News 16.03.2017 Politik

Im November 2016 hatten die immobilienwirtschaftlichen Verbände ihr Mitwirken im Bündnis für bezahlbares Wohnen auf Eis gelegt. Jetzt teilt das Bauministerium mit, dass es weitergeht. "Es ist eine gute Nachricht, dass alle Bündnispartner wieder an Bord sind", sagte Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks in Berlin. Die Behörde und die Verbände hätten sich auf Maßnahmen geeinigt, die den Klimaschutz "bezahlbar" machten.mehr

no-content
News 20.02.2017 Märkte

Setzt der neue US-Präsident Donald Trump außenpolitisch um, was er im Wahlprogramm angekündigt hat, könnte das LaSalle zufolge für Immobilieninvestments weltweit Folgen haben – negativ wie positiv. Die Risiken seien klassifizierbar: Strukturell durch steuerliche Maßnahmen, zyklisch durch die Lockerung der Bankenregulierung und deren Einfluss auf die Mietpreisentwicklung sowie langfristig durch Störkräfte aus dem Technologie-Sektor.mehr

no-content
News 10.02.2017 Bundestagswahl 2017

Im Herbst ist Bundestagswahl. Die Jobbörse Indeed hat 1.000 Wahlberechtigte gefragt, welches für sie die wichtigsten arbeitsmarktpolitischen Themen sind. An der Spitze: Lohngerechtigket und Flüchtlingsintegration.mehr

no-content
News 10.11.2016 Politik

Der Immobilienmogul und Republikaner Donald Trump hat die Präsidentschaftswahl in den USA für sich entschieden. Das werde zumindest kurzfristig für Unsicherheit an den Finanz- und Immobilienmärkten führen, wie Experten sagen. Einige Analysten sehen Parallelen zum britischen Brexit-Referendum im Juni. Gewissheiten und sichere Voraussagen gibt es keine mehr, sagte etwa Claus Thomas, Deutschlandchef von LaSalle.mehr

no-content
News 09.09.2016 Politik

Die Länderfinanzminister wollen eine Reform der Grunderwerbsteuer. Sie fühlen sich von großen Immobilienunternehmen ausgetrickst. Investoren ersparen sich demnach die Grunderwerbsteuer, indem sie nicht Immobilien direkt kaufen, sondern sich am Erwerb beteiligen, also Firmenanteile kaufen (Share Deals). Bis Mitte November wollen die Minister nun Lösungsvorschläge erarbeiten, damit der Staat künftig auch von größeren Immobiliengeschäften profitiert.mehr

no-content
News 12.08.2016 Politik

Der Immobilienverband IVD fordert den Gesetzgeber auf, bei der Umsetzung der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie in nationales Recht nachzubessern. Aus Sicht des IVD stellt die Neuregelung eine verfassungswidrige Altersdiskriminierung dar, weil Menschen, die über 60 Jahre alt sind, keinen Kredit mehr bekommen.mehr

no-content
News 22.07.2016 Berlin

Die Bundesregierung will die Regeln für einen vorzeitigen Ausstieg aus einem Immobilienkredit prüfen lassen. Eine Arbeitsgruppe werde sich mit der Praxis der Vorfälligkeitsentschädigung, den Berechnungsmethoden und deren Transparenz befassen, teilten das Justiz- und das Finanzministerium in Berlin mit.mehr

no-content
News 07.07.2016 Politik

Im Rahmen des "Bündnisses für Wohnen" haben sich die Stadt Stuttgart und Bauunternehmer darauf geeignet, durch vereinfachte Strukturen bei Planung und Genehmigung sowie durch besser genutzte städtische Förderprogramme 1.800 Wohnungen pro Jahr zu bauen. Darunter sollen 600 Sozialwohnungen sein.mehr

no-content
News 05.07.2016 Wohnungsneubau

Die Gespräche zur steuerlichen Sonderabschreibung für Bauherren von Mietwohnungen sind beendet. Das teilte der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, mit. Der Gesetzentwurf werde nicht weiter verfolgt, sagte SPD-Fraktionsvize Carsten Schneider in Berlin. Die Immobilienverbände GdW und ZIA hatten einen Kompromiss auf die Sonder-Afa noch vor der parlamentarischen Sommerpause gefordert.mehr

no-content
News 22.04.2016 Politik

Die Gemeindevertretung von Sylt hat beschlossen, dass in Häusern ab 130 Quadratmeter Größe künftig mindestens 60 Quadratmeter als Dauerwohnraum genutzt werden müssen. Die Regelung gilt bei Neubauten, oder wenn aus einem Wohnhaus ein Ferienhaus werden soll.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 28.12.2015 Politik

Die feste Bebauung des Tempelhofer Feldes ist vorläufig kein Thema mehr. Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) versicherte, dass der Senat ohne erneute Bürgerbefragung nichts entscheiden würde. Daran ändere auch die angespannte Lage aufgrund der Zuzugssituation in der Hauptstadt nichts.mehr

no-content
News 23.12.2015 Politik

Der Deutsche Städtetag will, dass der Bund Unterkunftskosten im Hartz-IV-System, die durch den Flüchtlingszuzug entstehen, komplett übernimmt. Präsidentin Eva Lohse bezifferte gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung" die zusätzlichen Ausgaben 2016 für die Kommunen auf 800 Millionen bis 1,5 Milliarden Euro.mehr

no-content
News 02.11.2015 Politik

Die Bauministerkonferenz in Berlin hat beschlossen, die Standards der Energiesparverordnung (EnEV) ab 2016 planmäßig umzusetzen. Sie spricht sich damit gegen eine Beschlussvorlage aus, die das Aussetzen der EnEV um mehrere Jahre vorgeschlagen hatte.mehr

no-content
News 28.10.2015 Politik

Für die Sanierung öffentlicher Gebäude muss Berlin mehr als 2,5 Milliarden Euro aufbringen. Das berichtet die "Berliner Morgenpost". Die Summe sei von der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) für die von ihr verwalteten Liegenschaften errechnet worden.mehr

no-content
News 28.10.2015 Politik

Der Eigentümerverband Haus & Grund fordert eine Neuausrichtung der Ökovorgaben für Wohngebäude, da die Energieeinsparverordnung (EnEV) in ihrer heutigen Form ein Investitionshemmnis darstelle. Haus & Grund und GdW raten davon ab, die EnEV zum Januar 2016 zu verschärfen. Die Deutsche Umwelthilfe (DHU) warnt indessen vor dem geplanten Aussetzen der Gebäudeenergieeffizienzstandards.mehr

no-content
News 13.10.2015 Politik

Schleswig-Holstein will mit Hilfe des sozialen Wohnungsbaus den Bau von Unterkünften für Flüchtlinge erleichtern. Das Kabinett stimmte dem Entwurf zur Änderung des Wohnraumförderungsgesetzes zu: Künftig können auch Wohnungen für Menschen in sozialen Notlagen gefördert werden.mehr

no-content
News 06.10.2015 Politik

Das Land Mecklenburg-Vorpommern bewirbt den Noch-Bundeswehrstandort Neubrandenburg-Trollenhagen auf der Expo Real. Aus dem Gelände soll ein Industrie- und Gewerbestandort werden, wie das Wirtschaftsministerium in Schwerin mitteilte. Gesucht werden vor allem Investoren aus dem Bereich des verarbeitenden Gewerbes.mehr

no-content
News 24.09.2015 Politik

Die Staatsbank KfW stockt das Förderprogramm für Flüchtlingsunterkünfte auf 500 Millionen Euro auf. Die ersten 300 Millionen Euro des seit 6. September laufenden Angebots seien bereits ausgeschöpft, so die KfW. Mit dem zusätzlichen Geld soll der Neu- und Umbau, die Modernisierung sowie den Erwerb von Unterkünften unterstützt werden.mehr

no-content
News 04.09.2015 Politik

In Deutschland müssen nach Schätzungen des Städtetags jährlich zusätzlich mindestens 300.000 neue Wohnungen gebaut werden, wenn man die Unterbringung von Flüchtlingen bewältigen will. Das sagte Städtetagspräsidentin und Oberbürgermeisterin von Ludwigshafen Eva Lohse der "Rheinischen Post". Darunter sollten mindestens 30.000 geförderte Sozialwohnungen sein.mehr

no-content
News 04.08.2014 Politik

Von den 40 größten Bauvorhaben des Bundes liegen einem Bericht des "Spiegel" zufolge nur 14 im Rahmen, was die Kosten betrifft. Demnach müssen rund eine Milliarde Euro mehr als geplant ausgegeben werden. Das Nachrichtenmagazin beruft sich auf einen internen Bericht von Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD).mehr

no-content
News 10.04.2014 Politik

Der neue Berliner Bau-Staatssekretär Engelbert Lütke Daldrup gibt dem Thema steigende Mieten eine hohe Priorität. Die Mieten seien ein Kardinalsthema in der Hauptstadt, sagte der Politiker dem "Tagesspiegel". Er teile die Forderungen des Mietervereins, den Augenmerk auf Bestand und Schutz von bezahlbaren Wohnungen zu legen. Der Deutsche Mieterbund (DMB) hält die Mietpreisbremse für Wiedervermietungen für unverzichtbar.mehr

no-content
News 12.12.2012 SPD-Parteitag

Peer Steinbrück, Spitzenkandidat der SPD für die kommende Bundestagswahl im Herbst 2013, forderte auf dem Sonderparteitag der Sozialdemokraten in Hannover einen "Nationalen Aktionsplan Wohnen und Stadtentwicklung".mehr

no-content
News 06.12.2012 Kommunikation

Wenn man eines von der Politik lernen kann, dann ist es ganz sicher die zielführende Verhandlungstaktik. Ob Lagerkämpfe oder Kuhhandel, auch Personaler können ihre Verhandlungsführung anhand dieser Beispiele verbessern. Politikwissenschaftler Torsten Jörg Selck erklärt wie.mehr

no-content
News 25.06.2012 Sozialer Wohnungsbau

Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) forderte in einem Interview mit der Bild-Zeitung die Bundesländer auf, sich im sozialen Wohnungsbau mehr anzustrengen. Der Deutsche Mieterbund begrüßt die Ministeräußerung und erinnert gleichzeitig an die Verantwortung des Bundes.mehr

no-content
Bilderserie 26.04.2012

Thomas Plaßmann zeichnet Cartoons und Karikaturen unter anderem für die Frankfurter Rundschau. Ferner publiziert er seine Zeichnungen in der „Fachzeitschrift Immobilienwirtschaft“. „Plassmanns Baustelle“ greift aktuelle Themen aus der Immobilienwirtschaft und -politik auf.mehr

no-content