Nächstes kostenloses Online-Seminar am 13. Oktober!

HR Service Experience Studie 2021

Wie interne Kund:innen die Personalfunktion und ihre Leistungen bewerten.

Jetzt Studie downloaden

HR SERVICE EXPERIENCE STUDIE

HR Services im Wandel – die HR Service Experience-Studie

Viele Personalabteilungen befinden sich inmitten einer Reise von der prozessorientierten Administration der Mitarbeitenden (administrative HR Services) hin zu menschzentrierten Services (transformationale HR Services). Ziel ist, die Mitarbeitenden zu unterstützen und zu befähigen, die Veränderungen zu gestalten, die eine zunehmend komplexe, unsichere und mehrdeutige Welt ihnen abverlangt.

Wie sind wir bei der Studie vorgegangen?

Vor diesem Hintergrund hat die Haufe Group im Juni 2021 eine HR Services-Studie durchgeführt, die die Sicht von Mitarbeitenden und Führungskräften auf die Personalarbeit im Unternehmen und die Perspektive von „Personalern“ in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz spiegelt. Insgesamt wurden 1.257 Online-Interviews mit internen Kund:innen von HR sowie 445 Interviews mit HR'lern geführt.

Das Studien-Design trägt der Studien-Komplexität in besonderer Weise Rechnung. Der 4x2 Ansatz berücksichtigt jeweils vier Dualitäten, ohne die unsere Fragen nicht angemessen zu beantworten wären.

Ergebnisse der Studie

Was sind die Kernaussagen der Studie?

Interne Kund:innen sind mit den HR Services nur mäßig zufrieden

Es werden eher administrative HR Services angeboten. Transformationale HR Services, wie z.B. Weiterbildungen betreuen oder das Engagement von Mitarbeiter:innen fördern, sind viel seltener. Die Zufriedenheitswerte liegen im mittleren Bereich – und fallen bei den transformationalen Services deutlich ab.

HR ist zufriedener als seine eigenen Kunden - Beurteilungsgefälle in der Hierarchie

Die Zufriedenheit der befragten Personaler:innen weicht deutlich von der der internen Kunden ab – in beide Richtungen. Je höher die befragten Mitarbeitenden in der Hierarchie angesiedelt sind, desto zufriedener erweisen sie sich mit den Services. Die Zufriedenheitswerte der Mitarbeitenden liegen unter dem Durchschnitt.

Digitalisierung und Transparenz erhöhen die Zufriedenheit

Es besteht ein höchst signifikanter Zusammenhang zwischen der Digitalisierung eines Prozesses und der Kundenzufriedenheit. Digitalisierung geht mit der Transparenz von Prozessen einher. Transparenz zahlt sehr stark auf die Zufriedenheit mit diesen Prozessen ein.

Dem HR-Abteilungsimage fehlt die Kontur

Die befragten Personaler:innen schätzen die Wahrnehmung ihrer Kunden recht treffsicher ein. Auch hier differenzieren die Sichtweisen von Mitarbeitenden und Führungskräften auf die HR-Abteilung

Transformationale Services verbessern das Image

Administrative Services müssen vor allem eins: funktionieren. Transformationale Services haben demgegenüber eine emotionale Qualität. Wie die Zahlen zeigen, steigert jeder zusätzlich angebotene transformationale Service die Stärke, in der positive Eigenschaften der Personalabteilung wahrgenommen werden.

Unterschiedlicher Blick in die Zukunft

Teilweise liegen die Einschätzungen, was für HR wichtig wird, zwischen den internen Kunden und den Personaler:innen deutlich auseinander. Damit HR ihren Erwartungen künftig gerecht wird, sehen zwei von drei befragten internen Kunden Veränderungsbedarf bei HR.

Was kann ich tun?

Handlungsempfehlungen - HR hat es in der Hand

HR kann einiges für die Verbesserung der Kundenzufriedenheit und des eigenen Images tun. Wir haben die drei wichtigsten Handlungsfelder identifiziert.

1) So steigern sie die Kundenzufriedenheit
2) So verbessern sie Ihr Image
3) So schließen sie die Wahrnehmungslücken

Mann blickt dank der digitalen Personalakte von Haufe entschlossen in die Zukunft.
FAZIT der STUDIE
Fazit der HR Service Experience-Studie

Die Studie zeigt, dass eher administrative HR Services als transformationale HR Services angeboten werden. Die HR-Bereiche können die Mitarbeitenden mit ihren vornehmlich administrativen Services aber nicht übermäßig zufrieden stellen. Die Menschen, die im HR Management tätig sind, schätzen die Zufriedenheit der Mitarbeitenden meist höher ein als sie tatsächlich ist.
Dem Image von HR fehlt die Kontur. Durch transformationale Services kann die Wahrnehmung positiv verändert werden. Digitale Services und Transparenz erhöhen die Zufriedenheit signifikant. Beim Blick nach vorne zeigen sich – ähnlich wie bei den anderen Themen – deutliche Unterschiede zwischen Mitarbeiter:innen, HR und den Hierarchien.

Die Studie zeigt drei Stellschrauben zur Verbesserung der HR Service Experience auf:
  • Kundenzufriedenheit steigern

  • Image verbessern

  • Wahrnehmungslücken schließen

Jetzt Studie downloaden
Weitere Artikel zum Thema