wirtschaft + weiterbildung Ausgabe 3/2021 | wirtschaft & weiterbildung

In jeder Wirtschaftskrise schlagen zwei Herzen in der Brust eines Personalentwicklers. Einerseits will er solidarisch Kosten senken. Andererseits muss er die Mitarbeitenden fit machen für die Zeit nach der Krise. Coaching ist in dieser Situation eine sinnvolle Investition, deren Nutzen berechnet werden kann.

Weitere Themen dieser Ausgabe:

Uni als Marktplatz für Wissensaustausch: Die Technische Universität München (TUM) hat ein „Institut für lebenslanges Lernen“ gegründet und will damit Fach- und Führungskräfte im deutschsprachigen Raum ansprechen, bei denen sie einen immer größeren Bedarf an wissenschaftlich fundierter Weiterbildung vermutet.

Zielsetzung geht heute anders - nämlich mit dem Ansatz „Objectives und Key Results“, auch bekannt als OKR.

Coaching-Umfrage: Das Coaching erfährt aktuell einen Funktionswandel. Es entwickelt sich von einem reinen Personalentwicklungs- zu einem
Organisationsentwicklungsinstrument. Das ergab die aktuelle Umfrage „Bedeutung und Organisation des Business-Coachings in der Personalentwicklung“ der Unternehmens- und Managementberatung Machwürth Team International (MTI).

Vom Manager zum Medical Master Prävention, Gesundheitsmanagement und Digital Health – solche Kompetenzen im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements sind gefragt. Sie lassen sich in
berufsbegleitenden Masterstudiengängen erwerben. Wir stellen eine breite Auswahl an Studiengängen vor.


wirtschaft + weiterbildung abonnieren


Aktuelle Ausgabe 04/2021
W+W 04 2021
kostenpflichtig wirtschaft & weiterbildung   26.03.2021

In Krisenzeiten müssen die traditionellen Wege, gute Entscheidungen zu treffen, überdacht werden. ...

zur aktuellen Ausgabe 04/2021
no-content