Fachbeiträge & Kommentare zu Energieeffizienz

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Kompaktübersicht: Steuerges... / Energiesteuer

mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Kompaktübersicht: Steuerges... / Verbrauchsteuern

mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Steuer Check-up 2020 / 2.13.2 Gewährung des strom- und energiesteuerlichen Spitzenausgleichs für 2019

Unternehmen des produzierenden Gewerbes können unter bestimmten Voraussetzungen eine weitgehende Entlastung von der gezahlten Strom- und Energiesteuer im Rahmen des sog. Spitzenausgleichs (§ 10 StromStG, § 55 EnergieStG) erhalten. Diese Erstattungen werden Unternehmen des produzierenden Gewerbes auf Antrag beim zuständigen Hauptzollamt gewährt, sofern sie nachweislich einen ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Bilanz Check-up 2020: Übers... / 2.7.19 IDW PH 9.970.80: Besonderheiten der Prüfung im Zusammenhang mit der Antragstellung von Eisenbahnverkehrsunternehmen auf Gewährung einer Zuwendung nach der Richtlinie über die Förderung der Energieeffizienz des elektrischen Eisenbahnverkehrs (Stand: 17.5.2019)

Erstmalig zum 30.6.2019 können Eisenbahnverkehrsunternehmen, die elektrisch angetriebene Schienenfahrzeuge einsetzen, nach der Richtlinie über die Förderung der Energieeffizienz des elektrischen Eisenbahnverkehrs einen Antrag auf Zuwendungen für Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz und zur CO2-Reduktion stellen. In diesem Zusammenhang sind bestimmte Angaben von ei...mehr

Beitrag aus TVöD Office Professional
§ 70 BPersVG (und entspr. L... / 3.1.3 Fälle des Antragsrecht

§ 70 Abs. 1 Ziff. 1 LPVG BW: genereller Auftrag zur Beantragung von Maßnahmen, die der Förderung des Gemeinwohls dienen § 70 Abs. 1 Ziff. 2 LPVG BW: Unfallverhütung und Barrierefreiheit § 70 Abs. 1 Ziff. 3 LPVG BW: Gefahrenschutz und Arbeitsschutz § 70 Abs. 1 Ziff. 4 und 7 LPVG BW: Angelegenheiten der Auszubildenden § 70 Abs. 1 Ziff. 5 LPVG: Schutz der schwerbehinderten, hilfsbe...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Kundenzentrierte Preisgesta... / 2.4 Erfolgsabhängige Preissysteme

Bei der Erfassung und Aufteilung des Value-in-use anhand einer monetären Größe geht das erfolgsabhängige Preissystem am konsequentesten vor. Als Bezugsgröße wird der ökonomische Erfolg herangezogen, der aus der Interaktion von Anbieter und Kunde hervorgeht (Value Co-creation). Dabei kann der ökonomische Erfolg zum Beispiel an einer Kostenreduktion, einer Erhöhung der Deckung...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
KfW-Förderung für den Mitte... / 4.2 KfW-Energieeffizienzprogramm

Zusätzlich zum KfW-Umweltprogramm gibt es im Rahmen der KfW-Energieeffizienzprogramme zahlreiche weitere Förderkredite. Egal ob Produktions­anlagen/­-prozesse energieeffizienter gestaltet und Energie im laufenden Betrieb eingespart oder energieeffizient gebaut oder saniert werden soll oder ob anderweitig die Energieeffizienz gesteigert werden soll , die KfW hat entsprechende...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Total Cost of Ownership und... / 1 Wirtschaftlichkeit hängt nicht nur von Anschaffungskosten ab

Vollständige Erfassung direkter sowie indirekter Kosten Der Einkauf macht häufig 60 bis 70 % der Gesamtausgaben im produzierenden Gewerbe aus: 86 % im Großhandel, 78 % im Einzelhandel und 86 % bei den Versorgungsunternehmen. Er beeinflusst somit die Wettbewerbsposition und Aktivitäten entlang der gesamten Wertschöpfungskette der meisten Unternehmen nachhaltig. Die steigende Be...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Geschäftsmodelle radikal in... / 6.1 Philips Lighting Solutions

Wert? Die Finanzierung für Philips erfolgt über die technologisch erreichte Energieeffizienz: Da mit Philips Lighting Solutions geringere Energiekosten möglich werden, entsteht eine Marge, über die das Modell finanziert wird (e. g. Initialinvestments für Lampen, Steuerung; entfällt i. d. R.). Ein wesentlicher Mehrwert für Philips ist es weiterhin, seine Erlösströme kontinuier...mehr

Kommentar aus Deutsches Anwalt Office Premium
Prütting/Wegen/Weinreich, B... / A. Allgemeines

Rn 1 § 556c ist durch das MietRÄndG v 11.3.13 (BGBl. I S 434) eingefügt worden. Er gibt nach den von ihm benannten Voraussetzungen (Rn 5 ff) die Möglichkeit, die vertraglich vereinbarte Umlage der Kosten der Selbstversorgung (§§ 7 II, 8 II HeizkostenV) auf diejenigen der Wärmelieferung (§§ 7 III, 8 III HeizkostenV) umzustellen. Durch die Umstellung der Eigenversorgung auf ei...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Energiecontrolling als Best... / 2.3 Energieeffizienz

3. Teil des Energiemanagements Maßnahmen im Bereich der Energieeffizienz beeinflussen die Energienutzung im unternehmerischen Alltag. Energieeinsparmaßnahmen bilden die Basis für diesen Bestandteil des Energiemanagements. Diese Maßnahmen können sowohl durch technische Hilfsmittel als auch durch Schulung von Mitarbeitern erreicht werden. Damit die gewünschten Energieeinsparmaß...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Energiecontrolling als Best... / 2 Energiemanagement und seine Teilbereiche

Energie ist mehr als Energieeffizienz Die Mehrzahl der Unternehmen setzt den Begriff Energiemanagement dem Begriff der Energieeffizienz gleich. Das Energiemanagement ist aber viel weitläufiger zu sehen und umfasst die Teilbereiche Energiebeschaffung, Energiebereitstellung und Energieeffizienz (vgl. Abb. 1). Deshalb wird das Energiemanagement mittlerweile in vielen Unternehmen...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Energiemanagement in Anlehn... / 3.3 Steuerungsinstrument "Energieleistungskennzahlen"

Energieeinkauf Die benötigten Energiearten bei ThyssenKrupp Rasselstein werden extern eingekauft. Dabei werden Strom und Erdgas über den Mutterkonzern ThyssenKrupp Steel Europe im Rahmen von Konzernlieferverträgen über RWE bzw. EON bezogen. Dampf sowie ein weiterer geringer Stromanteil stammt von der GWE, einem Kontrakter, der ein wärmegeführtes Blockheizkraftwerk mit Kraftwä...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Energiemanagement in Anlehn... / Zusammenfassung

Überblick Energie ist in Industrieunternehmen in den letzten Jahren als wichtiges Handlungsspielfeld zunehmend in den Vordergrund getreten. Gesetzliche Vorschriften, Kostendruck und ökologische Aspekte verleiten dabei insbesondere energieintensive Unternehmen dazu, sich mit dieser Thematik verstärkt auseinanderzusetzen. Ein Energiemanagementsystem bildet den Ausgangspunkt für...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Energiemanagement in Anlehn... / 4 Zusammenfassung

Für Unternehmen, die sich ernsthaft und nachhaltig beim Thema Energieeffizienz weiterentwickeln wollen, ist auf Dauer die Einführung eines Energiemanagementsystems unverzichtbar. Die Bundesregierung hat zudem Anreize geschaffen, um entsprechende Systeme einzuführen. Damit verbunden ist u. a. die Notwendigkeit, eine geeignete Energiedatenerfassung zu implementieren, um die Str...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Energiemanagement in Anlehn... / 2 Energiedatenmanagementsystem – Konzept zur Implementierung

Messbare Energieziele nur durch Transparenz beim Energieverbrauch Ein Energiemanagementsystem bildet den Ausgangspunkt für einen ressourcenschonenden Energieeinsatz in einer Organisation (s. Abb. 2). Das System lebt im Wesentlichen von der Herleitung und Verfolgung von geeigneten, üblicherweise messbaren Zielen zur Verbesserung der Energieeffizienz. Um diese zu erreichen, mus...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Energiemanagement in Anlehn... / 1 Gründe für die Einführung eines Energiemanagementsystems

Förderung erneuerbarer Energien In den vergangenen Jahren sind die Energiepreise in Deutschland stark gestiegen. Ein wesentlicher Grund liegt – insbesondere beim Strompreis – in der zur Erreichung der Klimaschutzziele notwendigen Förderung der erneuerbaren Energien (s. Abb. 1). Abb. 1: Gründe für die Einführung eines EMS Problematisch ist dies insbesondere für Unternehmen, dere...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Lagebericht: Grundlagen, Gr... / 4.2.2.1 Wirtschaftsbericht i. e. S. (§§ 289 Abs. 1 Sätze 1, 2 sowie 289 Abs. 3 HGB)

Rz. 19 Darstellung von Geschäftsverlauf einschließlich Geschäftsergebnis und der Lage der Gesellschaft (§ 289 Abs. 1 Satz 1 HGB) Durch die Darstellung von Geschäftsverlauf einschließlich des Geschäftsergebnisses soll den Adressaten des Lageberichts die Unternehmensentwicklung bis zum Abschlussstichtag sowie das Geschäftsergebnis überblicksartig geschildert werden. Die hier au...mehr

Beitrag aus Haufe Compliance Office Online
Umweltrecht 2: Raumordnung,... / 2.1 Europa

mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
§ 15 Architektenvertrag / I. Formulierung von Planungs- und Überwachungszielen

Rz. 6 Der vertraglich vereinbarte Erfolg muss in der Regel eben mehr sein als ein "Einfamilienhaus", vielmehr müssen die dem Architekten gesteckten Ziele in finanzieller, zeitlicher, konstruktiver, gestalterischer Hinsicht, hinsichtlich der Energieeffizienz, der Ausstattung usw. beschrieben werden. Dies ist auch i.S.d. Architekten, denn nur wenn die von ihm zu erreichenden Z...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Betrieblichen Umwelt- und A... / 4 Relevante Prozesse für den Umweltschutz

Betrieblicher Umweltschutz umfasst v. a. Luftreinhaltung, Gewässerschutz, Anlagensicherheit und Störfallvorsorge sowie Energieeffizienz und sparsamen Umgang mit Ressourcen. Während im Rahmen des Arbeitsschutzes, der Fokus auf Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten liegt, hat der Umweltschutz zum Ziel, die Umwelt vor schädlichen Einwirkungen zu schützen. 4.1 Gefahrstoffman...mehr

Lexikonbeitrag aus Arbeitsschutz Office
Energieausweis (Nichtwohnge... / Zusammenfassung

Begriff Nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) muss der Eigentümer von Nichtwohngebäuden, die vermietet oder verkauft werden sollen, Energieausweise zur Verfügung stellen. Sie informieren über den Strom- und Heizwärmeverbrauch des Gebäudes. Der Käufer soll damit Vergleichsmöglichkeiten hinsichtlich der Energieeffizienz erhalten. Die Ermittlung des Energieverbrauchs für Nic...mehr

Lexikonbeitrag aus Arbeitsschutz Office
Energieausweis (Nichtwohnge... / 2 Was sagt der Energieausweis aus?

Es gibt zwei verschiedene Energieausweise, entweder auf der Grundlage des berechneten Energiebedarfs oder des erfassten Energieverbrauchs. Der erfasste, also tatsächlich anfallende Verbrauch darf – mit Ausnahmen – nur für ältere Wohngebäude Grundlage sein. Für Neubauten und auch für alle Nichtwohngebäude muss der Energiebedarf von dafür befugten Personen errechnet werden. Der...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Arbeiten mit Druckluft / 1 Anwendungen von Druckluft

Die betriebliche Druckluftversorgung ist vergleichsweise energieintensiv. Aufgrund der geringen Energieeffizienz (ca. 90 % Abwärme) ist Druckluft eine vergleichsweise teure Energieform, die nur dort eingesetzt werden sollte, wo sie technologisch erforderlich ist. Gleichwohl bietet die Verwendung von Druckluft Vorteile und kaum ein produzierender Betrieb kann heute mehr ohne ...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
EnEV 2014 – Umsetzung bauli... / 1.3 Wärmepumpen

Wärmepumpen arbeiten nach dem gleichen Prinzip wie Kühlschränke. Für Heizzwecke wird das System jedoch umgekehrt angewandt. Hierzu wird mit relativ kleinem Aufwand an elektrischer Energie der Luft, oder besser noch der Erde oder dem Grundwasser, Energie entzogen und dadurch ein wesentlich größerer Anteil an Wärmeenergie gewonnen. Nachdem jedoch der Primärenergiefaktor von St...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
EnEV 2014 – Umsetzung bauli... / 2 Warmwasserbereitung

Für die Warmwasserbereitung wird anteilsmäßig immer mehr Energie benötigt. In einem energetisch unsanierten Gebäude, das circa 1985 errichtet wurde, beträgt der Anteil für die Warmwasserbereitung 15 bis 25 %. Mit zunehmenden Verbesserungen an der Energieeffizienz der Gebäudehülle wächst er auf bis zu 60 % des gesamten Energiebedarfs, beispielsweise bei einem Gebäude nach Pas...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
EnEV 2014 – Potenziale eine... / 6 Nachhaltige Entwicklung eines Gebäudes

Wie jede andere Baumaßnahme muss also auch und insbesondere eine energetische Sanierung gründlich von einem Fachmann geplant werden. Dabei sollten andere Aspekte einer allgemeinen Renovierung oder Modernisierung nicht außer Acht gelassen werden, denn gravierende Defizite an einem Gebäude lassen sich z. B. nicht durch eine hervorragende Energieeffizienz ausgleichen. Im Vorfeld...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
EnEV 2014 – Umsetzung bauli... / 1 Heizungsanlage

Die Bauteile, aus denen Heizungsanlagen bestehen, haben ungefähr folgende Lebenserwartung: In der EnEV 2014 wurden die Bestimmungen für alte Heizkessel verschärft. Achtung Vor 1984 eingebaute Heizkessel auße...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
EnEV 2014 und neues Mietrec... / 2.2 Einsparung von Primärenergie (§ 555b Nr. 2 BGB)

Durch das Mietrechtsänderungsgesetz (MietRÄndG) wurden die Tatbestände der Einsparung nicht erneuerbarer Primärenergie sowie der Klimaschutz in das Gesetz aufgenommen. Dadurch soll der Tatsache, dass die Energiereserven immer knapper werden, Rechnung getragen werden. Der Gesetzgeber sah die bisherige Rechtslage im Hinblick auf die vom Mieter zu duldenden Maßnahmen für Energi...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
EnEV 2014 – Potenziale eine... / 4.2 Passiv-Maßnahmen

Die andere Gruppe von Maßnahmen, mit denen sich Innenraumklima und Energieeffizienz beeinflussen lassen, umfasst die Passiv-Maßnahmen. Vereinfacht gesagt sind dies die rein baulichen Maßnahmen, die uns in erster Linie vor den ungefilterten Einwirkungen der Klimaauswirkungen schützen.mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
EnEV 2014 – Änderungen und ... / 1.8 Mangel bei Verstoß gegen die unbedingten Nachrüstverpflichtungen

Mietrechtlicher Mangel Ein Mangel der Mietsache soll gegeben sein, wenn die öffentlich-rechtlichen Vorschriften eine Nachbesserung auch für den Altbaubestand vorsehen. Praxis-Beispiel Nachrüstverpflichtung Außerbetriebnahme älterer Heizkessel nach § 10 EnEV. Insoweit soll der Mieter mangels abweichender Vereinbarungen bei der Vermietung erwarten können, dass die unbedingten Nach...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
EnEV 2014 – Änderungen und ... / 2.6 Modernisierungsempfehlungen

Fachliche Hinweise des Ausstellers Der Aussteller des Energieausweises muss dem Eigentümer im Energieausweis Empfehlungen für Maßnahmen zur kosteneffizienten Verbesserung der energetischen Eigenschaften des Gebäudes (Energieeffizienz) in Form von kurzgefassten fachlichen Hinweisen geben (Modernisierungsempfehlungen). Diese beziehen sich auf Maßnahmen am gesamten Gebäude, an e...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
EnEV 2014 – Potenziale eine... / 2 Allgemeines zur energetischen Sanierung von Gebäuden

Die Beweggründe für eine energetische Sanierung sind unterschiedlich: Es kann darum gehen, dauerhaft Geld zu sparen, den Wert von Gebäuden bei Verkauf oder Vermietung zu erhalten oder einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. In jedem Fall führen solche Maßnahmen im Ergebnis zu einem verminderten Energieverbrauch und somit CO2-Ausstoß. Der von uns Menschen verursachte Beitr...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
EnEV 2014 – Umsetzung bauli... / 5 Elektroinstallation

Wie alle anderen Bauteile sind auch die Bestandteile der Elektroinstallation der Alterung unterworfen und haben eine Circa-Lebensdauer: Die Lebenserwartung einer Elektroinstallation ist jedoch häufig länger als der Zyklus beim technischen Fortsc...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
EnEV 2014 – Änderungen und ... / 1.1 Anwendungsbereich (§ 1 EnEV)

Energieeinsparung In dem neu gefassten § 1 Abs. 1 EnEV wurde zunächst der Zweck der Verordnung, nämlich die Einsparung von Energie in Gebäuden, hervorgehoben. Die Verordnung soll dazu beitragen, dass die energiepolitischen Ziele der Bundesregierung, insbesondere ein nahezu klimaneutraler Gebäudestand bis zum Jahr 2050, erreicht werden. Modernisierungsoffensive Zusätzlich zu den...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
EnEV 2014 und neues Mietrec... / 9.7 Sonderkündigungsrecht des Mieters nach Mieterhöhung

Der Mieter kann auf die Mieterhöhung des Vermieters mit dem ihm zustehenden Sonderkündigungsrecht reagieren. Nach § 561 BGB kann er im Fall einer Modernisierungsmieterhöhung nach § 559 BGB bis zum Ablauf des zweiten Monats nach Zugang der Mieterhöhung das Mietverhältnis außerordentlich zum Ablauf des übernächsten Monats kündigen. Praxis-Beispiel Fristberechnung Der Vermieter e...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
EnEV 2014 und neues Mietrec... / 4.3 Einstweiliger Rechtsschutz für Mieter

Demgegenüber hat der Mieter im Fall der Durchführung von Modernisierungsmaßnahmen deutlich weitergehende Rechte: Das LG Berlin hat hierzu einem Antrag des Mieters auf Baustopp stattgegeben, da die angekündigte Anbringung eines Balkons an eine Wohnung mit nicht nur unerheblichen Immissionen verbunden ist. Ausreichend sind Lärm-, Geruchs- und Staubimmissionen, sofern sie nicht...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
EnEV 2014 – Änderungen und ... / 2.10 Pflichten des Eigentümers in Immobilienanzeigen

Angabe der Ausweisart Ebenfalls neu eingeführt wurde eine Verpflichtung der Verkäufer, Vermieter und Verpächter bzw. Leasinggeber, in Immobilienanzeigen für kommerzielle Medien, insbesondere in Zeitungsinseraten, Internetanzeigen oder Internetportalen etc., Angaben darüber zu machen, welche Art des Energieausweises vorliegt, das heißt Energiebedarfsausweis oder Energieverbrau...mehr

Beitrag aus VerwalterPraxis
Energieausweise erneuern

Begriff Nach der maßgeblichen Bestimmung des § 17 Abs. 6 EnEV werden Energieausweise für eine Gültigkeitsdauer von 10 Jahren ausgestellt. Nach Ablauf dieses Zeitraums verlieren sie ihre Gültigkeit. Die ersten Energieausweise wurden bereits im Oktober 2007 für Neubauten oder grundlegend modernisierte Wohnanlagen ausgestellt. Ab 1. Juli 2008 waren sie für bestimmte Wohngebäud...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Total Cost of Ownership – m... / 5 Beispiel: Beschaffung einer Roboterschweißanlage

Im Folgenden ist eine Beschaffungsentscheidung auf Basis des Total-Cost-of-Ownership-Ansatzes beschrieben. Demnach sind beim Kauf einer Roboterschweißanlage z. B. zum Schweißen von Bauteilen aus Stahl, Edelstahl oder Aluminium für die industrielle Serienfertigung folgende Kosten zu beachten: Anschaffungskosten Betriebskosten Energiekosten Wartungskosten Laufende Kosten beim Anwen...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
Energieausweis – Auch Makler müssen Pflichtangaben machen

Gilt für Eigentümer und Makler! Wird vor dem Verkauf bzw. vor der Vermietung eine Immobilienanzeige in kommerziellen Medien (z. B. Internet, Zeitungen, Zeitschriften) aufgegeben, hat der Verkäufer bzw. Vermieter sicherzustellen, dass die Immobilienanzeige folgende Pflichtangaben enthält (§ 16a EnEV 2014): Die Art des Energieausweises (Energiebedarfs – oder Energieverbrauchsaus...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Rand- und Rahmenbedingungen... / 2.1 Typische Geschäftsfelder in den Bereichen Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit

Fragen, in denen es um Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit geht, gehören in den Bereich der Unternehmensberatung. Die Fachkraft für Arbeitssicherheit bietet einem Unternehmen oder einer Institution sowie den dort beschäftigten Führungskräften in diesen Fragen ihre Beratung und Unterstützung an. Der konkrete Zuschnitt des Geschäftsfeldes (oder der Geschäftsf...mehr

Beitrag aus Arbeitsschutz Office
Sicherer Betrieb von Erdbau... / 1 Beschaffen von Erdbaumaschinen

Erdbaumaschinen sind mobile und kraftbetriebene, i. d. R. (mit Raupenketten oder Rädern) selbstfahrende Arbeitsmittel, wie z. B. Bagger, Lader (Radlader, Baggerlader, Laderaupe, Schwenklader), Lkw, SKW (Muldenkipper, Dumper), Schürfgeräte (Scraper), Planiergeräte (Planierraupen, Grader), Walzen, Rohrverleger (Pipelayer) oder Spezialmaschinen (Horizontal- und Tiefbohrgeräte, ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Energiecontrolling als Teil... / 3.1 Bedeutung des Energiecontrollings bei der FSG

Herausforderung Energiemanagement am Flughafen Der Betrieb eines Flughafens ist grundsätzlich sehr energieintensiv. Das Energiemanagement bei der FSG ist aufgrund der vorhanden Strukturen und des Geschäftsmodells eine komplexe und vielschichtige Aufgabe. Zum einen agiert die FSG als Verbraucher von Energie, zum anderen ist die sie durch den Einsatz einer Photovoltaikanlage so...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Energiekennzahlen als Grund... / 3.2 Kennzahlen und Bezugsgrößen

Verwendungszweck bestimmt Wahl der Kennzahlen Je nach Verwendungszweck ist die Wahl unterschiedlicher Bezugsgrößen sinnvoll. Generell sollten nur wirklich notwendige Daten erfasst und in Kennzahlen berechnet werden, um den Aufwand möglichst gering zu halten. Nicht die Vielzahl verschiedener Kennzahlen ist für die energetische Optimierung und Reduzierung der Energiekosten notw...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Energiecontrolling: Grundla... / 1 Relevanz in der Unternehmenspraxis

Erhebliche Preissteigerungen für Industriekunden in der Energiebeschaffung Die derzeitige Beschaffungssituation von produzierenden Unternehmen in Deutschland in Bezug auf den Inputfaktor Energie ist durch erhebliche Preissteigerungen geprägt. So sind die Strompreise für industrielle Verbraucher seit 2000 kontinuierlich gestiegen und haben sich im Durchschnitt um etwa 75 % erh...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Energiecontrolling: Grundla... / Zusammenfassung

Überblick Kontinuierlich steigende Energiebezugspreise, marktbedingte Mengen- und Qualitätsrisiken im Rahmen der Energiebeschaffung sowie zusätzlicher politischer Handlungsdruck bei der Erreichung der europäischen Klimaziele (so genannte "20-20-20-Ziele") verlangen von Unternehmen eine zunehmende Aufmerksamkeit in Bezug auf das Thema Energie. Vor allem in produzierenden Unte...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Energiecontrolling: Grundla... / 5 Umsetzungsempfehlungen für ein effektives Energiecontrolling

Unternehmen müssen zukünftig verstärkt den Aspekt der Energieeffizienz in allen Stufen ihrer Wertschöpfungskette berücksichtigten. Ein effektives Energiecontrolling bildet dabei eine notwendige Voraussetzung, um den Energieverbrauch und die damit verbundenen Energiekosten kontinuierlich reduzieren zu können. Zusammenfassend lassen sich folgende wesentliche Elemente benennen,...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Energiemanagementsysteme am... / 1.3 "Energieinvestitionen" nur schwer durchzusetzen

Effizienzmaßnahmen durchsetzen Derartige Untersuchungsinterpretationen zementieren – genauso wie unsystematisch vorbereitete und unvollständige Investitionsvorschläge – Blockadehaltungen, etwa in Controllingabteilungen, in denen häufig über Investitionen (vor)entschieden wird. Anstatt die Investitionsausgaben als einzige monetäre Werte von Energieeffizienzverbesserungsideen i...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Energiecontrolling als Teil... / 3.5 Kontrolle der Umsetzung von Maßnahmen und Bewertung der Erreichbarkeit von Zielen

Laufendes Maßnahmencontrolling Die Umsetzung der identifizierten und beschlossenen Maßnahmen unterliegt einem Maßnahmencontrolling. Hier liefert das in SAP BW aufgebaute UIS den Vorteil, dass die relevanten Umweltinformationen auch unterjährig pro Verbrauchsstelle bzw. Energieträger automatisiert analysiert werden können. Während das Maßnahmencontrolling die unterjährige Steu...mehr