Belastung, Beanspruchung / 4.1 Belastungsforschung und Psychosomatik

Die Begriffe Belastung (load, stress) und Beanspruchung (strain) haben in der Arbeitsphysiologie einen zentralen Stellenwert. Vor dem Hintergrund der rasanten Veränderung der Arbeitswelt – z. B. Reduzierung rein körperlicher Belastungen bei Zunahme psycho-sozialer Belastungsfaktoren einschließlich negativem Stress, beschäftigt sich die Arbeitspsychologie verstärkt mit psychosomatischen Aspekten von Belastungen und Beanspruchungen. Diesen Dimensionen widmet sich das "Integrierte Belastungs- und Beanspruchungskonzept". In Abb. 3 wird ein Erklärungsmodell für Zusammenhänge zwischen psychischer Belastung und Beanspruchung dargestellt. Meist entstehen gemischte Formen von physischen und psychischen Belastungen, von denen jeweils ein deutlich überwiegender Anteil besondere Beanspruchungen erzeugen kann.

Abb. 3: Erklärungsmodell für Zusammenhänge hinsichtlich psychischer Belastung und Beanspruchung[1]

[1] Joiko/Schmauder/Wolff, Psychische Belastung und Beanspruchung im Berufsleben. Erkennen-Gestalten, 5. Aufl. 2010.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge