Die Wohnungswirtschaft Ausgabe 10/2016 | Wohnungswirtschaft

Im Baubereich steigen technische und organisatorische Anforderungen, Kunden werden anspruchsvoller, im Bereich der Immobilienfinanzierung stellen die Partner höhere Ansprüche und Mieter, Öffentlichkeit sowie Stakeholder wollen umfassender informiert werden. Um zukunftsfähig zu bleiben, muss die Branche darauf reagieren: indem sie in die Aus-, Fort- und Weiterbildung investiert, den Wissenstransfer sowohl in den Unternehmen von außen organisiert und sich an immobilien- und als auch baubezogenen Forschungsaktivitäten beteiligt.

Weitere Themen:

Kostengünstiger Neubau: Deutschland braucht mehr bezahlbaren Wohnraum. Wo, wie viel, für wen und wie finanzierbar? Antworten und Forderungen.

Integration ermöglichen: Wie kann es gelingen, baulich und räumlich die Bedingungen zu schaffen, die Integration ermöglichen? Ein Workshopbericht.

Wohnen im Denkmal: Aus dem vernachlässigten Ensemble der Eisenbahnersiedlung Elstal machte die Deutsche Wohnen wieder ein Schmuckstück.

Option Aufdopplung: Muss bei Alt-WDVS der Putz erneuert werden, ist die Verstärkung der Dämmschicht eine Möglichkeit, die auch den Brandschutz verbessert.

Transformation eines Unternehmens: Die Übernahme eines Immobiliendienstleisters machte aus einer Wohnungsgenossenschaft eine große Immobilienholding.


Zur Ausgabe

Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 07/2020
DW 07 2020
kostenpflichtig Die Wohnungswirtschaft   29.06.2020

Die Digitalisierung treibt seit einiger Zeit alle Wohnungsunternehmen um. ...

zur aktuellen Ausgabe 07/2020
no-content