Innovationscontrolling
  

Begriff

Das Innovationscontrolling übt eine Dienstleistungsfunktion für das Innovationsmanagement aus. Dieses unterteilt sich in die Phasen

  • Ableitung der "Innovationsstrategie"
  • Portfolio-Management von Innovationsprojekten,
  • Ideengenerierung,
  • Ideenbewertung,
  • Forschung und Entwicklung sowie
  • Markteinführung.

Zentrale Aufgaben sind die Planungsunterstützung, die Informationsversorgung sowie die Optimierung von Effektivität und Effizienz im Innovationsmanagement. Die Einteilung der Aufgaben unterscheidet sich zum einen zwischen strategischen und operativen Aufgaben, zum anderen zwischen der Entscheidungsfindung und der Maßnahmenumsetzung.

Das Innovationscontrolling liefert Informationen über den gesamten Innovationsprozess hinweg. Im Gegensatz dazu konzentriert sich das Controlling zu Forschung und Entwicklung (F+E-Controlling) auf die eigentlichen Forschungs- und Entwicklungsphasen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Controlling Office. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Controlling Office 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesen