Erstellen der Lohnsteuerbes... / 6.8 Nummer 15: Kurzarbeitergeld u. Ä.

In Nummer 15 der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung ist die Summe der folgenden Beträge aufzunehmen:

Diese steuerfreien Leistungen unterliegen dem Progressionsvorbehalt[1] und werden bei der Ermittlung des Steuersatzes im Rahmen der Veranlagung zur Einkommensteuer berücksichtigt. Ein Großbuchstabe U ist hierfür nicht zu bescheinigen.

Hat der Arbeitgeber Kurzarbeitergeld zurückgefordert, sind nur die gekürzten Beträge zu bescheinigen. Ergibt die Verrechnung von ausgezahlten und zurückgeforderten Beträgen einen negativen Betrag, ist dieser Betrag mit einem Minuszeichen zu übermitteln. Erhält der Arbeitnehmer Krankengeld i.  H.  d. Kurzarbeitergelds,[2] ist dieses nicht zu bescheinigen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge