Abschreibung von GWGs

Kurzbeschreibung

Für Wirtschaftsgüter bis zu einem Wert von 1.000 EUR netto gibt es seit dem 1.1.2010 ein Wahlrecht bei der Abschreibung. Bei diesen Wirtschaftsgütern können Sie zwischen einer sogenannten Pool- und Sofortabschreibung wählen. Diese Wahl ist für das komplette Wirtschaftsjahr bindend. In der Regel ist auf den ersten Blick nicht zu beurteilen, welche Variante für ein Unternehmen die günstigere ist. Wir haben daher ein Tool entwickelt, das die Vorteilhaftigkeit für Sie ermittelt.

Wichtige Hinweise

Das Excel-Tool berechnet die unterschiedlichen Abschreibungsmöglichkeiten. Sie brauchen nur die Kerndaten Ihrer Wirtschaftsgüter bis zu einem Wert von 1.000 EUR wie Bezeichnung, Anschaffungswert, ggf. Abschreibungszeitraum und Anschaffungsmonat zu erfassen. Einmalig tragen Sie noch - falls bekannt - Ihren Spitzensteuersatz ein. Das Excel-Tool zeigt Ihnen, mit welchen Abschreibungsbeträgen bzw. der damit verbundenen Steuerersparnis Sie rechnen können.

Eine detaillierte Beschreibung der Musterlösung mit Fallbeispielen finden Sie in unserem Praxisbeitrag Geringwertige Wirtschaftsgüter: Das ändert sich 2018.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Controlling Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Controlling Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesene beiträge