Land- und Forstwirte / 12 Kleinunternehmer nach § 19 UStG

Die von einem im Inland oder in den in § 1 Abs. 3 UStG genannten Gebieten ansässigen Kleinunternehmer für seine steuerpflichtigen Umsätze geschuldete Umsatzsteuer wird nicht erhoben (allerdings besteht dann auch kein Recht zum Vorsteuerabzug). Ein Kleinunternehmer i. S. d. § 19 Abs. 1 UStG ist gegeben, wenn der Gesamtumsatz i. S. d. § 19 Abs. 3 UStG im Vorjahr 22.000 EUR (bis 2019: 17.500 EUR) nicht überstiegen hat und im laufenden Kalenderjahr 50.000 EUR voraussichtlich nicht übersteigen wird.

Wird der Landwirtschaftsbetrieb insgesamt verpachtet, gilt für die Verpachtungserlöse die Regelbesteuerung. Bei der Prüfung der Kleinunternehmerregelung im Erstverpachtungsjahr wird (anstatt auf den Vorjahresumsatz) ausnahmsweise auf den voraussichtlichen (Pacht)Gesamtumsatz des laufenden Kalenderjahres abgestellt.

Hat ein Land- und Forstwirt der Durchschnittsbesteuerung des § 24 UStG unterliegende Umsätze und der Regelbesteuerung unterliegende Umsätze (sog. Mischbetrieb), gehören zum maßgeblichen Gesamtumsatz nach § 19 Abs. 3 UStG die land- und forstwirtschaftlichen Umsätze und die Regelbesteuerungsumsätze. Soweit der Unternehmer die im land- und forstwirtschaftlichen Betrieb bewirkten Umsätze nicht aufgezeichnet hat, sind sie nach den Betriebsmerkmalen und unter Berücksichtigung der besonderen Verhältnisse zu schätzen.

Die Folgen der Kleinunternehmerregelung des § 19 Abs. 1 UStG beschränken sich auf die Regelbesteuerungsumsätze; für die Umsätze mit Anwendung der Durchschnittssatzbesteuerung des § 24 UStG gilt insoweit die Kleinunternehmerregelung nicht. Möchte ein Land- und Forstwirt die Kleinunternehmerregelung für die der Durchschnittssatzbesteuerung unterliegenden Umsätze anwenden, muss er zuvor nach § 24 Abs. 4 Satz 1 UStG auf die Durchschnittssatzbesteuerung verzichten.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Finance Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Finance Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge