17.05.2011 | Kanzlei & Co.

BStBK: Steuerberater fordern Steuerentlastung durch Steuervereinfachung

Mit Reden von Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble und Dr. h.c. Joachim Gauck hat heute der DEUTSCHE STEUERBERATERKONGRESS 2011 mit weit über 1.300 Teilnehmern in München begonnen. In seiner Eröffnungsrede machte der Präsident der Bundessteuerberaterkammer (BStBK), Dr. Horst Vinken, die Position des Berufsstandes zum aktuellen Thema Steuervereinfachung deutlich.

„Wenn wir das Steuersystem vereinfachen, erhöhen wir die Glaubwürdigkeit und Akzeptanz der Bürger in den Staat“, so Vinken. „Der Weg der Steuervereinfachung muss konsequent weiter gegangen werden. Die notwendige Haushaltskon-solidierung steht dem nicht entgegen. Die Politik sollte jetzt einen konkreten Zeitplan aufstellen, wann und wie weitere Schritte der Steuervereinfachung und Steuerentlastung erfolgen.“

Der BStBK-Präsident lobt die geplante Neufassung der Abgeltung-steuer und die einheitliche Abzugsfähigkeit von Kinderbetreuungs-kosten als Sonderausgaben, die der aktuelle Gesetzentwurf des Steuervereinfachungsgesetzes vorsieht. „So stellen wir uns echte Steuervereinfachung vor“, sagt Vinken. Außerdem spricht er sich für die zeitnahe Betriebsprüfung aus, da sie allen Beteiligten früher Rechtssicherheit geben kann.

Aktuell

Meistgelesen