Fachbeiträge & Kommentare zu Gemeinkosten

Beitrag aus Finance Office Professional
Kennzahlen des Produktionsc... / 3 Kommunikation der Ergebnisse und Umsetzung in Optimierungsmaßnahmen

Zielgruppen beachten! Wie eingangs erwähnt, sollten fertigungswirtschaftliche Kennzahlensysteme in inhaltlicher Hinsicht stets unternehmensindividuell konzipiert und auf die Bedürfnisse der einzelnen Unternehmen angepasst praktiziert werden. Dies gilt natürlich auch für die Frage, in welcher Art und Weise sowie in welchem Umfang mit welchen Personengruppen des Unternehmens di...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Latente Steuern im Einzelab... / 3.5 ABC der Differenzen

Rz. 42 Alphabetische Übersicht sämtlicher Differenzen in einer Bilanz:mehr

Beitrag aus Steuer Office Gold
Sichere Wege zur Honoraropt... / 2 Die Vor- und Nachkalkulation eines Auftrags

Wie jeder andere Unternehmer muss auch der Steuerberater in seinem eigenen Interesse vor Abschluss eines Auftrags und nach dessen Abwicklung eine Kalkulationsberechnung durchführen. Denn sie zeigt ihm auf, ob er ein "gutes" oder "schlechtes" Geschäft gemacht hat. Besonders bedeutungsvoll wird die Vorkalkulation, wenn es z. B. um den Abschluss einer Pauschalvergütungsvereinba...mehr

Lexikonbeitrag aus Finance Office Professional
Optimale Losgröße / 3 Wie ermittelt man die Finanzierungskosten?

Für die auf Lager genommenen Produkte sind Kosten angefallen. Der Kaufpreis der Materialien musste bezahlt werden, ebenso die Fertigungslöhne. Hinzukommen Ausgaben für Gemeinkosten wie Energie, Miete usw. Diese Beträge hätten nicht aufgewandt werden müssen, wenn das Lager nicht aufgebaut worden wäre. Daher sind die Kosten für die Finanzierung dieser Beträge in der Berechnung...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostenoptimierung: Er... / 1 Die Vielfältigkeit der Gemeinkosten

Trotz entsprechender Sensibilisierung durch praxisorientierte Literatur, Veranstaltungen, Studien oder die Arbeit von Branchenverbänden stellt für viele Unternehmen der Bereich der Gemeinkosten immer noch eine Grauzone dar. Dabei existiert in vielen Unternehmen eigentlich ein ausreichendes Controlling, um die diversen Gemeinkosten zu erfassen, nur bezüglich ihrer Definition ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Center-Organisation: Komple... / 3 Fazit: Gemeinkosten an der Wurzel anpacken

Gemein­kostentreiber Gemeinkostenmanagement wird in Anbetracht immer stärkerer Internationalisierung, Volatilität der Umfelder und Märkte sowie insgesamt zunehmende Komplexität zur steigenden Herausforderung für Unternehmen. Die zunehmende Komplexität der Ursache-Wirkungs-Beziehungen im Wettbewerbsumfeld hinterlassen alle Spuren in den Gemeinkosten – leider keine mit nachvoll...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Grundlagen und Konzepte des... / 1 Gemeinkosten im Kontext des Controllings

Gemeinkostencontrolling als Teil des Kosten­managements Bei aller Umstrittenheit des Begriffs "Controlling" lässt sich doch feststellen, dass Controlling in jedem Fall auf die Planung und Kontrolle der unternehmerischen Aktivitäten und damit auf die zielorientierte Steuerung durch das Management ausgerichtet ist. Gemeinkostencontrolling ist somit nahe am Kostenmanagement anzu...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostenoptimierung: Er... / 5 Nachhaltige Sicherung der Gemeinkosten

Die nachhaltige Sicherung der Gemeinkosten ist ein weiterer wichtiger und der abschließende Schritt. Dieser lässt sich definieren als die Steuerung von Gemeinkosten zur Erreichung langfristiger Wettbewerbsvorteile, insbesondere mit dem Ziel der Kostenführerschaft (strategisches Gemeinkostenmanagement). Hierzu sind die Gemeinkosten kostenstellen- oder prozessbezogen zu planen...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Grundlagen und Konzepte des... / 3 Merkmale von Gemeinkostenbereichen und Gemeinkosten

Zielgerichtete Steuerung von Gemeinkosten ist notwendig Die Antwort auf die anfangs gestellte Frage, warum in diesem Beitrag ein Teil der Kosten, der mit der Zurechenbarkeit durch ein für die Unternehmenssteuerung nicht dominantes Kriterium gekennzeichnet ist, in Bezug auf seine zielgerechte Steuerung untersucht werden soll, ist aus den Merkmalen ableitbar, die den Gemeinkost...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Grundlagen und Konzepte des... / 2 Gemeinkosten und Gemeinkostenbereiche

Gemeinkosten in der begrifflichen Abgrenzung Gemeinkosten existieren nur relativ bezogen auf ein bestimmtes Bezugsobjekt. Sie würden gar nicht in Erscheinung treten, wenn das gesamte Unternehmen als Bezugsobjekt definiert werden würde, da dann alle Kosten Einzelkosten wären. Praktisch gesehen, entstehen Gemeinkosten durch ihren fehlenden direkten Bezug zu Absatzobjekten, insb...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostenoptimierung: Er... / 2.3 Wesentlicher Kostentreiber: Gemeinkosten

Gemeinkosten wurden unterschätzt Bereits zu Beginn des Kostenoptimierungsprojekts konnte festgestellt werden, dass die Gemeinkosten bei der Technik GmbH bisher nur wenig betrachtet wurden. Es wurden Aussagen wie "Man unterschätzt diese Kosten oft." oder "Wir sind uns gar nicht genau bewusst, was alles in diesen Bereich fällt." an das Projektteam herangetragen. Dabei wurde sch...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Moderne Kalkulationsverfahren / 3.2 Die Gemeinkosten

Im Gegensatz zu der direkten Zuordnung zum Produkt können Gemeinkosten nicht soweit detailliert werden, dass sie direkt verrechnet werden können. So ist z. B. die Zurechnung eines Fabrikgebäudes zu einem Produkt nur dann möglich, wenn darin nur ein einziges Produkt gefertigt wird. Das Gleiche gilt für Maschinen, Fahrzeuge oder Personal, das nicht direkt dem Fertigungsprozess...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Moderne Kalkulationsverfahren / 2.1 Gemeinkosten gegen direkte Kosten

Es gibt eine Vielzahl von Entwicklungen, die dazu führen, dass immer weniger Kosten den einzelnen Produkten ohne Umwege direkt zugeordnet werden können. Wachsende IT-Unterstützung hilft dabei, die wachsenden Anforderungen wirtschaftlich zu erfüllen. Dabei wird direkt zuordenbare Arbeit eines Sachbearbeiters durch zentral entstehende Kosten für Abschreibung, Miete, Wartung und...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostencontrolling: Ra... / 2.2 Objekte und Aufgaben

Objekte Als Objekte des Gemeinkostencontrollings lassen sich die verschiedenen Gemeinkostenkategorien bzw. -elemente interpretieren, die von unterschiedlichen Kriterien ausgehend differenziert werden können: die Mengen- und Preiskomponenten der Gemeinkosten, die Kostenarten, um die es sich handelt, die fixen und variablen Gemeinkosten, die in unterschiedlichen Funktionsbereichen ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostencontrolling: Ra... / 2.4 Instrumente

Für das Gemeinkostencontrolling ist eine Reihe von Instrumenten nutzbar. Dazu zählt die traditionelle Kostenrechnung, innerhalb derer die (kostenträgerbezogenen) Gemeinkosten in der Kostenartenrechnung erfasst, dann innerhalb der Kostenstellenrechnung Kostenstellen zugeordnet, zwischen diesen verrechnet sowie für die Kostenträgerrechnung aufbereitet und schließlich den Kosten...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Moderne Kalkulationsverfahren / 4.1 Die Kalkulation von Fertigungsprodukten

Grundsätzlich haben sich die Strukturen in der Kalkulation von Fertigungsprodukten nicht verändert. Sie werden jedoch detaillierter. Materialkosten Bei den direkten Materialkosten werden weiterhin die Beschaffungskosten der verbrauchten Materialien in die Kalkulation einbezogen. Können spezifische Kosten z. B. für die Beschaffung von Material oder die Lagerung von Teilen ermitt...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostenoptimierung: Er... / 5.5 Sicherungsansätze bei der Technik GmbH & Co. KG

Organisatorische Verankerung des Gemeinkostenmanagements Einblicke in die operative Optimierung des Bereichs der Gemeinkosten wurden im vorherigen Verlauf bereits gegeben. Dieser Prozess wurde in fast allen weiteren Gemeinkostenbereichen umgesetzt. Die taktischen Ansätze wurden im Zuge des Projekts ausgearbeitet. Ein wesentlicher Fokus lag dabei in der Schaffung einer neuen U...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostencontrolling: Ra... / 4 Prozesskostencontrolling

Prozesskosten als Objekt des Gemeinkostencontrollings Prozesskosten stellen die Kosten dar, die durch die Ausführung von Prozessen in Unternehmen verursacht werden. Mit Ausnahme weniger Fertigungsprozesse und der bei diesen anfallenden Einzelkosten (Materialkosten, Fertigungslöhne) handelt es sich bei ihnen um Gemeinkosten. Die Bedeutung von Prozessen für die Gemeinkosten und...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Grundlagen und Konzepte des... / 4.1.1 Analytische Methoden des Gemeinkostencontrollings

In Grenzplankostenrechnungen erfolgt die Kostenplanung im direkten Teil des primären Leistungsbereichs (vgl. Abb. 1) über ein System von Bezugsgrößen, die den Output der Kostenstellen ausdrücken und in proportionaler Beziehung zu den erzeugten Leistungseinheiten des Absatzprogramms stehen sollten. Zu solchen Bezugsgrößen stehen allein die variablen Kosten in einer direkten B...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Moderne Kalkulationsverfahren / 3.3 Die Sondereinzelkosten

Typische Gemeinkosten sind auch die Kosten für die Entwicklung von Produkten, Ausgaben für Werbekampagnen oder Werkzeugkosten für eine Maschine, auf der viele unterschiedliche Produkte gefertigt werden. Im Allgemeinen können diese Kosten nicht einem Produkt direkt zugerechnet werden. Es gibt jedoch Sonderfälle, in denen dies möglich und sinnvoll ist. Eine Werbekampagne wird a...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Grundlagen und Konzepte des... / 4.1.2 Nicht-analytische Methoden des Gemeinkostencontrollings

Sofern Gemeinkosten nicht mit Bezugsgrößen in Zusammenhang gebracht werden können, sind analytische Verfahren ausgeschlossen. Dies trifft besonders auf nicht-standardisierbare Aktivitäten und Prozesse zu, deren Planung und Kontrolle mithin besonders problematisch ist. Nachteile von Gemeinkosten­budgets Eine in der Praxis vorherrschende Methode ist die Vorgabe von Gemeinkostenb...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostencontrolling: Ra... / 2.3 Einflussgrößen und Organisation

Einflussgrößen der Gemeinkosten Um die Gemeinkosten gezielt beeinflussen zu können, muss man die Faktoren kennen, die ihr Entstehen und ihre Höhe maßgeblich beeinflussen. Zu diesen Kosteneinflussgrößen zählen beispielsweise solche auf strategischer, taktischer und operativer Ebene, auf die Preis- und/oder Mengenkomponenten von Gemeinkosten wirkende und wirtschaftliche und tec...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostenoptimierung: Er... / 3 Vorgehen im Rahmen des Gemeinkostenmanagements

Anforderungen An ein erfolgreiches Controlling werden folgende Anforderungen gestellt: Es soll die Kosten im Gemeinkostenbereich transparent machen, kurzfristige und langfristige Kostenpotenziale unter Berücksichtigung von Zielstellungen aufzeigen, strukturierte Methoden zur zielgerichteten Optimierung und nachhaltig angemessenen Gestaltung von Gemeinkosten anbieten, Controlling-I...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostencontrolling: Ra... / 1 Beitrag des Gemeinkostencontrollings zum ­Unternehmenserfolg

Hohe Relevanz von Gemein­kosten Die Gemeinkosten von Unternehmen sind in der Vergangenheit sowohl absolut als auch im Vergleich zu den Einzelkosten tendenziell gestiegen. Damit ist ihr Anteil an den Gesamtkosten typischerweise so hoch, dass sie ein bedeutendes, wenn nicht das bedeutendste Rationalisierungspotenzial von Unternehmen darstellen und Bemühungen zur Kostensenkung o...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Auftragskalkulation in der ... / 3.2 Auswahl des geeigneten Kalkulationsverfahrens

Kostenstruktur ist entscheidend Welche Form der Zuschlagskalkulation soll nun in einem Unternehmen der kundenindividuellen Auftragsfertigung angewendet werden? Die Antwort hierauf kann nicht allgemein gegeben werden. Vielmehr ist dies für jede einzelne Kostenstelle auf Basis der Kostenstruktur zu entscheiden. Das einfache Grundverfahren der differenzierten Lohnzuschlagskalkula...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostencontrolling: Ra... / 3 Fixkostencontrolling

Fixkosten als Objekt des Gemeinkostencontrollings Fixe Kosten sind die Kosten, die sich innerhalb einer Periode nicht verändern, wenn sich eine Kosteneinfluss- bzw. Bezugsgröße verändert. Die Einstufung als Fix- oder variable Kosten richtet sich oft nach der Kosteneinflussgröße "Beschäftigung" (in der Regel durch die Produktions- und Absatzmenge gemessen). Es können aber auch...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostenoptimierung: Er... / 5.1 Zentrale Ansätze

Kurz-, mittel- und langfristige Perspektive verbinden Für die Planung und Kontrolle von Gemeinkosten stehen unterschiedliche Instrumente der kurz-, mittel- und langfristigen Planung zur Verfügung, welche sich der operativen, taktischen oder strategischen Handlungsebene zuordnen lassen. Zu beachten ist jedoch, dass das Gemeinkostenmanagement eine Verknüpfung der kurzfristigen ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Grundlagen und Konzepte des... / Zusammenfassung

Gemeinkosten sind ganz überwiegend fixe Kosten, so dass ihre Planung und Kontrolle nicht unmittelbar in Abhängigkeit vom Absatzprogramm des Betriebes erfolgen kann. An die Stelle absatzbezogener Leistungen können betriebliche Aktivitäten und Prozesse als kostentreibende Faktoren treten, sofern diese wirtschaftlich erfassbar und messbar sind. Sofern keine gemeinkostentreibenden...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostencontrolling: Ra... / 2.1 Definition und Ziele

Gemeinkosten­begriff Gemeinkosten werden hier verstanden als Kosten, die nicht nach dem Verursachungs- oder Identitätsprinzip den Kostenträgern (Produkten, Dienstleistungen) eines Unternehmens zugeordnet werden können. Wie bereits angedeutet, handelt es sich beim Controlling dieser Gemeinkosten um eine vielschichtige Aufgabe. Abb. 1 veranschaulicht die unterschiedlichen Facet...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Center-Organisation: Komple... / Zusammenfassung

Fortschreitende Internationalisierung, Volatilität des Marktumfelds sowie zunehmende Komplexität werden zu immer bedeutsameren Herausforderungen für Unternehmen. Der steigenden Komplexität wird häufig mit aufwendiger Steuerung und Koordination und dadurch anwachsenden Gemeinkosten begegnet. Doch die Methode "Externe Komplexität durch interne Komplexität beherrschen" ist nicht...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Center-Organisation: Komple... / 1 Komplexität als Gemeinkostentreiber

Differenzierungs- und Kostendruck Viele Unternehmen sehen sich erhöhtem Markt- und Wettbewerbsdruck sowie Regulierungsanforderungen ausgesetzt, insbesondere in global agierenden Branchen mit hohem Differenzierungs- und Innovationsdruck. Als Reaktion werden die Vielfalt im Produkt- und Dienstleistungsportfolio häufig stark erhöht und die Lebenszyklen verkürzt. Konkurrenten, au...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Moderne Kalkulationsverfahren / 3.2.2 Die Vertriebs- und Verwaltungsgemeinkosten

Unterschiedliche Beanspruchung führt zu unterschiedlichen Sätzen Die Artikelkalkulation ist mit den Herstellkosten nicht beendet. Über die separat zu behandelnden Sondereinzelkosten hinaus werden noch Gemeinkosten aus dem Bereich der Verwaltung und des Vertriebs verrechnet. Auch hier bietet das traditionelle Kalkulationsschema nur jeweils einen Verrechnungssatz an. Dabei könn...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Moderne Kalkulationsverfahren / 3.2.1 Die Material- und Fertigungsgemeinkosten

So ist es z. B. in der traditionellen Kalkulation üblich, die Materialgemeinkosten, also die Kosten des Einkaufs, der Warenannahme und des innerbetrieblichen Transportes, und die Fertigungsgemeinkosten, also die Kosten der Maschinen, Gebäude, Fahrzeuge, des Hilfspersonals usw., mit einem Gemeinkostenzuschlagssatz zu verrechnen. Die Basis ist bei den Fertigungsgemeinkosten me...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Unternehmensplanung: Vorber... / 2.2 Verfahren werden angepasst, die Planung auch

Nicht nur Strukturen und Verantwortungsbereiche passen sich äußeren und inneren Veränderungen an. Auch die Abläufe innerhalb des Unternehmens, der Informationsfluss und vor allem die Fertigungsprozesse verändern sich mit der Zeit. Für die Planung müssen die neuen Informationswege genutzt werden, da über diese auch später die Kosteninformationen fließen. Darüber hinaus wirken...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostencontrolling: Ra... / 2.5 Rahmenbedingungen

Bei der Ausgestaltung des Gemeinkostencontrollings zu beachten sind dessen unternehmensinterne Rahmenbedingungen. So bestimmen die Bedeutung, die das Management dem Thema beimisst, die Transparenz der Unternehmensstruktur und die verfügbaren Informationssysteme sowohl die Notwendigkeit als auch die Möglichkeiten des Gemeinkostencontrollings. Wie zu Beginn des Abschnitts anged...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Grundlagen und Konzepte des... / 5 Fazit

Bedeutung des Gemeinkostencontrollings nimmt zu Die Planung und Kontrolle von Einzelkosten besitzt den Vorteil, dass mit der Absatzmenge der dominante Kosteneinflussfaktor bekannt und erfassbar ist. Auch ist die wirtschaftlich vertretbare Höhe der Einzelkosten aufgrund technisch-naturwissenschaftlicher Zusammenhänge über Stücklisten, Rezepturen, Abfall-analysen oder ähnliche ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Steuerung der Produkt- und ... / 2.4 Aufbau der prozessorientierten Kalkulation und Ergebnisrechnung

Der Umfang des Einsatzes der Prozesskostenrechnung in der Ergebnisrechnung hängt von der Kostenstruktur des betreffenden Unternehmens und der Inhomogenität der Ressourceninanspruchnahme von Produkten und Kunden ab. Bei Bedarf wird eine vorhandene Deckungsbeitragsrechnung auf Produkt- und/oder Kundenebene zu einem aussagefähigeren Instrument ausgebaut, indem Prozesskosten dif...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostencontrolling: Ra... / 5 Komplexitätskostencontrolling

Komplexitätskosten als Objekt des Gemeinkostencontrollings Als eine Ursache gestiegener Gemeinkosten gilt häufig die hohe Komplexität. Diese lässt sich als "Gesamtheit aller Merkmale eines Zustands oder Objekts im Sinne von Vielschichtigkeit" verstehen. Sie kann sich demgemäß in unterschiedlichen Dimensionen, u. a. als Zielkomplexität, Kundenkomplexität, Variantenkomplexität,...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Auftragskalkulation in der ... / 3.1 Grundlegende methodische Aspekte

Grundformen der Auftrags­kalkulation Die Methodik der Auftragskalkulation hat sich mit der klassischen Betriebswirtschaftslehre Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelt. Dies trifft für die in Deutschland angewendeten Kalkulationsverfahren ebenso zu, wie für die ähnlichen US-amerikanischen Methoden des "Job Order Costing". Mitte der achtziger Jahre kam es durch die Entwicklung d...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Center-Organisation: Komple... / 2.1.2 Performance-Optimierung und Kostendruck

Ein Ziel ist es daher, leistungsbezogene Managementsysteme (Performance Management) im Gemeinkostenbereich zu schaffen. Dafür ist der Wandel von Cost Center zu Profit Centern bzw. Service Centern, als Variante eines Profit Centers, notwendig. Die Unterscheidung zum Investment Center liegt in einer Erweiterung der Centerkompetenz durch das Treffen von Investitionsentscheidung...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostenoptimierung: Er... / 4.1 Neue Struktur der Gemeinkostenbereiche durch ­Warengruppenschlüssel

Einführung von jeweils eindeutigen Warengruppenschlüsseln Als erster analytischer Schritt des Kostenoptimierungsprojektes wurden die Warengruppen und der jeweils dazugehörige Warengruppenschlüssel überprüft. Anschließend wurden alle Gemeinkostenthemen detailliert aufgenommen und die Zuständigkeiten innerhalb der Organisation geklärt. Dies deckte einen wesentlichen Problembere...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Grundlagen und Konzepte des... / Literaturtipps

mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostenoptimierung: Er... / Zusammenfassung

Gemeinkosten ist ein vielfältiger Begriff, dessen Eingrenzung den Unternehmen oft schwerfällt. Durch die schwierige Abgrenzung und fehlende Transparenz kann dieser Kostenblock oft nicht ausreichend bearbeitet und gesteuert werden. Am Beispiel eines international ausgerichteten technischen Unternehmens wird erläutert, wie eine Optimierung in diesem Bereich durchgeführt werden ...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostenoptimierung: Er... / 5.3 Taktischer Ansatz

Mittelfristig umsetzbare Entscheidungen hingegen gehören zum taktischen Gemeinkostenmanagement. Im Fokus hierbei stehen insbesondere materielle, personelle und informationelle Potenziale, die zukünftig erschlossen werden können. Variiert und überarbeitet werden Produkt­arten und Produktbreite bzw. -tiefe, aber auch Kapazitäten, etwa in der Personal- oder Anlagenausstattung. Z...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Kommunikationscontrolling / 4.4.5 Prozesskostenrechnung

Die Prozesskostenrechnung stellt einen Ansatz dar, mit dessen Hilfe die Kosten der indirekten Unternehmensbereiche (oder die Kosten eines Dienstleistungsunternehmens) besser geplant und gesteuert bzw. den Produkten oder Leistungen zugerechnet werden können. Dazu werden die in den Kostenstellen des Unternehmens ausgeübten Tätigkeiten in prozessbezogene Aktivitäten zerlegt. Di...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Moderne Kalkulationsverfahren / 3 Die Kostenblöcke

Die Gewichtung der einzelnen Kostenblöcke, die in der Kalkulation zu berücksichtigen sind, hat sich über die Jahre verändert, nicht jedoch deren Inhalte. Es gibt immer noch direkte Kosten mit einem engen Bezug zum Produkt, die in der Kalkulation relativ einfach berücksichtigt werden können. Wachsende Bedeutung haben die relativ aufwendig in der Kalkulation zu berücksichtigen...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostenoptimierung: Er... / 5.4 Strategischer Ansatz

Das strategische Gemeinkostenmanagement befasst sich mit langfristigen Ansätzen, d. h. alles, was über einen Zeitraum von 5 Jahren hinausgeht. Ziel sind hierbei insbesondere zukünftige Erfolgspotenziale. Von Entscheidungen und Änderungen betroffen sind z. B. Geschäfts- und Produktfelder oder Kosten-, Markt- und Produktstrategien. Eine Abgrenzung zwischen steuerungs- und planu...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Gemeinkostenoptimierung: Er... / 6 Fazit

Eine regelmäßige Überprüfung der Konditionen im Bereich der Gemeinkosten ist unabdingbar. Leider fehlt in vielen Unternehmen immer noch die Sensibilisierung dieser Thematik. Was an dem Beispiel der Technik GmbH dargestellt wurde, lässt sich auch auf andere Unternehmen übertragen. Dabei sollte der Fokus allerdings nicht nur auf der kurzfristigen Kostensenkung liegen. Um das T...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Unternehmensplanung: Planun... / 2.4 Mehrdimensionale Produktionsplanung

Die Produkte, die laut Absatzplan verkauft werden sollen, müssen beschafft bzw. in Produktionsunternehmen hergestellt werden. Neben den geplanten Verkaufsmengen sind bei der Planung der Fertigungsmengen weitere Faktoren zu berücksichtigen: Aus der Warenwirtschaft müssen die Bestände, die am Ende des Jahres vorhanden sein werden, berücksichtigt sein. Diese müssen nicht mehr he...mehr

Beitrag aus Finance Office Professional
Auftragskalkulation in der ... / 3.3.1 Gemeinkostenzuschläge bei stark schwankender Auslastung

Auslastungsschwankungen im Anlagenbau … Gerade im Anlagengeschäft haben die Unternehmen sehr häufig mit einer stark schwankenden Auslastung zu tun. Beispielsweise schwankte der Auftragseingang der oben erwähnten SMS Group von 2009 bis 2015 zwischen 2,3 und 3,4 Mrd. Euro. … sorgen für schwankende Zuschlagssätze Schwankungen im Auftragseingang treten im Umsatz des Unternehmens de...mehr