Laser / Zusammenfassung
 

Begriff

Der Begriff "Laser" setzt sich aus den Anfangsbuchstaben zusammen, die den Effekt "Light amplification by stimulated emission of radiation" (Verstärkung von Licht durch angeregte Strahlenaussendung) beschreiben. Laserstrahlung ist durch einen Laser erzeugte kohärente optische Strahlung. Laser sind Geräte oder Einrichtungen zur Erzeugung und Verstärkung von kohärenter optischer Strahlung.

 

Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung

Aus folgenden Vorschriften ergeben sich in erster Linie Forderungen zum Umgang mit Lasern:

  • Arbeitsschutzverordnung zu künstlicher optischer Strahlung (OStrV)
  • EU-Richtlinie 2006/25/EG "Künstliche optische Strahlung", v.a. Anhang II
  • DGUV-V 11 "Laserstrahlung" (bisher BGV B2) (wird infolge des Inkrafttretens der OStrV zurückgezogen, Zeitpunkt jedoch noch nicht bekannt)
  • TROS Laserstrahlung: Technische Regeln zu künstlicher optischer Strahlung
  • DIN EN 60825-1 "Sicherheit von Lasereinrichtungen; Klassifizierung von Anlagen, Anforderungen und Benutzer-Richtlinien"
  • DIN EN 60825-2 "Lichtwellenleiter-Kommunikationssysteme"
  • DIN EN 60825-4 "Laserschutzwände"
  • DIN EN 207 "Laserschutzbrille"
  • DIN EN 208 "Laserjustierbrillen"
  • DIN EN 12254 "Abschirmung von Laserarbeitsplätzen"
  • DIN EN ISO 11553 "Laserbearbeitungsmaschinen"

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Arbeitsschutz Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Arbeitsschutz Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge