| Knigge am Arbeitsplatz

Als "Neuling" im Unternehmen nicht zu forsch auftreten

Auftreten am neuen Arbeitsplatz
Bild: Eric Audras / PhotoAlto

Ob als neuer Mitarbeiter oder Azubi: Der erste Eindruck und das Auftreten in den ersten Tagen am neuen Arbeitsplatz ist sehr entscheidend. Etwas Zurückhaltung ist angebracht.

Gerade Jüngere können sich in der Firma viel verbauen, wenn sie Hierarchien nicht beachten und zu forsch auftreten. Das kann beispielsweise sein, dass sie den Chef eher wie einen Kumpel ansprechen - und ihn bitten, zusammen einmal einen Kaffee trinken zu gehen.

Gutes Fingerspitzengefühl

«Das steht dem Jüngeren nicht zu und lässt den nötigen Respekt vermissen», sagt Agnes Jarosch ( Etikette-Trainerin). Doch wie können Jüngere erkennen, ob sie den richtigen Ton treffen? Hier sei vor allem Fingerspitzengefühl gefragt, sagt Jarosch. Wer unsicher ist, ob ein bestimmtes Verhalten gegenüber dem Chef angebracht ist, bitte am besten erfahrenere Kollegen um Rat.

Weiterer Tipp: Privaten Besuch am Arbeitsplatz immer anmelden

Schlagworte zum Thema:  Knigge

Aktuell

Meistgelesen