Befristeter Arbeitsvertrag:... / 1.3 Kombination von Zeit- und Zweckbefristung

Es ist auch möglich, eine Zweckbefristung mit einer kalendermäßigen (Höchst-)Befristung zu kombinieren. Eine derartige Doppelbefristung ist nicht nur nach der Rechtsprechung zulässig[1], sondern sogar zu empfehlen, weil durch die Höchstfrist die Unsicherheit über die Dauer der Zweckbefristung beseitigt oder besser begrenzt wird, sodass sich der Arbeitnehmer zumindest auf einen spätesten Beendigungstermin einstellen kann.[2]

 

Praxis-Beispiel

Kombination von Zeit- und Zweckbefristung

 "Das Arbeitsverhältnis wird befristet für die Zeit bis zum 31. Oktober des laufenden Jahres, längstens bis zum Ende der Ausbildung der kaufmännischen Auszubildenden geschlossen, die in diesem Jahr ihre Abschlussprüfung ablegen."

Oder:

 "Der Arbeitnehmer wird für die Dauer des Ausfalls (oder: "der Erkrankung" oder: "der Beurlaubung" etc.) der Mitarbeiterin … eingestellt. Das Arbeitsverhältnis endet mit Erreichen dieses Zwecks, spätestens aber zum 31.12. des Jahres …"

Das Arbeitsverhältnis endet mit Erreichen der zeitlich früheren Befristung, es sei denn, diese ist unwirksam oder der Arbeitnehmer wird über diesen ersten Befristungstermin hinaus weiterbeschäftigt; dann kommt es auf die Wirksamkeit der zweiten Befristung und damit allein auf das Vorliegen eines sachlichen Grunds für diese zweite Befristung an. Bei einer Weiterbeschäftigung über den Endtermin der ersten Befristung hinaus entsteht nicht schon gemäß § 15 Abs. 5 TzBfG ein unbefristetes Arbeitsverhältnis.[3] Entscheidend ist allein, dass die Befristung, durch die das Arbeitsverhältnis letztlich beendet sein soll, nach den für sie geltenden Voraussetzungen wirksam ist. Für die Zweckbefristung greifen also deren besondere Wirksamkeitsvoraussetzungen. Ist diese unwirksam oder tritt die Zweckerreichung nicht vor Erreichen der kalendermäßigen Befristung ein, so ist Letztere auf ihre Wirksamkeit zu prüfen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Personal Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Personal Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesene beiträge