| Büroarbeitsplatz

Der Schreibtisch der Zukunft bietet viel Freiheit

Der klassische Schreibtisch hat bald ausgedient - wenn es nach dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) geht.
Bild: Haufe Online Redaktion

Stolpern Sie in Ihrem Büro noch über Kabel? Und arbeiten Sie am Schreibtisch noch mit Maus und Tastatur? Das könnte bald der Vergangenheit angehören, wenn es nach dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) geht.

Tablets und Smartphones sind im Job sehr beliebt. Kein Kabelsalat, kein Zusatzgerät. Reduziert aufs Wesentliche können viele Funktionen ausgeführt werden, die auch am gängigen Computer oder Notebook erledigt werden können. Die kabellose Freiheit, die schon seit vielen Jahren am Notebook geschätzt wird, ist einer er wesentlichen Faktoren beim Schreibtisch der Zukunft.

Forscher entwickeln Optimum aus bereits bestehenden Geräten und neuen Ideen

Das Fraunhofer IAO entwickelt zusammen mit Forschern aus unterschiedlichen Bereichen sozusagen das Optimum aus bereits bestehenden Geräten und neuen Ideen. So entstehen durch modernste Technologien bei der Digitalisierung sowie der Stromversorgung innovative Bürolösungen.

Flexible Arbeitsorganisation mit einem Wisch

Am Schreibtisch der Zukunft lässt sich die Arbeitsorganisation flexibler gestalten. Es gibt kein Papier mehr. Der klassische Schreibtisch wird zur digitalen Arbeitsfläche, auf der man wischt statt tippt. Unter dem Tisch ist alles aufgeräumt. Integrierte Wireless-Technologien versorgen die Workstation – von Schreibtisch kann keine Rede mehr sein – mit Strom und Daten.

Schreibtisch ohne Kabelfesseln

Wovon Sie träumen, wenn Ihnen wieder einmal ein Kabel im Wege ist oder Sie sich dadurch an den Arbeitsplatz gefesselt fühlen, wurde auf der Orgatec in Köln präsentiert: die Wirefree Workstation – der Schreibtisch ganz ohne Kabel. Nicht nur Tablet, Tastatur und Maus sind hier frei beweglich, sondern auch der Bildschirm oder die Arbeitsplatzleuchte.

Mehr Platz für mehr Beweglichkeit

Vielleicht aber träumen Sie aber auch von mehr Platz und mehr Möglichkeiten an Ihrem Schreibtisch. Diese Erweiterung bietet der Extended Workdesk. Bei ihm besteht die Schreibtischoberfläche u. a. aus einer 55-Zoll-Anzeige mit Multitouch-Funktion. So lassen sich zu sämtliche Applikationen der einzelnen Monitore frei positionieren, skalieren und rotieren.

Wichtig sind Schnittstellen zwischen analoger und digitaler Welt

Damit die Vorteile der digitalen Techniken voll zum Tragen kommen können, sind in den kommenden Jahren auch Schnittstellen notwendig. Eine dieser praktischen Lösung ist ein Tool, mit dem sich analoge Ergebnisse, z. B. handschriftliche Texte oder Skizzen auf Notizzetteln, in eine digitale Form überführen lassen, damit sie nahtlos am und mit dem Computer weiterverarbeitet werden können.

Weitere Informationen über die Arbeitsplatzprototypen Wirefree Workstation und Extended Workdesk gibt es auf dem Internetportal Office 21 – Zukunft der Arbeit.

Schlagworte zum Thema:  Schreibtisch, Büro, Bildschirmarbeitsplatz, Zukunft

Aktuell

Meistgelesen