Die Kasseler Documenta, die weltgrößte Ausstellung zeitgenössischer Kunst, wirft die Frage auf, wie nützlich es sein könnte, bildende Kunst in das Rahmenprogramm von Tagungen zu integrieren.

Die zwischen Göttingen und Fulda an der Autobahn A 7 gelegene nordhessische Universitätsstadt Kassel befindet sich geografisch gesehen ziemlich genau in der Mitte Deutschlands und bietet sich schon alleine deshalb als attraktiver Seminar- oder Tagungsort an. Doch die Documenta-Stadt ist auch einer der wichtigsten Museumsstandorte Deutschlands. Das bringt uns zu der Frage, ob Kunst Teil des Rahmenprogramms einer Business-Tagung sein sollte. Je mehr Kreativität von Managern verlangt wird, desto eher lässt sich diese Frage mit „Ja“ beantworten.

Zum Download

Schlagworte zum Thema:  Hotel, Kongress