Fachbeiträge & Kommentare zu Immobilienkredit

Beitrag aus Steuer Office Gold
Internationale Gewinnabgren... / 3.5.3.2.2.2 Die (ursprüngliche) Auffassung der Finanzverwaltung

Tz. 755 Stand: EL 80 – ET: 04/2014 Nach Rn 4.2.1 der Verw-Grds 1983 ist bei der Prüfung von Darlehensverhältnissen zu einem Nahestehenden grds vom Sollzins auszugehen, dh dem Zinssatz, zu dem Banken unter vergleichbaren Verhältnissen Fremden Kredite gewähren. Allerdings können uU besondere Umstände (zB Wechselkursrisiken, Sonderkonditionen etc) berücksichtigt werden. Genannt w...mehr

Kommentar aus Finance Office Professional
Bertram/Brinkmann/Kessler/M... / 4.2.3 Sachanlagen

Rz. 245 Zum Begriff der Sachanlagen s. § 266 Rz 37. Unbebaute Grundstücke unterliegen keiner planmäßigen Abschreibung. Um eine Überbewertung zu vermeiden, ist bei ihrer Bewertung der ggf. bestehenden Notwendigkeit von außerplanmäßigen Abschreibungen ein besonderes Augenmerk zu widmen. Der beizulegende Wert eines Grundstücks kann bspw. abgeleitet werden aus beobachteten Markttr...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Auskunft bei verfrüht geste... / 1 Gründe:

[1] A. Die Antragsgegnerin (im Folgenden: Ehefrau) begehrt im Rahmen eines Zugewinnausgleichsverfahrens vom Antragsteller (im Folgenden: Ehemann) Auskunft bezogen auf einen nach Rechtshängigkeit des Scheidungsantrags liegenden Zeitpunkt. [2] Die Beteiligten heirateten am 1.4.1987. Der Scheidungsantrag wurde der Ehefrau am 11.3.2013 zugestellt. Während der Ehemann ursprünglich...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Elternunterhalt / 8.3.6 Immobilienkredite

Bei den Immobilienkrediten muss unterschieden werden, ob es sich um Kredite für die selbstgenutzte oder eine fremdgenutzte Immobilie handelt. Wie bereits unter dem Punkt "Wohnvorteil" ausgeführt, können bei der selbstgenutzten Immobilie neben den Zinsen auch die Tilgungsleistungen bis zur Höhe des Wohnvorteils vom Einkommen des Elternunterhaltspflichtigen abgezogen werden, o...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Rechtsschutz bei Ausübung eines Widerrufsrechts für Immobilienkredit

Darlehen für Instandset­zungsmaß­nahmen Der Kläger hatte am 10.8.2009 einen Darlehensvertrag mit der Kreissparkasse K. über einen Betrag von 10.000 EUR geschlossen. Für das Darlehen wurden Mittel der Förderbank X verwendet. Im Vertrag hieß es als Verwendungszweck unter anderem: "Investitionsvorhaben im Bereich Instandsetzungsmaßnahmen". Deckungsablehnung durch Rechtsschutzvers...mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Finanzierungskosten / 4.6 Finanzierungskosten von Versicherungsbeiträgen

Dient eine Kapitallebensversicherung der Rückzahlung von Darlehen, die zum Erwerb von vermietetem Grundbesitz aufgenommen worden sind, können die Zinsen für ein zur Finanzierung der Versicherungsbeiträge aufgenommenes Darlehen zu den Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung gehören. Hingegen sind Zinsaufwendungen aus der Fremdfinanzierung von Beiträgen...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
ZAP 5/2016, Anwaltsmagazin / Experten uneins bei der Abschaffung des "ewigen Widerrufsrechts"

In einer Anhörung vor dem Rechtsausschuss des Bundestags zur geplanten Beendigung des "ewigen Widerrufsrechts" für alte Immobilienkredite Mitte Februar in Berlin gingen die Ansichten der eingeladenen Experten weit auseinander. Einige hielten die vorgesehene Änderung für vertretbar, während andere verfassungsrechtliche Bedenken vortrugen. Die Bundesregierung plant, das bei bes...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
ZAP 17/2015, Rechtsprechung... / 4. Rückgewähr von Schenkung der Schwiegereltern

Der BGH hat seine Rechtsprechung zur Problematik der Rückgewähr von Schwiegerelternschenkungen mit zwei neueren Entscheidungen weiter fortentwickelt. Schwiegerelterliche Zuwendungen erfüllen nach der neueren Rechtsprechung des BGH (vgl. BGH FamRZ 2010, 958) auch dann sämtliche tatbestandlichen Voraussetzungen des § 516 Abs. 1 BGB, wenn sie um der Ehe des eigenen Kindes wille...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
ZAP 16/2015, Anwaltspraxis / Informationspflichten im Kreditwesen werden verschärft

Die Bundesregierung will die Informationspflichten der Banken bei der Kreditvergabe verschärfen. Sie müssen künftig die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden strenger prüfen und Alternativen zum Dispokredit aufzeigen. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hat das Bundeskabinett Mitte Juli verabschiedet. Es setzt damit die EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie sowie die Vereinbarungen aus d...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
ZAP 4/2016, Anwaltsmagazin / "Ewiges Widerrufsrecht" soll abgeschafft werden

Das Bundeskabinett hat Ende Januar eine Regelung zur Beendigung des sog. ewigen Widerrufsrechts bei zwischen 2002 und 2010 abgeschlossenen Immobilienkrediten beschlossen. Damit soll darauf reagiert werden, dass das Entstehen unbefristeter Widerrufsrechte gerade bei Immobiliar-Verbraucherdarlehen zu erheblicher Rechtsunsicherheit führt (vgl. zum Thema auch Singer ZAP Kolumne ...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
ZAP 5/2017, EU-Wohnimmobili... / IV. Fazit und Ausblick

Die Erreichung der Ziele der WIKrRL, zu einem hohen Niveau des Verbraucherschutzes gerade vor Überschuldung und Immobilienverlust beizutragen sowie eine fundierte Kreditentscheidung des Verbrauchers zu ermöglichen (s. nur die Erwägungsgründe 3 bis 6 der WIKrRL), kann für das deutsche Recht überwiegend bejaht werden. Auch hier finden in der deutschen Umsetzung die beiden „kla...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
FF 6/2016, Nebengüterrecht ... / 2. Anspruchshöhe

Schenkungen von Schwiegereltern an ihr Schwiegerkind zur Bedienung eines Immobilienkredits haben ihre Geschäftsgrundlage im dauerhaften Wohnen des eigenen Kindes, aber nur im Umfang des Tilgungsanteils. Mit dem Zinsanteil werden lediglich Kosten des laufenden Lebensunterhalts bestritten. Diese berechtigen grundsätzlich nicht zu einer Rückforderung. Ein in der Praxis häufig au...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Entschädigung für die Benutzung eines gemeinsamen Hauses nach der Ehescheidung

Streit nach der Scheidung Die geschiedenen Eheleute waren je zur Hälfte Miteigentümer eines Hausgrundstücks, das die Frau seit September 2006 allein nutzt. Nachdem der Immobilienkredit seit 2008 nicht mehr bedient worden war, hat das finanzierende Kreditinstitut das Zwangsversteigerungsverfahren eingeleitet. Später wurde das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Frau eröff...mehr

Kommentar aus Deutsches Anwalt Office Premium
Prütting/Wegen/Weinreich, B... / II. Vorsorgeaufwendungen.

Rz. 49 Renten-, Arbeitslosen- und Krankenversicherungsbeiträge können in angemessener und nachgewiesener Höhe einkommensmindernd geltend gemacht werden (vgl Ziff 10.1 der Leitlinien; zu Einzelheiten vgl FAKomm-FamR/Kleffmann vor § 1361 Rz 148). Die Angemessenheit richtet sich nach den Einkommens- und Vermögensverhältnissen bzw dem Versicherungsschutz, der vor der Trennung be...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Ende für "ewiges Widerrufsrecht" bei Immobilienkrediten

Mehr Rechtssicherheit Das Bundeskabinett hat jüngst eine Regelung zur Beendigung des sogenannten "ewigen Widerrufsrechts" von zwischen 2002 und 2010 abgeschlossenen Immobilienkrediten beschlossen. Das Entstehen unbefristeter Widerrufsrechte gerade bei Immobiliar-Verbraucherdarlehen hatte zu erheblicher Rechtsunsicherheit geführt. Frühere Regelung Mit dem im Juli 2015 verabschie...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Öffentliche Förderprogramme... / 3.5.3 Bremer Immobilienkredit – Wohnungseigentümergemeinschaft

Über dieses Programm werden energieeffiziente Sanierungsmaßnahmen und barrierereduzierende Umbaumaßnahmen gefördert. Letztendlich werden die KfW-Programme "Energieeffizient Sanieren" (151), "Energieeffizient sanieren – Einzelmaßnahmen" (152) und "Altersgerecht Umbauen" (155) gebündelt und der Wohnungseigentümergemeinschaft zur Verfügung gestellt. Das maximale Gesamtinvestiti...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Förderungen der Bundeslände... / 2.5.1 Bremer Immobilienkredit Wohneigentümergemeinschaften

Rz. 289 Unterstützt werden durch dieses Programm WEGs, die über die KfW-Programme Energieeffizient Sanieren und Altersgerecht Umbauen die Gebäude entsprechend energetisch verbessern oder den Wohnraum den Erfordernissen des demografischen Wandels anpassen wollen. Dabei gelten die KfW-Kriterien als Maß der Dinge bei der Förderung. Es können Kredite bis zu einer Höhe von 500.00...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
§ 1 Einführung / 2. Vorfälligkeitsentschädigung

Rz. 450 Wie erwähnt, ist in allen Fällen eine Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen, deren Höhe von der Restdauer der verbleibenden Zinsfestschreibung und der Differenz zwischen dem vertraglich vereinbarten Zins und dem aktuellen Marktzins abhängt. Die Vorfälligkeitsentschädigung unterliegt bei Immobilienkrediten nicht den Regeln des § 502 BGB, wie sich aus § 503 Abs. 1 BGB ...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Finanzierung der Eigentumsw... / 4.1.1 Ermittlung des Beleihungswerts

Rz. 44 Ermittelt wird der sogenannte Beleihungswert, der die Darlehenshöhe bestimmt. Der Beleihungswert ist der Wert, der jederzeit für die Immobilie erzielt werden kann, abzüglich eines Sicherheitsabschlags. Je nach Bonität beträgt der Gesamtabzug meist zwischen 10 und 35 %. Der Beleihungswert ist niedriger als der aktuelle Verkehrswert oder der Preis, den der Kreditnehmer ...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Schwiegereltern bedienen Immobilienkredit: Rückgewähr nach Scheitern der Ehe?

Hilfe beim "Nestbau" Die Unterstützung der Kinder seitens der Eltern beim Hauserwerb kann auch in dem Abtrag eines Immobilienkredits des Schwiegerkindes bestehen. Können die Schwiegereltern im Fall der Trennung Rückzahlung verlangen? Dazu eine neue Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH). Kredittilgung Die Eltern der Ehefrau hatten rund 11 Jahre lang auf ein Konto des Ehemann...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
FF 3/2015, Schenkungen der Schwiegereltern zur Bedienung eines Immobilienkredits

BGB § 313 § 516 Leitsatz a) Schenkungen von Schwiegereltern an ihr Schwiegerkind zur Bedienung eines Immobilienkredits können ihre Geschäftsgrundlage im dauerhaften Wohnen des eigenen Kindes nur im Umfang des Tilgungsanteils haben. Mit dem Zinsanteil werden demgegenüber Kosten des laufenden Lebensunterhalts bestritten, welche grundsätzlich nicht zu einer Rückforderung berechti...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
FF 3/2015, Schenkungen der ... / Leitsatz

a) Schenkungen von Schwiegereltern an ihr Schwiegerkind zur Bedienung eines Immobilienkredits können ihre Geschäftsgrundlage im dauerhaften Wohnen des eigenen Kindes nur im Umfang des Tilgungsanteils haben. Mit dem Zinsanteil werden demgegenüber Kosten des laufenden Lebensunterhalts bestritten, welche grundsätzlich nicht zu einer Rückforderung berechtigen. b) Zum Umfang der f...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Kursverluste bei Fremdwährungsdarlehen

Keine Werbungskosten Zahlreiche Immobilieneigentümer sind von der Freigabe des Wechselkurses beim Schweizer Franken hart getroffen worden, wenn sie ihre Immobilienkredite in Schweizer Franken aufgenommen hatten. Nach dem ersten Schock stellt sich für diesen Personenkreis automatisch die Frage: "Kann ich meine Verluste steuerlich geltend machen?" Aufgrund der Rechtsprechung de...mehr

Urteilskommentierung aus Finance Office Professional
Vermietung und Verpachtung: Vorfälligkeitsentschädigung keine Werbungskosten

Leitsatz Löst ein Steuerpflichtiger seine Darlehensschuld vorzeitig ab, um sein bisher vermietetes Objekt lastenfrei übereignen zu können, kann er die dafür an den Darlehensgeber zu entrichtende Vorfälligkeitsentschädigung nicht als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abziehen. Normenkette § 9 Abs. 1 Satz 1, § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 1 EStG Sachverhal...mehr

Urteilskommentierung aus Finance Office Professional
Abzug von Zinsaufwendungen aus der Refinanzierung von Kapitallebensversicherungen

Leitsatz 1. Zinsaufwendungen aus der Fremdfinanzierung von Beiträgen zu einer Lebensversicherung, die nicht zu steuerpflichtigen Erträgen i.S.d. § 20 Abs. 1 Nr. 6 EStG führt, können gem. § 3c EStG nicht als Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen abgezogen werden (Fortführung der Senatsrechtsprechung). 2. Dies gilt auch, wenn die Lebensversicherung dazu dient, e...mehr

Urteilskommentierung aus Finance Office Professional
Zurechnung von Kinderbetreuungskosten

Leitsatz 1. Kinderbetreuungskosten können nur von demjenigen abgezogen werden, der sie getragen hat; § 4f a.F. EStG enthält insoweit weder besondere Zuordnungsregeln noch ein Zuordnungswahlrecht. 2. Wenn von den zusammenlebenden, nicht miteinander verheirateten Eltern nur ein Elternteil den Vertrag mit der Kindertagesstätte abschließt und das Entgelt von seinem Konto zahlt, d...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
FF 06/2010, Schulden beim Unterhaltsanspruch Minderjähriger

BGB §§ 1601 ff. Tilgungsleistungen auf ein Hausdarlehen, die nach der Rechtsprechung des BGH (FamRZ 2008, 963) beim Ehegattenunterhalt nicht mehr einkommensmindernd zu berücksichtigen wären, sind auch beim Kindesunterhalt nicht absetzbar. Saarländisches OLG, Beschl. v. 17.12.2009 – 6 WF 123/09 (AG Saarbrücken) Gründe: I. Die Parteien sind miteinander verheiratet. Aus der Ehe sin...mehr

Urteilskommentierung aus Finance Office Professional
Kreditfinanzierung von Prämien für Lebensversicherungen, mit denen Immobilienkredite getilgt werden sollen

Leitsatz Schließt der Steuerpflichtige im Zusammenhang mit Krediten für Anschaffungskosten vermieteter Immobilien Lebensversicherungsverträge ab, die der Sicherung und späteren Tilgung der Kredite dienen, gehören Zinsen für eine Kreditfinanzierung der Versicherungsbeiträge nicht zu den Werbungskosten bei den Vermietungseinkünften. Sachverhalt Im Zusammenhang mit dem Kauf mehr...mehr

Urteilskommentierung aus Finance Office Professional
Verwertungsbefugnis i.S. des § 1 Abs. 2 GrEStG 1983 kraft Auftragserwerbs

Leitsatz 1. Soll sich die Rechtsmacht i.S. des § 1 Abs. 2 GrEStG 1983, das inländliche Grundstück eines anderen auf eigene Rechnung zu verwerten, aus einem Auftragsverhältnis ergeben, muss der Abschluss eines derartigen Vertrags festgestellt sein. Dazu reicht die Feststellung gesellschaftsrechtlicher, wirtschaftlicher oder personeller Verflechtung nicht aus. 2. Für die Anwend...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Zusatzentgelt für vorzeitige Rückzahlung eines Immobilienkredits ist unzulässig

Streit um AGB der Banken Das Landgericht Frankfurt hat entschieden, dass eine Bank für die vorzeitige und einvernehmliche Rückzahlung eines Immobilienkredits kein Zusatzentgelt berechnen darf. Laut Preisverzeichnis sollten Kunden der Degussa Bank für die Abwicklung einer "einvernehmlichen vorzeitigen Rückzahlung" eines Immobiliendarlehens 300 EUR zahlen. Damit wollte sich die ...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Umschuldung von Baukrediten: Entgelt für Treuhandauftrag unzulässig

Grundschuldübertragung Das OLG Hamm hat entschieden, dass die bisherige Bank von Kunden, die ihren Immobilienkredit durch eine andere Bank ablösen, kein Entgelt dafür verlangen darf, dass sie die Grundschuld im Rahmen eines Treuhandverhältnisses auf den neuen Kreditgeber überträgt. Streit um 100 EUR Das Preisverzeichnis der Kreissparkasse sah ein Bearbeitungsentgelt von 100 EUR...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
ZAP 6/2018, Betrug: Berechnung des Vermögensschadens bei einem Kredit

(BGH, Beschl. v. 10.8.2017 – 1 StR 573/16) • Ein betrugsmäßiger Vermögensschaden tritt ein, wenn die Vermögensverfügung des Getäuschten bei wirtschaftlicher Betrachtung unmittelbar zu einer nicht durch Zuwachs ausgeglichenen Minderung des Gesamtwertes seines Vermögens führt. Dieser Anforderung wird ein Urteil nicht gerecht, in dem lediglich auf den Vermögensverlust abgestell...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
ZAP 21/2017, Reform der Ums... / 1. Regelungsanliegen des Finanzaufsichtsrechtergänzungsgesetzes

Interessanterweise hebt die Gesetzesbegründung in ihrem Allgemeinen Teil zunächst die große (kredit-)wirtschaftliche Bedeutung von Darlehen zum Bau oder Erwerb von Wohnimmobilien hervor (s. BT-Drucks 18/10935, S. 19): Diese Kredite haben ein Volumen von ca. 70 % der Gesamtverbindlichkeiten des inländischen Haushaltssektors und betragen ca. 50 % des gesamten Kreditvolumens in...mehr