Fachbeiträge & Kommentare zu Arbeitssicherheit

Lexikonbeitrag aus Haufe Personal Office Platin
Lärm / 2 Maßnahmen

Der Unternehmer ist verpflichtet, eine Gefährdungsbeurteilung nach § 3 LärmVibrationsArbSchV durchzuführen. Dabei müssen u. a. Art, Dauer und Ausmaß der Exposition durch Lärm von einer fachkundigen Person ermittelt werden, z. B. von der Fachkraft für Arbeitssicherheit. Es gilt das Minimierungsgebot, d. h., Lärmbelastung am Arbeitsplatz ist zu verringern bzw. zu vermeiden. De...mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Personal Office Platin
Betriebliche Gesundheitsför... / 3.2 Voraussetzungen für die Steuerbefreiung

Die Leistungen müssen im Rahmen eines strukturierten innerbetrieblichen Prozesses erfolgen. Dazu gehört eine Bedarfsanalyse unter Einbeziehung der Fachkräfte für Arbeitssicherheit und ggf. der Betriebsärzte. Die Leistungen können auf dem Betriebsgelände oder in einer geeigneten Einrichtung außerhalb des Betriebsgeländes erbracht werden. Der Arbeitgeber hat die Teilnahmebesche...mehr

Lexikonbeitrag aus Arbeitsschutz Office Professional
Extra-aurale Lärmwirkungen / Zusammenfassung

Begriff Lärm in der Arbeitsumgebung kann sich in vielfältiger Weise auf Menschen am Arbeitsplatz auswirken. Er kann neben der sog. auralen Wirkung (direkte Beeinträchtigung des Gehörs, langfristige und dauerhafte Beschädigung des Hörvermögens) auch zu weiteren physiologischen Reaktionen, zu physischen und psychischen Beeinträchtigungen sowie zu einer Minderung der Leistung f...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Basic
Aktuelle Brennpunkt-Themen / Corona-Krise: Unternehmen verantwortlich steuern

Überblick Arbeitsschutz in der Corona-Epidemie Bilanzierung von Corona-Hilfen Die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung - betriebliche Auswirkungen Auß...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Corona-Pandemie: Arbeitsrec... / 1 Gebotene Maßnahmen des Arbeitsschutzes

1.1 Anforderungen nach dem Arbeitsschutzgesetz 1.1.1 Konkrete Pflichten des Arbeitgebers Nach § 3 ArbSchG ist der Arbeitgeber verpflichtet, die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes unter Berücksichtigung der Umstände zu treffen, welche die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit beeinflussen. Dazu gehört auch der Schutz der Arbeitnehmer vor einer Inf...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Corona-Pandemie: Arbeitsrec... / 1.1.1 Konkrete Pflichten des Arbeitgebers

Nach § 3 ArbSchG ist der Arbeitgeber verpflichtet, die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes unter Berücksichtigung der Umstände zu treffen, welche die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit beeinflussen. Dazu gehört auch der Schutz der Arbeitnehmer vor einer Infektion mit ansteckenden Krankheiten am Arbeitsplatz. Bereits an dieser Stelle ist darauf...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Corona-Pandemie: Arbeitsrec... / 1.3 Konkrete Maßnahmen zur Verringerung der Ansteckungsgefahr mit Covid-19

Die vom Arbeitgeber zu treffenden Schutzmaßnahmen ergeben sich aus der Corona-ArbSchV sowie aus der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel (kurz Arbeitsschutzregel). Diese wurden von den Arbeitsschutzausschüssen beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) erlassen. Konkret gibt sie 17 Punkte vor, die der Arbeitgeber im Rahmen des Arbeitsschutzes zu beachten hat, welche durc...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Corona-Pandemie: Arbeitsrec... / 1.1.3 Gefährdungsbeurteilung

Welche Maßnahmen zur Verringerung des Ansteckungsrisikos mit Covid-19 erforderlich sind, ist im Rahmen der nach § 5 ArbSchG vorzunehmenden Gefährdungsbeurteilung zu ermitteln. Danach hat der Arbeitgeber durch eine Beurteilung der für die Beschäftigten mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen zu ermitteln, welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes erforderlich sind. Im Zusammenha...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Corona-Pandemie: Arbeitsrec... / 1.3.4 Angebot oder Anordnung von "Homeoffice"

"Homeoffice" ist kein Rechtsbegriff, sondern eine unscharfe umgangssprachliche Beschreibung für die Erledigung von beruflichen Tätigkeiten von zu Hause aus. Rechtlich ist zu unterscheiden zwischen Telearbeit, die nach § 2 Abs. 7 ArbStättV einen dauerhaften, vom Arbeitgeber eingerichteten Arbeitsplatz in der Wohnung des Arbeitnehmers erfordert und dem mobilen Arbeiten, das es...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Corona-Pandemie: Arbeitsrec... / 1.2 Folgen von Verstößen

Video: Schutzmaßnahmen – Nichteinhaltung Der Arbeitgeber hat nicht nur die öffentlich-rechtliche Verpflichtung, die nach dem Arbeitsschutzgesetz vorgeschriebenen Maßnahmen zu treffen, sondern der einzelne Arbeitnehmer hat nach § 618 Abs. 1 BGB auch einen Anspruch darauf, dass eine angemessene Gefährdungsbeurteilung bezüglich seiner Tätigkeit vorgenommen wird. Allerdings hat d...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Corona-Pandemie: Arbeitsrec... / 1.1 Anforderungen nach dem Arbeitsschutzgesetz

1.1.1 Konkrete Pflichten des Arbeitgebers Nach § 3 ArbSchG ist der Arbeitgeber verpflichtet, die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes unter Berücksichtigung der Umstände zu treffen, welche die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit beeinflussen. Dazu gehört auch der Schutz der Arbeitnehmer vor einer Infektion mit ansteckenden Krankheiten am Arbeits...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Corona-Pandemie: Arbeitsrec... / 1.1.4 Unterweisung des Arbeitnehmers

Über die zu treffenden Maßnahmen hat der Arbeitgeber nach § 12 ArbSchG die Arbeitnehmer ausreichend und angemessen zu unterweisen. Die Arbeitnehmer haben nach § 15 ArbSchG den Weisungen des Arbeitgebers zum Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz Folge zu leisten. Hier hat der Arbeitgeber ein besonderes Weisungsrecht. Die vom Arbeitgeber vorgenommenen Schutzmaßnahmen sind nach § 6...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Corona-Pandemie: Arbeitsrec... / 1.3.1 Arbeitnehmer mit erhöhtem Risiko einer Infektion

Darüber hinaus dürfte der Arbeitgeber auch verpflichtet sein, für Arbeitnehmer, bei denen ein erhöhtes Risiko einer Infektion besteht – sofern für diese nicht eine Quarantäne angeordnet wurde oder diese sich nach der Corona-Verordnung des jeweiligen Landes eine Selbstabsonderung vornehmen müssen – eine vorübergehende "Isolierung" vorzunehmen. Solche Mitarbeiter muss der Arbe...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Corona-Pandemie: Arbeitsrec... / 1.1.2 Gefährdung und Gefahr einer Infizierung

Bezogen auf die Covid-19-Pandemie bedeutet das: In der momentanen Situation besteht ohne Weiteres die Gefährdung einer Ansteckung mit Covid-19 auch am Arbeitsplatz. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, diese Gefährdung möglichst gering zu halten. Wie sich jedoch aus der Formulierung des § 4 ArbSchG ergibt, gibt es keine Verpflichtung, jedwede Gefährdung auszuschließen, denn es ...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Corona-Pandemie: Arbeitsrec... / 1.3.2 Pflicht zur Kontaktreduzierung

Nach § 2 Abs. 2 Corona-ArbSchV hat der Arbeitgeber alle geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen zu treffen, um betriebsbedingte Personenkontakte zu reduzieren. Die gleichzeitige Nutzung von Räumen sowie betriebsbedingte Zusammenkünfte[1] mehrerer Personen sind auf das betriebsnotwendige Minimum zu reduzieren und nach Möglichkeit durch die Verwendung von Inform...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Corona-Pandemie: Arbeitsrec... / Zusammenfassung

Überblick Die Corona-Krise bzw. die Pandemie der Erkrankung mit Covid-19 wirft eine Vielzahl arbeitsrechtlicher Fragen auf. Diese betreffen auch Fragestellungen, die in dieser Weise bisher nicht aufgetreten sind. Der Beitrag gibt einen Überblick über die arbeitsrechtlichen Fragen aus den Bereichen Arbeitsschutz, Weisungsrechte des Arbeitgebers im Zusammenhang mit der Corona-...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Corona-Pandemie: Arbeitsrec... / 2.4 Covid-19-Tests und Fieberscreening

Bislang bestand keine bundesweite Testpflicht in Betrieben. Lediglich in einigen Bundesländern gab es entsprechende Verpflichtungen. Die Bundesregierung hat nunmehr am 13.4.2021 eine Änderung der Corona-ArbSchV beschlossen. Durch den neu eingeführten § 5 Corona-ArbSchV wurde eine bundesweite Testverpflichtung eingeführt. Hiernach ist Beschäftigten, soweit diese nicht ausschl...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Corona-Pandemie: Arbeitsrec... / 1.3.3 Maskenpflicht

Nach § 2 Abs. 4 Corona-ArbSchV hat der Arbeitgeber dann, wenn die gleichzeitige Nutzung von Räumen durch mehrere Personen erforderlich ist, dafür zu sorgen, dass eine Mindestfläche von 10m² für jede im Raum befindliche Person nicht unterschritten wird, soweit die auszuführenden Tätigkeiten dies zulassen. Lassen die auszuführenden Tätigkeiten dies nicht zu, so hat der Arbeitg...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Aktuelle Informationen: Pro... / Corona-Krise: Unternehmen verantwortlich steuern

mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Tillmanns/Mutschler, BEEG/M... / 1 Normzweck und Systematik

Rz. 1 Die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung durch den Arbeitgeber ist das Kernelement des neuen Mutterschutzrechtes. Durch das Ergebnis einer Gefährdungsbeurteilung soll der Arbeitgeber in die Lage versetzt werden, mögliche Gefährdungen zu erkennen und zu reduzieren. Durch die Erläuterung der Gefährdungsbeurteilung gegenüber der Schwangeren/Stillenden soll diese das ...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Tillmanns/Mutschler, BEEG/M... / 4 Ermittlung von Schutzmaßnahmen (§ 10 Abs. 1 Nr. 2)

Rz. 71 Die notwendigen Aktionen des Arbeitgebers setzen sich aus der Gefährdungsbeurteilung nach Satz 1 Nr. 1 und der Bestimmung der Schutzmaßnahmen nach Satz 1 Nr. 2 zusammen. Nach § 10 Abs. 1 Nr. 1a hat der Arbeitgeber unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Gefährdungsbeurteilung zu ermitteln, ob für eine schwangere oder stillende Frau oder ihr Kind voraussichtlich kein...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Tillmanns/Mutschler, BEEG/M... / 1.1 Ergänzende Rechtsvorschriften

Rz. 4 Grundsätzlich ist der Arbeitgeber aus einer Vielzahl an Vorschriften heraus dazu verpflichtet, Gefährdungen für alle Arbeitnehmer zu vermeiden. Die besondere Gefährdung für die Gesundheit des Kindes, der Schwangeren oder Stillenden erfordert im Mutterschutzgesetz eine ergänzende spezialgesetzliche Regelung. Die mutterschutzrechtlichen Regelungen sind daher im Kontext d...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Tillmanns/Mutschler, BEEG/M... / 1.1.1 Arbeitsschutzgesetz

Rz. 5 Regelungen zur Gefährdungsbeurteilung finden sich nicht allein im Mutterschutz, auch wenn der Gesetzgeber in der Neufassung des Mutterschutzgesetzes zum 1.1.2018 den Schwerpunkt der Novellierung auf dieses Thema legt und das Instrument für den Mutterschutz stärkt. Im Bereich des Mutterschutzrechts soll der Gedanken der Prävention und Teilhabe gestärkt werden, so die Ge...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Tillmanns/Mutschler, BEEG/M... / 2.1.9 Gefährdungsbeurteilung aus besonderem Anlass

Rz. 45 Die Pandemie-Vorsorge im Unternehmen zwingt den Arbeitgeber dazu, bei Auftreten einer solchen Lage die besonderen Anforderungen an seinen Geschäftsbetrieb im Allgemeinen und an die Gesundheit der Belegschaft im Besonderen zu überprüfen. Das Erstellen eines betrieblichen Pandemieplans und eines betrieblichen Hygiene- und Präventionskonzeptes ist Aufgabe der Geschäftsle...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Tillmanns/Mutschler, BEEG/M... / 4.1 Arbeitsorganisation außerhalb der Betriebssphäre des Arbeitgebers

Rz. 75 Die Anforderungen nach § 10 richten sich an den Arbeitgeber als Adressaten und Verantwortlichen für die Arbeitsbedingungen. Problematisch wird dies, wenn die Arbeitsleistung außerhalb der Sphäre des Arbeitgebers erbracht werden kann, z. B. bei der Erbringung von Arbeitsleistung im Homeoffice, oder bei wechselnden Einsatzstellen. Solche modernen Arbeitsformen ohne konk...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Tillmanns/Mutschler, BEEG/M... / 2.1.6 Wirksamkeitskontrolle

Rz. 38 Unter einer Wirksamkeitskontrolle wird im 6. Schritt die regelmäßige Überprüfung verstanden, ob die einmal getroffenen Maßnahmen noch wirken. Sobald Anzeichen vorliegen, dass eine Veränderung eingetreten ist, muss der Arbeitgeber eine Wiederholungsbeurteilung vornehmen, um auf den Sachverhalt reagieren zu können. Rz. 39 Aber auch die generelle Wirksamkeit der Schutzein...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Tillmanns/Mutschler, BEEG/M... / 3.4 Gefährdungsbeurteilung – Psychische Belastungen

Rz. 69 Die persönliche Situation einer Schwangerschaft und die Anforderungen der betrieblichen Arbeitswelten können zu psychischen Belastungen führen. Neben den körperlichen Gefahren treten die Beeinträchtigungen der Psyche und daraus resultierenden Gefährdungen.[1] Zur menschengerechten Gestaltung der Arbeitswelt gehört daher auch die Betrachtung der Wechselwirkungen aus Qu...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Tillmanns/Mutschler, BEEG/M... / 2.4 Mitwirkungsrechte des Betriebsrats

Rz. 53 Der Betriebsrat hat gem. § 80 Abs. 1 Ziff. 1 BetrVG darüber zu wachen, dass die zugunsten der Arbeitnehmer geltenden Gesetze, Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften, Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen durchgeführt werden. Dazu gehören auch die Schutzvorschriften für Schwangere und Mütter, insbesondere die Vorschriften aus dem Arbeitsschutzgesetz zur Gefährdu...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 3.3.1 Beratung durch den Arbeitsschutzausschuss

Die Verantwortung für die Infektionsschutzmaßnahmen und ihre Umsetzung trägt der Arbeitgeber, der sich von Fachkräften für Arbeitssicherheit und Betriebsärzten beraten zu lassen und sich mit den betrieblichen Interessenvertretern (soweit vorhanden) abzustimmen hat. Dabei soll der Arbeitsschutzausschuss koordinierend und kontrollierend tätig sein, alternativ ein Koordinations-...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 3.3.3 Unterweisung

Selbstverständlich stellen das mit der Corona-Epidemie einhergehende Infektionsrisiko und die erforderlichen Maßnahmen eine Art von Veränderung in der Tätigkeit dar, die eine Unterweisung notwendig macht. Wegen des veränderlichen Infektionsgeschehens sind die Unterweisungen situationsbezogen zu wiederholen. Schon aus formaljuristischen Gründen sollte darauf geachtet werden, ...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 1 Mitarbeiter schützen

1.1 Allgemeine Fürsorgepflicht des Arbeitgebers Nach § 3 ArbSchG ist der Arbeitgeber grundsätzlich "verpflichtet, die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes unter Berücksichtigung der Umstände zu treffen, die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit beeinflussen". In Bezug auf den notwendigen Infektionsschutz während der Corona-Pandemie gibt der SARS-C...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 3.2 Maßnahmen zur Kontaktflächenhygiene

3.2.1 Händehygiene Händehygiene, also hier v. a. das regelmäßige gründliche Händewaschen, besonders nach Aufenthalten in öffentlichen oder gemeinsam genutzten Bereichen, zählt zu den erweiterten Maßnahmen der Kontaktflächenhygiene und ist von Anfang an im Infektionsgeschehen eine der Kernmaßnahmen. Daher muss für alle Mitarbeiter die Möglichkeit gegeben sein, sich die Hände g...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 3.3 Organisatorische Maßnahmen

3.3.1 Beratung durch den Arbeitsschutzausschuss Die Verantwortung für die Infektionsschutzmaßnahmen und ihre Umsetzung trägt der Arbeitgeber, der sich von Fachkräften für Arbeitssicherheit und Betriebsärzten beraten zu lassen und sich mit den betrieblichen Interessenvertretern (soweit vorhanden) abzustimmen hat. Dabei soll der Arbeitsschutzausschuss koordinierend und kontrolli...mehr

Lexikonbeitrag aus Haufe Personal Office Platin
Telearbeitsplatz / 4 Arbeitsschutz

Der Arbeitgeber ist für die Arbeitsbedingungen in seinem Unternehmen verantwortlich, auch für die Telearbeitsplätze gem. §§ 1 und § 2 ArbStättV, die nicht in der Betriebsstätte untergebracht sind. 4.1 Sicherheit und Gesundheit Der Arbeitgeber muss einen Telearbeitsplatz wie jeden Büroarbeitsplatz ergonomisch und nach den gesetzlichen Bestimmungen im häuslichen Umfeld seines Mi...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 3.3.2 Gefährdungsbeurteilung

Da die Gefährdungsbeurteilung das Kerninstrument im Arbeitsschutz ist, müssen die Infektionsschutzbemühungen des Unternehmens auch in einer solchen zusammengefasst und dokumentiert werden (Abschn. 3 SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel). Es ist davon auszugehen, dass das Vorliegen einer dokumentierten Gefährdungsbeurteilung ein wesentliches Kriterium bei Überprüfungen durch Aufsich...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 1.1 Allgemeine Fürsorgepflicht des Arbeitgebers

Nach § 3 ArbSchG ist der Arbeitgeber grundsätzlich "verpflichtet, die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes unter Berücksichtigung der Umstände zu treffen, die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit beeinflussen". In Bezug auf den notwendigen Infektionsschutz während der Corona-Pandemie gibt der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard und v. a. die SARS-C...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona-Epidemie

Zusammenfassung Überblick Aktuell ist eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 eine relevante Gefahr für alle Menschen – auch in der Arbeitswelt. Trotzdem läuft der Betrieb in vielen Unternehmen so weit wie möglich weiter. Der Arbeitgeber muss im Rahmen seiner Fürsorgepflicht einen angemessenen Schutz der Beschäftigten sicherstellen. Gerade für kritische Tätigkeiten ist ...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 4 Informationsquellen

Mittlerweile stellen nahezu alle fachlich betroffenen Behörden von Bund, Ländern und Kommunen sowie alle Unfallversicherungsträger Informationen und Materialien zum Umgang mit dem Infektionsrisiko durch SARS-CoV-2 zur Verfügung. Daher besteht die Herausforderung für betrieblich Verantwortliche weniger in der Beschaffung von Informationen, sondern darin, aus der Vielfalt und ...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 1.2 Schwierige Risikoabschätzung

In Zeiten einer Pandemie ist davon auszugehen, dass jede Tätigkeit, die zu einem Kontakt unter Menschen führt, ein gewisses, wenn auch sehr geringes Infektionsrisiko birgt. Manche Tätigkeiten, v. a. Behandlung und Pflege von Infizierten, haben sogar ein erkennbar hohes Infektionsrisiko und müssen dennoch durchgeführt werden. Dazwischen liegt eine große Spanne von Tätigkeiten...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 2 Infektionsgefährdung analysieren

Wie bei jeder im Arbeitsschutz üblichen Gefährdungsbeurteilung ist auch in Bezug auf SARS-CoV-2 eine möglichst konkrete Analyse der Gefährdung selber ein elementar wichtiger Bestandteil, um später effektive Maßnahmen zu identifizieren. Das erscheint als ein hoch gestecktes Ziel, wo doch schon die Fachleute in der aktuellen Lage zu unterschiedlichen Einschätzungen kommen und ...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / Zusammenfassung

Überblick Aktuell ist eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 eine relevante Gefahr für alle Menschen – auch in der Arbeitswelt. Trotzdem läuft der Betrieb in vielen Unternehmen so weit wie möglich weiter. Der Arbeitgeber muss im Rahmen seiner Fürsorgepflicht einen angemessenen Schutz der Beschäftigten sicherstellen. Gerade für kritische Tätigkeiten ist die Festlegung ...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 3.1 Maßnahmen zum Schutz vor direkten Infektionen

Die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel führt folgende Ziele grundlegender Maßnahmen auf: Anzahl ungeschützter Kontakte zwischen Personen minimieren. Konzentration an luftgetragenen Viren in der Atemluft verringern. Das wird erreicht durch: Einhaltung der Abstandsregel, Arbeiten in festen Teams, Trennung von Arbeitsbereichen durch technische Maßnahmen (Abtrennungen), Nutzung von Fernkont...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 3.2.3 Arbeitskleidung und Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Arbeitskleidung und PSA muss getrennt von der Alltagskleidung aufbewahrt werden können. In Bereichen, in denen ein besonderes Infektionsrisiko besteht (Gesundheitswesen!), ist das eine unabdingbare Maßnahme, die auch außerhalb von Epidemie-Situationen eine große Bedeutung hat und daher in vielen Fällen bereits umgesetzt ist. PSA darf (wie sonst auch) nur personenbezogen aufbe...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 3.3.4 Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen

Der Arbeitgeber ist angehalten, mögliche psychische Belastungen durch die Epidemiesituation zu identifizieren und dahingehende Maßnahmen anzubieten. Wegen der schnellen Veränderung der Lage und der damit verbundenen Wahrnehmung der Beschäftigten ist hier weniger ein strukturierter Prozess gefragt als vielmehr ein offenes Ohr und die Bereitschaft, Sorgen und Bedürfnisse aufzu...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 3.1.5 Abtrennungen

Transparente Abtrennungen sind als Maßnahme bei Publikumsverkehr sowie zur gegenseitigen Abtrennung von Arbeitsplätzen mit zu geringem Abstand vorgesehen. Bei der Ausführung sollte berücksichtigt werden, dass ggf. die Aussparungen im Bereich der Hände (z. B. für die Geldübergabe an Kassen) nicht zu groß ausfallen. Außerdem dürfen durch die Abtrennungen keine anderen Gefahren...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 3.1.7 Isolierung erkrankter Personen

Sofern diese Symptome nicht eindeutig einer unkritischen Ursache, wie allergischem Schnupfen oder einer abklingenden Erkältung, zuzuordnen sind, sollen symptomatische Personen nicht arbeiten, sondern ihre Erkrankung zu Hause auskurieren bzw. bei begründetem Verdacht auf eine Covid-19-Infektion den durch die örtlichen Gesundheitsbehörden vorgegebenen Prozess zur Abklärung dur...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 3.3.5 Arbeitsmedizinische Vorsorge

Die Beschäftigten haben die Möglichkeit, epidemiebezogen eine arbeitsmedizinische Vorsorge (Wunschvorsorge) durch den Betriebsarzt in Anspruch zu nehmen (s. Abschn. 1.3). Dabei können neben individuellen Risikofaktoren auch Ängste und psychische Belastungen (z. B. durch veränderte Arbeitsorganisation wie Homeoffice-Regelungen, hohen Arbeits- oder Verantwortungsdruck) themati...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 3 Infektionsschutzmaßnahmen am Arbeitsplatz

In der Folge werden die Infektionsschutzmaßnahmen nach SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel und die Ergänzungen durch die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung erläutert. Zwar ist der im April 2020 veröffentlichte Arbeitsschutzstandard nach wie vor in Gültigkeit und die Regel bezieht sich auf ihn. Allerdings haben sich in den folgenden Monaten neue Erkenntnisse und Einschätzungen erge...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 3.2.2 Reinigung von Kontaktflächen in Gebäuden/an Arbeitsplätzen/in Fahrzeugen

Arbeitsmittel sollen nach Abschn. 4.2.7 C-ASR nach Möglichkeit nur jeweils von einer Person verwendet werden. Ist das nicht möglich, müssen diese vor der Weitergabe mit einem handelsüblichen Haushaltsreiniger gereinigt werden. Das gilt insbesondere auch für Oberflächen, die durch Tröpfchen beim Sprechen kontaminiert sein könnten, wie Tischplatten, IT-Geräte, Telefonhörer, Be...mehr

Beitrag aus Haufe Personal Office Platin
Arbeitsschutz in der Corona... / 3.1.4 Arbeiten in festen Kleingruppen

Feste Kleingruppen (möglichst nur 2–3 Personen) mindern die Anzahl von beruflich bedingten Personenkontakten. Dieses Verfahren, das der Arbeitsschutzstandard (Nr. 2.4) für Baustellen, Montagen, Landwirtschaft und Außendienst empfiehlt, wird auch in der Arbeitsschutzregel erwähnt. Allerdings findet sich kein Hinweis darauf, dass in solchen Kleingruppen z. B. auf die Einhaltun...mehr