Mobile Business Intelligence: Mehrwerte und Anwendungsszenarien

Zusammenfassung

 
Überblick
  • Mobile Business Intelligence ist ein Trendthema, dem ein hohes Nutzenpotenzial zugeschrieben wird und das zurzeit eine hohe Aufmerksamkeit genießt.
  • Die Realisierung des erhofften Nutzens bedingt einen Invest in Endgeräte, Infrastruktur und Absicherung; bislang dominieren Anwendungen, die das Reporting komfortabler machen.
  • Weiterführende wertstiftende Mobile-BI-Lösungen können durch Realtime und analytische Anwendungszenarien realisiert werden.
  • Fragen der Umsetzung und des Betriebs wie bspw. Erweiterungen der Architektur, der Absicherung von Endgeräten und Kommunikation und der Anwendungsentwicklung müssen für einen Einsatz beantwortet werden.
  • Eine wertstiftende Einführung und ein nachhaltiger Betrieb mobiler BI-Lösungen erfordern eine Mobile-BI-Strategie.
  • Der Beitrag stellt die Relevanz des Themas Mobile BI, Nutzungsszenarien sowie Fragen der Architektur dar.

1 Mobile BI – Trendthema oder nachhaltige Entwicklung?

Einfluss auf das Reporting 2020

Die weltweiten Verkäufe von Smartphones und Tablets übertreffen den Verkauf von PCs bereits heute deutlich. Schätzungen zufolge wird es im Jahr 2020 weltweit etwa 30 Mrd. internetfähige Geräte geben – 3-mal so viele wie heute. Es ist daher davon auszugehen, dass der Einsatz von Smartphones und Tablets, ausgehend von den Anwendungen aus der privaten Nutzung – insbesondere der sozialen Kommunikation und dem permanenter Informationszugriff – auch für die Unternehmenswelt eine weitaus größere Bedeutung als Arbeitsmittel einnehmen wird. Eine zentrale Rolle wird dabei vor allem die Nutzung von situations- und kontextspezifisch zugespitzten Inhalten sowie die Interaktivität der Nutzung spielen. Darüber hinaus ist zu erwarten, dass durch die mittels Mobile BI betriebene vertikale und horizontale Integration der Inhalte – d. h. von der Spitzenkennzahl bis zum operativen Prozess – das mobile Endgerät im Unternehmen der Zukunft der zentrale Schnittpunkt bei der Verschmelzung der Unternehmensprozesse sein wird.

Dauerthema Business Intelligence

Business Intelligence ist seit Jahren eines der Top-Themen auf den Business- und IT-Agenden vieler Unternehmen.[1] Business-Intelligence-(BI-)Systeme liefern auf Analysen basierende Informationen zur Unterstützung von Entscheidungsprozessen.[2] Die Notwendigkeit hierzu lässt sich auf einen konstant hohen Anpassungsdruck an unternehmensinterne und -externe Herausforderungen zurückführen. Die Erfordernis zur Transparenz über unterschiedlichste Sachverhalte, bspw. interne Prozesse, Kunden oder Kosten in allen Facetten, sowie jeweils darauf bezogene Entscheidungsunterstützung besteht in einer hohen Konstanz. Dies spiegelt sich in einer anhaltend hohen Nachfrage nach Softwareprodukten für BI wider. Ein weiterer Grund für die Entwicklung des Nutzungsgrads von BI ist die Ausweitung der Nutzergruppen in Unternehmen: Während BI ursprünglich stark in Controlling, Finanzen und Vertrieb verankert war, haben andere Funktionsbereiche wie Einkauf, Produktion und Personalwirtschaft die Adaption in den letzten Jahren aufgeholt.[3]

Steigende Verbreitung mobiler Endgeräte

Gleichzeitig steigt die Nutzung mobiler Endgeräte in Unternehmen stark an, wobei die Diffusion hier bei den Führungskräften beginnt.[4] Nahezu alle BI-Anbieter haben darauf reagiert und ihre Lösungen um mobile Bestandteile erweitert, von der einfachen Darstellung bestehender Berichte, interaktiver Analysemöglichkeiten bis hin zur Nutzung von Rückkanälen zur mobilen Erfassung von Informationen.[5] Diese neuartigen Anwendungsszenarien auf mobilen Endgeräten werden als Mobile BI bezeichnet. Diesen steht allerdings eine Diskussion über den potenziellen Wertbeitrag mobiler BI‐Lösungen gegenüber.[6] Die Notwendigkeit vergleichsweise hoher Investitionen in Endgeräte, Infrastruktur und Absicherung erfordert eine klare Hervorhebung des Anwendungsnutzens sowie ein geplantes Vorgehen zur Einführung von Mobile BI.[7]

Relevanz, Mehrwert, Architektur, Strategie

Ziel dieses Beitrags ist es, die Relevanz des Themas Mobile BI, Nutzungsszenarien sowie Fragen der Architektur darzustellen. Zunächst wird hierfür die Marktentwicklung von Mobile BI aufgezeigt, um die steigende Bedeutung mobiler BI-Lösungen im organisatorischen Alltag zu verdeutlichen. Im Anschluss werden die grundsätzlichen Mehrwerte und Potenziale mobiler BI sowie deren Anwendungsszenarien erläutert. Darauf aufbauend werden mit Architekturen mobiler BI‐Lösungen Fragestellungen der Umsetzung betrachtet. Zusammenfassend werden die Handlungsfelder und Vorgehensweisen dargestellt, die im Sinne einer Strategie zur Einführung von Mobile BI adressiert werden müssen.

[1] Vgl. Gartner, 2013, S. 4.
[2] Vgl. Tona/Carlsson, 2013, S. 1.
[3] Vgl. Lünendonk GmbH, 2013, S. 5 ff.
[4] Vgl. Mackenzie/Schulte, 2013, S. 33.
[5] Vgl. Finley, 2013, S. 37.
[6] Vgl. Wehrum/Heinrich, 2013, S. 1.
[7] Vgl. Rudolph/Rechenberger, 2013, S. 11; Zilich, 2013, S. 14.

2 Bedeutungszuwachs von Mobile BI

2.1 Klassifikation moderner mobiler Endgeräte

Relevante Mobile-BI-Geräteklassen

Durch die stetige Entwicklung neuer Gerätetypen stellt sich die Frage, welche Charakteristika für das Verständnis moderner mobiler Endgeräte...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Controlling Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Controlling Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge