News 09.02.2016 FG Pressemitteilung

Der 9. Senat des Niedersächsischen FG hat zur Frage der Ermittlung beruflich veranlasster Übernachtungskosten in den Fällen der Arbeitnehmerentsendung ins Ausland unter Begleitung von Familienangehörigen Stellung genommen. Das Gericht hält eine modifizierte Aufteilung nach Köpfen unter Berücksichtigung eines "fixen Sockelbetrags" in Höhe von 20 v. H. des Gesamtaufwands für sachgerecht.mehr

no-content
Serie 10.10.2013 Reisekostenreform 2014: Die endgültigen Neuregelungen

Ab 2014 wird der Reisekostenbegriff der "beruflichen Auswärtstätigkeit" neu definiert: eine berufliche Auswärtstätigkeit liegt ab 2014 immer dann vor, wenn der Arbeitnehmer vorübergehend außerhalb seiner Wohnung und der ersten Tätigkeitsstätte beruflich tätig wird.mehr

no-content
Serie 19.08.2013 Reisekostenreform 2014: Das BMF-Entwurfschreiben

Neben den Änderungen bei der Arbeitsstätte, die bisher im Mittelpunkt unserer Serie standen, gibt es auch bei den Verpflegungsmehraufwendungen gravierende Änderungen. Es gibt nicht nur Vereinfachungen auf Arbeitgeberseite, sondern für viele Arbeitnehmer auch höhere Pauschalen.mehr

no-content
News 22.02.2013 Berufliche Auswärtstätigkeit

Wird ein Arbeitnehmer zunächst für drei Jahre, insgesamt aber für knapp sechs Jahre an eine ausländische Tochtergesellschaft eines deutschen Unternehmens entsendet, handelt es sich nicht mehr um eine vorübergehende Auswärtstätigkeit. Liegt weder eine berufliche Auswärtstätigkeit noch eine doppelte Haushaltsführung vor, sind Mietaufwendungen steuerlich nicht abzugsfähig.mehr

no-content
News 22.01.2013 Arbeitgebererstattung

In einem aktuellen Urteil hat der Bundesfinanzhof entschieden, dass Telefonkosten bei längerer Auswärtstätigkeit als Werbungskosten abzugsfähig sein können. Lesen Sie, inwieweit eine steuerfreie Erstattung durch den Arbeitgeber in Betracht kommt.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge