Working Out Loud (WOL) ist ein neues Lernformat, das dem agilen Lernen zugeordnet wird. Unternehmen wie Audi, BMW, Bosch, Continental, Deutsche Bank, Siemens und Telekom machen bei WOL von Anfang an mit und erleben eine neue Form des  Wissensmanagements.

Weitere Themen:

Influencer ändern Machtverhältnisse: Ein Gespräch mit Heike Bruch, Leadership-Forscherin an der Universität St. Gallen, bringt Klarheit: Soziale Kommunikation fungiert als Trendverstärker. Personaler können diesen Effekt nutzen.

Politiker coachen: Wer Politiker wird und sich möglichst lange behaupten will, legt sich in der Regel ein „dickes Fell“ zu. Doch das ersetzt keine kontinuierliche Selbstreflexion. So scheitern viele Politiker im Laufe der Jahre an sich selbst.

Akademien weiter im Aufschwung: 56 Prozent der Mitglieder des Wuppertaler Kreises erwarten für das Jahr 2018 ein weiteres Umsatzwachstum wie schon im Jahr zuvor. Zu verdanken sei das der „ausgesprochen guten wirtschaftlichen Konjunkturlage“.

Beta wird das neue Alpha: Die Messe „Zukunft Personal Europe“ in Köln, die vom 11. bis
zum 13. September in Köln stattfindet, erwartet wieder mehr als 17.000 Besucher. Wir stellen vorab wichtige Keynote Speaker und neue Messeformate vor.

„Die Hierarchien werden verschwinden“: Der „Personalmanagementkongress 2018“ behauptete sich in diesem Jahr als größtes Branchentreffen für HR-Fachleute. Höhepunkt war der Auftritt des Hirnforschers Gerald Hüther, der ein Ende der Hierarchien voraussagte.

wirtschaft + weiterbildung abonnieren


Aktuelle Ausgabe 10/2018
kostenpflichtig wirtschaft & weiterbildung   04.10.2018

Eva-Maria Kraus wurde vom BDVT, dem Berufsverband für Training, Beratung und Coaching, in der Kategorie „Offenes Seminar“ mit dem Trainingspreis in Gold ausgezeichnet. ...

zur aktuellen Ausgabe 10/2018