Fachbeiträge & Kommentare zu Lärmschutz

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Von der Fachkraft für Arbei... / 3.2 Generalist mit Spezialkenntnissen

Wie ein Manager auch ist die Sifa ein lösungsorientierter Generalist. Dies bedeutet zweierlei: Fachspezifische technisch-organisatorische Lösungen überlässt sie einerseits i. d. R. Fachexperten oder externen Dienstleistern. Andererseits aber kennt sie die Arbeitsplätze, die Arbeitsorganisation und Arbeitsprozesse sowie die Maschinen und deren besondere Anforderungen sehr gen...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Neue, geänderte und neu gef... / 11.4 Technisches Regelwerk

mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Die Arbeitsstättenverordnung / 8.5 Arbeitsbedingungen in der Arbeitsstätte

Abschnitt 3 des Anhangs enthält grundlegende Vorgaben für die äußeren Arbeitsbedingungen in der Arbeitsstätte. Er besteht aus 7 Einzelbestimmungen, in denen folgende Sachverhalte geregelt sind: die flexibel gestaltete Forderung nach einer ausreichenden Bewegungsfläche für die Beschäftigten am Arbeitsplatz (Nr. 3.1) allgemein gehaltene Vorgaben für die unfallsichere Anordnung d...mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Personal Office Platin
Raumakustik / 3 Lärmschutz am Arbeitsplatz

Lärmschutz sollte zu allererst bei der Lärmquelle ansetzen. Bei Maschinen oder Produktionsanlagen kann dies durch leisere Maschinen, Einsatz neuer Technologien wie Verfahren, Dämmen und Dämpfen des Schalls (Isolierung, Kapselung) gelingen. Der stärkste Lärmverursacher im Büro, das Gespräch, lässt sich dagegen kaum vermeiden, geschweige denn verbieten. Schließlich ist es ja au...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Die Verordnung über Arbeits... / 3.3.7 Lärm (Anhang 3.7)

Schutzziel des Anhangs 3.7 ist eine Lärmbekämpfung in allen Arbeitsstätten an den Arbeitsplätzen der Arbeitsräume und in sonstigen Räumen, in denen sich Beschäftigte aufhalten. Unmittelbar auf Lärm zurückzuführende Gesundheitsschäden sollen unterbunden (Schutz gegen Lärmschwerhörigkeit, gegen Lärmstress und andere psychische Folgewirkungen) und sonstige mittelbar auf Lärm zu...mehr

Lexikonbeitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Fenster (WEMoG) / 3.3 Jalousien

Zunächst einmal stehen Außenjalousien einer Wohnungseigentumsanlage im gemeinschaftlichen Eigentum, da sie die äußere Gestaltung des Sondereigentums betreffen.[1] Gleiches gilt für die Jalousienkästen und für offenliegende Führungsschienen[2] und auch die Zugvorrichtungen und Gurte im Innenbereich.[3] Die Anbringung oder Beseitigung von Außenjalousien eines Wohnhauses verände...mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Finance Office Premium
Umweltschutz / 4 Gemeinnützige Zwecke

An den Gemeinnützigkeitsstatus knüpfend enthalten die Einzelsteuergesetze Vergünstigungen für Körperschaften, die bestimmte gemeinwohlorientierte Zwecke verfolgen. Eine Körperschaft verfolgt gemeinnützige Zwecke, wenn ihre Tätigkeit darauf gerichtet ist, die Allgemeinheit auf materiellem, geistigem oder sittlichem Gebiet selbstlos zu fördern.[1] Unter den weiteren Voraussetz...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Werkzeugmechaniker (Profess... / 5 Aufgaben der Fachkraft für Arbeitssicherheit

Mitwirkung bei der Analyse und Beurteilung von Gefährdungen bei Herstellung von Werkzeugen, Formen, Vorrichtungen und Instrumenten möglichst gemeinsam mit dem Betriebsarzt und Ableitung präventiver Maßnahmen, Hinweise zur Kombination bzw. zum Wechsel verschiedenartiger Aufgaben mit unterschiedlichen Anforderungen (Planen, Dateneingabe, Kontrollieren), Beratung bei Auswahl und ...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Anlage Außergewöhnliche Bel... / 3 Außergewöhnliche Belastungen allgemeiner Art

Rz. 451 [Andere außergewöhnliche Belastungen → Zeilen 13–18] Zu den anderen außergewöhnlichen Belastungen gehören alle Aufwendungen, die die in § 33 EStG verlangten Voraussetzungen erfüllen und im EStG nicht als typisierte Einzelfälle nach §§ 33a, 33b EStG genannt sind. Rz. 452 Abzugsvoraussetzungen Ausgaben sind als (allgemeine) außergewöhnliche Belastungen nach § 33 EStG abzu...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
Schutz der Anlieger vor Bee... / 2.2.1.2.4 Räumliche Grenzen des aktiven Lärmschutzes

Nachbarschaft entscheidend Nach § 2 Abs. 1 der VerkehrslärmschutzVO ist zum Schutz der Nachbarschaft vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Verkehrsgeräusche bei dem Bau oder der wesentlichen baulichen Änderung von öffentlichen Straßen und Schienenwegen sicherzustellen, dass der Beurteilungspegel einen der dort genannten Immissionsgrenzwerte nicht überschreitet. Auch aus de...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
Schutz der Anlieger vor Bee... / 2.4.2 Der Anspruch auf Schutzvorkehrungen

Nach der Rechtsprechung des BVerwG kann, wer von einer Planfeststellung oder Plangenehmigung in seinen Rechten beeinträchtigt wird, diejenigen Schutzvorkehrungen verlangen, auf die ein gesetzlicher Anspruch besteht oder ohne die seine rechtlich geschützten Interessen nicht im Wege der Abwägung überwunden werden können.[1] Luftschall Nach dieser Maßgabe kann ein von Luftschalli...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
Schutz der Anlieger vor Bee... / 2.2.1.1 Der Neubau oder die wesentliche bauliche Änderung eines Verkehrswegs

Grundsatz Der Anspruch eines lärmbetroffenen Anliegers auf aktiven Schallschutz (§§ 41 Abs. 1, 43 Abs. 1 Nr. 1 BImSchG, § 2 Abs. 1 VerkehrslärmschutzVO und/oder auf passiven Schallschutz (§§ 42 Abs. 1, 43 Abs. 1 Nr. 3 BImSchG, § 3 Verkehrswege-Schallschutzmaßnahmen-Verordnung[1]) setzt zunächst voraus, dass im konkreten Fall eine öffentliche Straße (Bundesautobahn, Bundesstra...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
Schutz der Anlieger vor Bee... / 2.1 Zum Verkehrslärmschutzsystem des Bundes-Immissionsschutzgesetzes

Systematik Zum Verständnis der gesetzlichen Vorschriften muss man sich die Systematik des in den §§ 41 bis 43 BImSchG normierten Verkehrslärmschutzes vergegenwärtigen, die für den Verkehrsbereich nur nach Maßgabe dieser Vorschriften gewährleistet wird (§ 2 Abs. 1 Nr. 4 BImSchG). Nach diesen Normen wird unter Einbeziehung des § 50 BImSchG Schutz vor Verkehrslärm in drei Stufen...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Schutz vor ruhestörenden un... / 2.1 Der öffentlich-rechtliche Nachbarschutz

Der öffentlich-rechtliche Nachbarschutz ist zu fast 100 % Lärmschutz. Damit trägt das öffentliche Recht zum einen der Tatsache Rechnung, dass Lärmbelästigungen mit rund 70 % an der Spitze der nachbarschaftlichen Streitigkeiten stehen. Zum anderen lässt sich Lärm eher messen und bewerten, als andere Einwirkungen aus der Nachbarschaft. Ausnahme: Gartengrill Die einseitige Ausric...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
Schutz der Anlieger vor Bee... / 2.2.1.2 Überschreiten der festgelegten Lärmgrenzwerte

Grenzwerte Der Anspruch auf aktiven und passiven Schallschutz setzt weiter voraus, dass der Beurteilungspegel des Verkehrslärms als Folge des Neubaus oder der wesentlichen baulichen Änderung eines Verkehrswegs die in § 2 Abs. 1 der VerkehrslärmschutzVO rechtsnormativ festgelegten Immissionsgrenzwerte überschreitet. Der Begriff Immissionsgrenzwert bedeutet, dass der Grenzwert ...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
Schutz der Anlieger vor Bee... / 2.2.1.1.2 Wesentliche bauliche Änderung eines Verkehrswegs

Das ist für Sie wichtig! Nicht jede bauliche Änderung eines Verkehrswegs löst einen Anspruch auf Lärmschutz aus. Voraussetzung eines solchen Anspruchs ist vielmehr nach § 41 Abs. 1 BImSchG, § 1 Abs. 1 VerkehrslärmschutzVO, dass die bauliche Änderung wesentlich ist. Was unter wesentlich zu verstehen ist, wird in § 1 Abs. 2 der Verordnung definiert. Straßen Beim Straßenbau verste...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
Schutz der Anlieger vor Bee... / 1 Einführung

Schutz vor Lärm Die gesetzgeberische Geburtsstunde des Anliegerschutzes bei Straße und Schiene lässt sich auf den 1.4.1974 datieren, dem Tag, an dem die §§ 41 bis 43 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) in Kraft getreten sind. Entsprechend dem damaligen wissenschaftlichen Erkenntnisstand und der politischen Prioritätensetzung stand dabei der Anliegerschutz vor Verkeh...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
Schutz der Anlieger vor Bee... / 4 Der Anliegerschutz vor verkehrsbedingten Luftschadstoffen

LuftschadstoffVO Im Gegensatz zum verkehrsbezogenen Lärmschutz fehlen im Bereich des Verkehrswegebaus spezifische, auf die Luftreinhaltung bezogene Rechtsvorschriften.[1] Insoweit stellt die auf der Grundlage des § 48a Abs. 1 BImSchG erlassene Verordnung über Immissionswerte für Schadstoffe in der Luft, im Folgenden LuftschadstoffVO (22. BImSchV) bezeichnet[2], die am 18.9.20...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Schutz vor ruhestörenden un... / 2.1.1 Motorbetriebene Gartengeräte

Altes Recht Nach altem Recht gab es nur für motorbetriebene Rasenmäher bundesrechtlich festgelegte Betriebszeiten zum Schutz der Nachbarschaft vor dem Lärm dieser Geräte. Neues Recht Mit der Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung [1] hat die Bundesregierung den Lärmschutz bei motorbetriebenen Gartengeräten verschärft und gleichzeitig die alte Rasenmäherlärm-Verordnung außer K...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
Schutz der Anlieger vor Bee... / 2.2 Anliegerschutz nach Maßgabe der Verkehrslärmschutzverordnung

Problem In einem so dicht besiedelten Land wie der Bundesrepublik Deutschland verbleibt dem Träger der sog. Verkehrswegelast kein allzu großer Spielraum bei seiner Abwägung über eine lärmschonende Trassenführung von Straßen oder Schienenwegen. Denn entscheidet er sich für eine Trassenverlegung zum Schutz eines nahe liegenden Wohngebiets, bedeutet das in den meisten Fällen die...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Nachbarrechtliche Beziehung... / 1 Einführung

Worum geht es? Schon im Mittelalter war es Brauch, wegen der beengten Raumverhältnisse innerhalb der Städte Gebäude in geschlossener Bauweise zu errichten. Bei dieser Bauweise stoßen zwei auf verschiedenen Grundstücken errichtete Häuser aneinander. Grenzwand Hat jedes dieser Häuser eine eigene, unmittelbar an der Grenze zum Nachbargrundstück gebaute Abschlusswand, dann handelt ...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Schreiner/Tischler (Profess... / Zusammenfassung

Überblick Schreiner bzw. Tischler als Handwerksberuf haben sich auf die Holzbearbeitung und Oberflächenbehandlung von Möbeln und Bauelementen spezialisiert. Der häufigste Bau- und Werkstoff Holz war bereits in prähistorischer Zeit im Einsatz und setzt auch heute noch Maßstäbe in vielen Bereichen. Zunehmend werden jedoch auch andere Werkstoffe, wie Verbundstoffe, Kunststoffe,...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Erzieher (Professiogramm) / 7 Gefährdungsermittlung und -beurteilung anhand von Beispielen

Praxis-Tipp Spalten ergänzen Ergänzen Sie die 2 zusätzlichen Spalten "Erledigt bis" und "Kontrolle der Wirksamkeit" bei Durchführung der Gefährdungsermittlung und -beurteilung.mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Tätigkeiten auf Baustellen ... / 7 Gefährdungsermittlung und -beurteilung anhand von Beispielen

Praxis-Tipp Spalten ergänzen Ergänzen Sie die 2 zusätzlichen Spalten "Erledigt bis" und "Kontrolle der Wirksamkeit" bei Durchführung der Gefährdungsermittlung und -beurteilung.mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Steinmetz/Steinbildhauer (P... / 7 Gefährdungsermittlung und -beurteilung anhand von Beispielen

Praxis-Tipp Spalten ergänzen Ergänzen Sie die 2 zusätzlichen Spalten "Erledigt bis" und "Kontrolle der Wirksamkeit" bei Durchführung der Gefährdungsermittlung und -beurteilung.mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Einsatzmöglichkeiten eines ... / 4.2 Sensibilisierung für die eigene Gesundheit

Auch fern vom konkreten Arbeitsplatz kann der Alterssimulationsanzug sinnvoll eingesetzt werden: Ein Workshop z. B. bietet Teilnehmenden die Möglichkeit, den Anzug einfach anzuziehen und sich – angeleitet – mit dem Gefühl des Alterns/Älterwerdens auseinanderzusetzen. Im Rahmen einer solchen Veranstaltung ist Gelegenheit, jene Faktoren zu beleuchten, die man in Bezug auf die ...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Arbeiten mit Druckluft / 3.2.2 Lärm durch Druckluftdüsen

An zahlreichen Maschinen und Anlagen wird Druckluftenergie bei Antriebsaufgaben und in pneumatischen Steuerungen eingesetzt. Nach Arbeitsverrichtung im geschlossenen Druckluftsystem (z. B. Arbeitszylinder) erfolgt i. Allg. eine rasche Entlüftung und Entspannung auf Normaldruck. Dieser Entlüftungsvorgang verursacht unerwünschte, meist hochfrequente Schallentwicklung, die alle...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Warum müssen Betriebsarzt u... / 2.2 Gemeinsame Aktionen

Zusammenarbeit empfiehlt sich auch bei Schwerpunktaktionen im Unternehmen, z. B. Aktionen zum Lärmschutz, Gesundheitstag o. Ä. Betriebsarzt und Fachkraft für Arbeitssicherheit bringen ihr Fachwissen ein und erhöhen so den Nutzen für Mitarbeiter und Unternehmen.mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
§ 27 Fahrverbot, § 25 StVG,... / 3. Fehldeutung eines Verkehrszeichens

Rz. 36 Unbeachtlich sind Verkehrszeichen nur in den seltenen Fällen ihrer Nichtigkeit (OLG Hamm zfs 2011, 107; OLG Celle DAR 2011, 597). Sie müssen aber so angebracht sein, dass der Kraftfahrer ihre Bedeutung mit nur einem beiläufigen Blick erfassen kann (BVerwG DAR 2008, 656; OLG Jena DAR 2011, 37). War dies nicht der Fall, sind sie ebenso unwirksam, wie wenn sie teilweise ...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
§ 20 Geschwindigkeitsübersc... / 5. Unzweckmäßige oder irreführende Gestaltung

Rz. 34 Eine unzweckmäßig oder gar einen Irrtum begünstigende Gestaltung von Verkehrszeichen führt noch nicht zu ihrer Nichtigkeit. Allerdings kann dies u.U. den Schuldvorwurf gänzlich entfallen lassen, wird ihn aber zumindest mindern (OLG Jena DAR 2011, 37). Das gilt ebenso, wenn ein Kraftfahrer verständlicherweise über die Geltungsweite von Zusatzschildern irrt (OLG Stuttga...mehr

Lexikonbeitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Gaststätten / 2.1.3 Lärmschutz

Maschinen und Anlagen können Lärm verursachen. Geeignete Maßnahmen sind dann: raumakustische oder technische Maßnahmen, z. B. schallabsorbierende Decken und/oder Wände, Lärmbereiche ermitteln und kennzeichnen, ggf. Gehörschutz, Unterweisung und arbeitsmedizinische Vorsorge.mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / Lärmschutz

Aufwendungen für den Einbau von Lärmschutzfenstern sind keine ag Belastungen (BFH BStBl II 1976, 194).mehr

Beitrag aus Reuber, Die Besteuerung der Vereine
Reuber, Die Besteuerung der Vereine, Umweltschutz

Stand: EL 114 – ET: 12/2019 Zu den förderungswürdigen gemeinnützigen Zwecken zählt u. a. der Umweltschutz (§ 52 Abs. 2 Nr. 8 AO, Anhang 1b). Die Förderung des Umweltschutzes umfasst alle Maßnahmen, die darauf gerichtet sind, die natürlichen Lebensgrundlagen des Menschen zu sichern, den Naturhaushalt (Boden, Wasser, Luft, Klima, Tiere, Pflanzen) zu schützen und eingetretene Sch...mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Personal Office Platin
Stress / 3.1 Verringerung von bedingungs- und personenbezogenen Stressoren

Im ersten Schritt zur Verringerung der Stressbelastung wird analysiert, welche Arbeitsbedingungen zu Stress und gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Diese Analyse kann z. B. über Mitarbeiterbefragungen oder einen Gesundheitszirkel durchgeführt werden. Aus den ermittelten Belastungsschwerpunkten ergeben sich verschiedene grundsätzliche Ansatzpunkte zu deren Verringerun...mehr

Lexikonbeitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Gehörschutz / 1 Vermeidung schwerwiegender Folgen

In vielen Fällen zeigt die Gefährdungsbeurteilung, dass trotz technischer und organisatorischer Maßnahmen Tätigkeiten oder Bereiche vorliegen, die den Einsatz von Gehörschutz als individuelle Schutzmaßnahme notwendig machen. Die Folgen von ungeschützter Lärmeinwirkung sind normalerweise zwar nicht tödlich, aber sehr schwerwiegend, weil eine Lärmschwerhörigkeit nicht geheilt w...mehr

Lexikonbeitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Auslösewerte / 2 Maßnahmen zur Vermeidung und Verringerung der Lärmexposition

Wird einer der oberen Auslösewerte überschritten, sind technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten festzulegen und durchzuführen. Priorität haben dabei Maßnahmen, die dort ansetzen, wo der Lärm entsteht (§ 7 LärmVibrationsArbSchV). Geeignete Maßnahmen zur Verringerung bzw. Vermeidung von Lärmexposition können sein (in der Reihenfolge ihrer Prioritä...mehr

Lexikonbeitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Exposition / 3 Lärmexposition

Die Lärmschwerhörigkeit ist die zweithäufigste Berufskrankheit und medizinisch nicht heilbar. Um Schädigungen durch die arbeitsbedingte Lärmexposition zu verhindern, ist die Einhaltung eines "höchstzulässigen Beurteilungspegels" vorgeschrieben. Bei diesem handelt es sich um den auf eine 8-stündige Expositionszeit bezogenen Pegel eines konstanten Geräuschs oder, bei schwanken...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Anlage Außergewöhnliche Bel... / 3 Außergewöhnliche Belastungen allgemeiner Art

Rz. 419 [Andere außergewöhnliche Belastungen → Zeilen 13–19] Zu den anderen außergewöhnlichen Belastungen gehören alle Aufwendungen, die die in § 33 EStG verlangten Voraussetzungen erfüllen und im EStG nicht als typisierte Einzelfälle nach §§ 33a, 33b EStG genannt sind. Rz. 420 Abzugsvoraussetzungen Ausgaben sind als (allgemeine) außergewöhnliche Belastungen nach § 33 EStG abzu...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Frotscher/Geurts, EStG § 4 ... / 3.5.5 Betriebsvorrichtungen

Rz. 142 Der Begriff der Betriebsvorrichtung ist aus § 68 Abs. 2 S. 1 Nr. 2 BewG entnommen. Danach sind Betriebsvorrichtungen Maschinen und sonstige Vorrichtungen, die zu einer Betriebsanlage gehören. Betriebsvorrichtungen dienen in erster Linie und unmittelbar dem in einem Gebäude befindlichen Betrieb, nicht dagegen dem Gebäude als solchem. Die Erwähnung der Maschinen in § 68...mehr

Lexikonbeitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Umweltmanagement / 3 Umweltschutz

Umweltschutz zielt auf die Erhaltung der natürlichen Systemabläufe, die insbesondere durch die Einwirkungen der Industriegesellschaft auf die Natur beeinträchtigt werden. Die Umweltleistungen (auch Umweltaspekte genannt) eines Unternehmens sind: die Ressourceninanspruchnahme (z. B. Rohstoff-, Energie- und Wasserverbrauch), Emissionen (z. B. in Luft, Wasser oder Boden und Lär...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Bürogestaltung für störungs... / 4 Gestalterische und technische Lärmminderungs-Maßnahmen

Entsprechend dem im Arbeitsschutz geltenden Grundprinzip der frühen Gefahrenvermeidung sollte Lärm möglichst an der Quelle vermieden werden. In Büroräumen kann das z. B. bedeuten: Betriebsgeräusche von gebäudetechnischen Anlagen minimieren, Türenschlagen vermeiden, leise Bürogeräte auswählen, Bodenbeläge wählen, die wenig Trittschall erzeugen, Bürostruktur so anlegen, dass Arbeit...mehr

Beitrag aus Haufe Compliance Office Online
Umweltrecht 4: Immissionssc... / 1 Aufgaben

Unter den Immissionsschutz fallen unter Umweltgesichtspunkten hauptsächlich die Bereiche Luftreinhaltung, Lärm und Erschütterungen. Als Lärm wird hier die Lärmbelästigung "nach außen" betrachtet, nicht der Lärmschutz für Mitarbeiter als Aufgabe des Arbeitsschutzes. Unterscheiden muss man die Begriffe Immission: Einwirkung emittierter Schadstoffe auf Pflanzen, Tiere und Mensche...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
§ 7 Baustofflieferung / 2. Muster: Klage auf Schadensersatz bei Werklieferungsvertrag

Rz. 99 Muster 7.4: Klage auf Schadensersatz bei Werklieferungsvertrag Muster 7.4: Klage auf Schadensersatz bei Werklieferungsvertrag An das Landgericht _________________________ – Kammer für Handelssachen – Klage in Sachen der Firma _________________________ GmbH & Co. KG, gesetzlich vertreten durch die _________________________ Verwaltungs- GmbH, diese vertreten durch ihren Geschäft...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Arbeitsschutz in Schulen / 3.1.1 Klassenzimmer

Lärm Akustische Raumgestaltung ist in Schulen ein deutlich unterschätztes Thema. Schule ist ein Kommunikationsort, und weil so viele (junge) Menschen sich in den Räumen aufhalten, sind hohe Schalldruckpegel unvermeidlich und erreichen gelegentlich sogar die Schwellen für gehörschädigenden Lärm (80 bzw. 85 dB(A). Um hinreichende Arbeitsbedingungen für Lehrer (und auch für Schül...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
§ 23 Technischer Arbeitsschutz / I. Arbeitsstätten und Arbeitsplätze

Rz. 9 Wesentliche Grundlage für die Ausgestaltung von Arbeitsstätten ist die Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV). Sie enthält einheitliche Regelungen für Industrie, Gewerbe und Handel. Der Kernsatz ist die Verpflichtung des Arbeitgebers, die Arbeitsstätte so einzurichten und zu betreiben, dass davon keine Gefährdungen für die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten ausg...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Lärm und Lärmschutz

Zusammenfassung Überblick Der Bakteriologe Robert Koch (1843–1910) hat Ende des 19. Jahrhunderts vorausgesagt: "Der Tag wird kommen, da wird der Mensch den Lärm genauso bekämpfen wie heute die Pest." In der heutigen Zeit ist diese Aussage keine Vorhersage mehr, sondern ist mehr oder minder Realität geworden. Menschen werden in den verschiedensten Bereichen des Lebens mit Lärm...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Lärm und Lärmschutz / 5.4 Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Gelingt es trotz aller technisch möglichen und wirtschaftlich vertretbaren Maßnahmen nicht, den Tages- bzw. Wochen-Lärmexpositionspegel unter 80 dB(A) bzw. den Spitzenschalldruckpegel unter 135 dB(C) zu senken, ist der Unternehmer verpflichtet, den Arbeitnehmern persönliche Schallschutzmittel zur Verfügung zu stellen. Diese müssen bei einem Tages- bzw. Wochen-Lärmexpositions...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Lärm und Lärmschutz / 1 Physikalische Grundlagen

1.1 Schall Schall ist Schwingung von festen, flüssigen oder gasförmigen Medien. Die Moleküle der Luft oder die Kristallgitterbausteine in Festkörpern führen diese Schwingungen in der Ausbreitungsrichtung des Schalls aus. Dabei entstehen Bereiche mit erhöhter und solche mit verminderter Dichte, die sich über das entsprechende Medium ausbreiten. Je nach Beschaffenheit des Mediu...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Lärm und Lärmschutz / 3 Bestimmung von Beurteilungspegeln

3.1 Bewerteter Schallpegel (Frequenzbewertung) Das menschliche Gehör empfindet nicht alle Frequenzen des gleichen Schallpegels gleich laut. Der Bereich der größten Lautstärkeempfindlichkeit ist jedoch nicht eindeutig festgelegt. In der Literatur gibt es hierzu unterschiedliche Aussagen. Nach Skiba (Skiba, R.: Taschenbuch der Arbeitssicherheit, 10., neu bearbeitete Aufl., Schm...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Lärm und Lärmschutz / 1.2 Schallleistung/Geräuschemission/Geräuschimmission

Die von einer Schallquelle je Zeiteinheit abgestrahlte Energie (Geräuschemission) ist die Schallleistung P. Wird die Schallleistung P auf eine Fläche S bezogen, so ergibt sich die Schallintensität I; die Maßeinheit der Schallleistung ist Watt (W). Der Schalleistungspegel LW wird definiert als wobei für die Beurteilung der Einwirkung auf den Menschen (Geräuschimmission) aus pra...mehr