| Online-Literaturforum

Volkswirtschaftslehre wird wichtiger

Bild: Haufe Online Redaktion

Volkswirtschaftslehre (VWL) ist im Studium der Betriebswirte und in der Praxis der Controller meistens ein „Nebenfach“, ein Fach von untergeordneter Bedeutung. Die Finanz- und Eurokrise zeigt aber die wachsende Bedeutung der VWL. Alfred Biel präsentiert daher ein Übungsbuch zur VWL.

VWL-Klausuren
aus dem Oldenbourg Verlag (jetzt bei de Gruyter) – broschiert, 137 Seiten, 24,80 EUR / auch als E-Book erhältlich.

Die Autoren: Univ.-Prof. Dr. Helmut Wagner ist Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre an der FernUniversität Hagen, Hilke Turke wissenschaftliche Mitarbeiterin am gleichen Lehrstuhl.

Themenübersicht
Einleitung – Allgemeine Grundlagen – Mikroökonomik – Makroökonomik – Wirtschaftspolitik

Einordnung
Das vorliegende Übungsbuch ist in doppelter Hinsicht geeignet und nützlich. Zum einen kann es von Studierenden zur Klausurvorbereitung herangezogen werden. Zum anderen kann es Studierende und anderen, insbesondere auch Praktiker, bei der vertiefenden Beschäftigung mit volkswirtschaftlichen Fragen und zur Überprüfung des Wissensstands unterstützen. Jedes Kapitel beginnt mit einer kurzen Zusammenfassung der jeweiligen Inhalte. Es folgt ein Infokasten mit wesentlichen Schlüsselbegriffen. Nach diesem thematischen und begrifflichen Einstieg folgen die Übungsaufgaben mit Lösungen, bei komplexen Aufgaben auch mit kompakten Erläuterungen. Bei mathematischen Aufgaben wird auch der Lösungsweg dargestellt. Zudem folgt am Ende eines jeden Kapitels ein Kompakttraining im Dual-Choise-Verfahren. Insgesamt vermittelt bzw. erschließt dieser handliche Band kurz und knapp die Grundlagen der Volkswirtschaftslehre. Der übersichtliche Aufbau ermöglicht sowohl ein systematisches Arbeiten als auch gezielte Zugriffe zu einzelnen Begriffen und Themen.

Schlagworte zum Thema:  Literaturforum, Biel, VWL

Aktuell

Meistgelesen