wirtschaft + weiterbildung Ausgabe 10/2017 | wirtschaft & weiterbildung

Wenn die Mitarbeiter achtsamer sind, aber nicht über ihre Beobachtungen und Einsichten reden, nützt das dem Arbeitgeber überhaupt nichts. Die Frage muss sein: Wie wird aus der individuellen eine kollektive Achtsamkeit?

Die systemische Organisationsberaterin hat sich auf den Managementansatz „High Reliability Organizing“ (HRO) spezialisiert und berät Unternehmen, die unerwarteten Krisen besser vorbeugen wollen.

Weitere Themen:

Agil oder nicht agil: So klappt‘s mit Zielen. Wer agil arbeitet, muss damit rechnen, dass sich seine Ziele in kurzer Zeit ändern. Klassische Zielvereinbarungssysteme greifen hier schlecht. Objectives and Key Results (OKR) kann eine Lösung sein – doch der Ansatz eignet sich nicht für alle Teams.

Mobil lernen in der Ausbildung: Damit seine Azubis selbstorganisiert und mobil lernen können, stellt der Autobauer Audi ihnen seit drei Jahren ab Tag eins der Ausbildung Tablets zur Verfügung. Ein Erfahrungsbericht der Ausbilder

In vielen Unternehmen ist ein zentral gesteuertes Talent Management heute kaum noch möglich. Stattdessen sollten die Mitarbeiter vor Ort beim
Entwickeln ihrer Stärken unterstützt werden


Zur Ausgabe

Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 09/2019
W+W 09 2019
kostenpflichtig wirtschaft & weiterbildung   06.09.2019

Mit dem Qualifizierungschancengesetz und der nationalen Weiterbildungsstrategie will die Bundesregierung die Weiterbildung in den Betrieben stärken, einen Anspruch auf das Nachholen eines Berufsabschlusses schaffen und für eine zukunftsorientierte Weiterbildungsberatung sorgen. ...

zur aktuellen Ausgabe 09/2019
no-content