wirtschaft + weiterbildung Ausgabe 6/2016 | wirtschaft & weiterbildung

Bereits 54 Prozent der Beschäftigten in Deutschland arbeiten teilweise oder ausschließlich mobil. Sie arbeiten unterwegs oder haben wechselnde Arbeitsplätze und nutzen Laptops und Smartphones. Arbeitgeber wie Arbeitnehmer profitieren überwiegend von der Entwicklung, sagt eine neue Studie. Doch viele Vorgesetzte sind misstrauisch

Weitere Themen:

Führung: HR-Vorstand Wilfried Porth berichtet, wie die Digitalisierung die Führungskultur bei Daimler verändert.

Samy Molcho feiert 80. Geburtstag. Er entwickelte sich vom gefeierten Pantomimen zum gefragten Redner zum Thema
„Körpersprache“.

Persönliche Kontakte machen produktiver. Die kanadische Psychologin Susan Pinker hat aktuell herausgefunden, dass nur der Face-to-Face-Kontakt gesund, glücklich und die Arbeitnehmer produktiv macht.

Mehr „Collaborative Leadership“: Die Zukunft gehört dem „4 C-Modell“ (Creativity, Communication, Consensus und Contribution), sagt eine Studie der OSB, Wien, voraus.

Vom Trainer zum Lernbegleiter: Dr. Jochen Robes, Experte für Wissensmanagement, erklärt auf den Gabal-Jubiläums-Impulstagen den radikalen Wandel, der der betrieblichen Weiterbildung bevorsteht.

„Bildungspreis 2016“: In Berlin wurden zum vierten Mal die Gewinner des „Deutschen Bildungspreises“ geehrt. Neben fünf
regulären Preisen gab es diesmal zwei Sonderpreise.


Zur Ausgabe

Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 02/2020
W+W 02 2020
kostenpflichtig wirtschaft & weiterbildung   04.02.2020

Ein mit BDVT-Gold ausgezeichnetes Lehrgangskonzept will das Silodenken in den Unternehmen aufbrechen und zu einer „wirklichen“ Kollaboration anleiten. ...

zur aktuellen Ausgabe 02/2020
no-content