzgestaltung zu verfeinern und zu erweitern.  

Verlagspräsentation mit Leseprobe

Heesen, Bernd: Bilanzplanung und Bilanzgestaltung: Fallorientierte Bilanzerstellung. 4. Auflage, Wiesbaden: Springer Gabler 2017 – 386 Seiten, 56,99 EUR / E-Book 44,99 EUR

Schlagworte zum Thema:  Bilanzierung, Bilanzanalyse, Literaturforum

Aktuell
Meistgelesen