wirtschaft + weiterbildung Ausgabe 1/2021 | wirtschaft & weiterbildung

„Coursera“, die weltweit größte Lernplattform für Online-Kurse von Hochschulen, expandiert enorm. Die größte Nachfrage verzeichnen dabei E-Learning-Angebote für ganz normale Unternehmen. Amerikanische Investoren schätzen den Wert von Coursera auf 2,5 Milliarden US-Dollar. Jeff Maggioncalda, CEO von Coursera,  berichtete auf einer Online-Konferenz von den beeindruckenden Zuwächsen seiner Bildungsplattform, die eigentlich nur eine technologische Infrastruktur bietet, aber damit gut im Geschäft ist.

Weitere Themen dieser Ausgabe:

Lernkultur: Der Bereich „Learning and Development“ bei Ottobock erprobte an sich selbst das selbstorganisierte Lernen und war den Entwicklungen der Branche so weit voraus. So lebten die Personalentwickler vor, was sie von den Mitarbeitern erwarten.

PE und OE sollten nicht zu hoch fliegen: In Deutschlands Unternehmen fliegen manche HR-Akteure „der Sonne entgegen“. Sie sollten sich über einen Absturz nicht wundern, warnt der Autor dieses Fachartikels.

Auf die Stimmen der Mitarbeiter hören: Wie stark sich Mitarbeiter für Veränderungsvorhaben engagieren, hängt auch davon ab, wie ihre Führungskräfte auf ihre Einwände reagieren, zeigt ein Forschungsprojekt der Universität Düsseldorf.

Live-Online-Trainings vorbereiten: Wenn Präsenzseminare ins Internet verlegt werden, spricht man von „Webinaren“. Albrecht Kresse und Jannis Herzog schlagen den Begriff „Live-Online-Training“ vor, weil nur so die gebotene Interaktivität deutlich gemacht werden kann.

Neuer Bundesverband für das Fernlernen: Das „Forum Distance Learning“ hat sich in „Bundesverband der Fernstudienanbieter“ umbenannt. Der neue Verband hat beim Meinungsforschungsinstitut Forsa den „Branchenmonitor digitale Bildung in Deutschland“ in Auftrag gegeben. Jetzt liegen erstmals repräsentative Zahlen zum Fernstudienmarkt vor.

L&D pro: Die „L&D pro“, eine Messe für Personalentwickler, fand letztlich nur als „komplett virtuelle Version“ statt. Die Behörden hatten das Treffen in letzter Minute verboten. Der Veranstalter zeigt sich trotzdem zufrieden mit dem Ergebnis seines Ersatz-Online-Events.

Dank Corona zu neuer Gesellschaftsform: Für den US-Ökonomen Jeremy Rifkin stehen die Industriestaaten an der Schwelle zu einem neuen Wirtschaftsmodell. Wie die Zukunft aussehen könnte, beschrieb der Wissenschaftler auf der internationalen Online-Konferenz „Enlighted 2020“.

wirtschaft + weiterbildung abonnieren