Neuordnung der Berufsausbildung von Steuerfachangestellten

Die BStBK plant, die Ausbildung der Steuerfachangestellten in Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) und den fachlich zuständigen Bundesministerien bis Ende 2020 zu überarbeiten und zu aktualisieren.

Der BStBK hatte eine Einzelevaluierung zur Ausbildung der Steuerfachangestellten über das BIBB initiert, um den Modernisierungsbedarf der Berufsausbildung zu untersuchen. Dazu veröffentlichte das BIBB am 27.5.2019 einen Abschlussbericht. Die Voruntersuchung dient als Grundlage für die Neuordnung der Ausbildung. 

Neue digitalen Arbeitsprozesse

BStBK-Präsident Dr. Raoul Riedlinger begrüßte die Empfehlung des BIBB, die Ausbildungsordnung an zukünftige Herausforderungen anzupassen: Es sei geplant, die neuen digitalen Arbeitsprozesse in steuer- und betriebswirtschaftlichen Kanzleigeschäftsfeldern stärker in der Ausbildung hervorzuheben und die Auszubildenden mit neuen Kommunikationsstrategien besser auf den Kanzleialltag vorzubereiten.

Prüfungsmodalitäten anpassen

Der Abschlussbericht zeige, dass nicht primär die inhaltliche Ausgestaltung der Praxistätigkeit überarbeitet werden sollte, sondern vielmehr die formellen Aspekte der beruflichen Bildung zu erneuern sind, indem beispielsweise Prüfungsmodalitäten angepasst werden.

Abschlussbericht zur Einzelevaluierung der Berufsausbildung zum/zur Steuerfachangestellten

BStBK, Pressemitteilung v. 4.7.2019

Schlagworte zum Thema:  Steuerfachangestellte