Die Wohnungswirtschaft Ausgabe 2/2019 | Wohnungswirtschaft

Angesichts des Bedarfs an bezahlbaren Wohnungen besinnen sich aktuell viele Städte und Regionen auf die wohnungs- und stadtentwicklungspolitische Steuerungsfähigkeit, die ihnen eigene Wohnungsunternehmen geben. Vermehrt denken Kommunen oder Landkreise deshalb über eine Ausweitung ihrer Wohnungsbestände oder eine Neu- oder Wiedergründung von Wohnungsgesellschaften nach. Wohnungsgenossenschaften erleben einen regelrechten Gründungsboom.

Weitere Themen:

Wohnungen für Mitarbeiter: Viele Wirtschaftsbereiche nehmen die Versorgung ihrer Mitarbeiter mit bezahlbarem oder hochwertigem Wohnraum wieder in die Hand.

Baummanagement: Auch für die Pflege größerer Baumbestände und die Wahrnehmung der Verkehrssicherungspflichten kann eine Art Wartungsvertrag sinnvoll sein. 

Wohnen im Denkmal: Die Autobahnüberbauung Schlangenbader Straße in Berlin ist ein spektakuläres Beispiel für die Zukunftsgläubigkeit der 1970er Jahre.

Energieautarkie: Die Spar- und Baugesellschaft Wilhelmshaven hat Deutschlands erstes energieautarkes Mehrfamilienhaus
gebaut. Ein Projekt mit Modellcharakter.

Kundenmagazine: Mieterzeitschriften sind ein ideales Sprachrohr für Wohnungsunternehmen. Der GdW prämierte nun zum zweiten Mal die besten Magazine.


Zur Ausgabe

Als PDF downloaden


Aktuelle Ausgabe 10/2019
DW 10 2019
kostenpflichtig Die Wohnungswirtschaft   30.09.2019

Smart City - nicht nur gut, nicht nur schlecht. ...

zur aktuellen Ausgabe 10/2019
no-content