Die Wohnungswirtschaft Ausgabe 7/2019 | Wohnungswirtschaft

Die Wohnungswirtschaft steht in Deutschland vor vielfältigen Herausforderungen. In den Wachstumsregionen und Ballungsgebieten gilt es, ein enormes Neubauvolumen anzuschieben bzw. umzusetzen.  Das schließt die Umlandgemeinden als Entlastungsräume ausdrücklich mit ein. In Schrumpfungsregionen, insbesondere in den ländlichen Räumen, stehen vielmehr Rückbau und Konzentration auf Innenbereiche der Städte im Vordergrund. Aber auch dort wird maßvoller und qualitativ hochwertiger Neubau gebraucht.

Weitere Themen:

Wohnraumversorgungskonzept: Für 110 Mio. € wird in Wilhelmshaven ein modernes, genossenschaftliches Quartier am Wasser gebaut. Welche Strategie steckt dahinter?

Zwischen Pflicht und Ehre: Der Umgang mit den Siedlungen des Bauhauses findet im Spannungsfeld von Denkmalschutz und Anpassung statt.

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter:  Häufig steht im Alter der Umzug in eine betreute Einrichtung an. Dass es auch Alternativen gibt, zeigt dieses Neubauprojekt.

AAL-Lösungen live erleben: Das Erleben in einer flexibel anpassbaren Testumgebung soll helfen, Know-how zu bündeln und Anwendungen zu verbessern.

Siedlungen für Menschen, nicht für Rendite: Mit welchen Modellen gelingt es unseren Nachbarn in der Schweiz, bezahlbaren Wohnraum zu realisieren?


Zur Ausgabe

Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 12/2020
DW 12 2020
kostenpflichtig Die Wohnungswirtschaft   27.11.2020

Der Wohnraummangel vor allem in Ballungsgebieten ist eines der vorherrschenden Themen der Wohnungswirtschaft, doch Neubau ist nicht überall möglich. ...

zur aktuellen Ausgabe 12/2020
no-content