Fettige Fußböden und ölverschmierte Arbeitsbühnen machen nicht nur optisch einen schlechten Eindruck. Sie sind auch gefährlich. Sauber und sicher werden sie durch ein Dampfsaugsystem.

Dampfsaugsysteme bieten eine echte Alternative zu herkömmlichen Reinigungsmethoden.

Click to tweet

1. Dampfsaugsysteme - Reinigungsmittel sind unnötig

Die Geräte arbeiten mit heißem Wasserdampf. Auf chemische Reinigungsmittel kann dabei komplett verzichtet werden. Öl und Fett „schmelzen“ durch die hohe Temperatur des Dampfes weg.

2. Reinigung durch Dampfsaugsysteme: Arbeitsplatz ist sofort trocken und rutschsicher

Über eine Saugvorrichtung werden die Verschmutzungen direkt aufgenommen. Alles erfolgt in einem Arbeitsgang. Die gereinigte Fläche ist sofort wieder trocken. So besteht keine Gefahr des Ausrutschens auf nasser Fläche.

3. Dampfsaugsysteme - sparsam im Wasserverbrauch

Ob bei Wartungs- oder Reinigungsarbeiten – in öligen oder stark verschmutzten Umgebungen erleichtern Dampfsaugsysteme die Reinigung von Produktionsflächen, Leitern oder Arbeitsbühnen. Moderne Multifunktionsgeräte sparen dabei beim Wasserverbrauch über 90 % gegenüber herkömmlichen Reinigungsmethoden ein.

4. Stark im Fitnessstudio und im Pflegeheim - Dampfsaugsysteme sind vielseitig einsetzbar

Dampfsaugsysteme kommen in unterschiedlichen Branchen und Bereichen zum Einsatz, wie z. B. in

  • Krankenhäusern, Senioren- und Pflegeheimen,
  • Fitnessstudios, Sauna oder Bädern,
  • Bus, Bahn und Autovermietungen,
  • Großküchen, Großbäckereien und Fleischereien,
  • Lagern und Werkstätten oder
  • Produktionsanlagen.

5. Weniger Unfälle durch saubere Arbeitsplätze

Eine saubere Arbeitsumgebung ist auch ein Beitrag zu mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. So lassen sich präventiv Arbeitsunfälle und Ausfallzeiten vermeiden.

Durch die hohen Temperaturen des Wasserdampfes sorgen die Geräte nicht nur für Sauberkeit, sondern tragen auch zur Hygiene bei. Außerdem lassen sich mit verschiedenen Aufsätzen auch schwierig zu erreichende Stellen reinigen.

Schlagworte zum Thema:  Hygiene