Lohnabrechnung im Baugewerbe / 1.3.2 Lohnanspruch

Der Arbeitnehmer hat Anspruch auf den Gesamttarifstundenlohn der für ihn maßgebenden Lohngruppe. Er setzt sich zusammen aus dem Tariflohn und dem Bauzuschlag. Der Bauzuschlag beträgt 5,9 % des Tariflohns und wird als Ausgleich für den ständigen Wechsel der Arbeitsstelle (2,5 %), die Abhängigkeit von der Witterung außerhalb der Schlechtwetterzeit (2,9 %) sowie Lohneinbußen innerhalb der Schlechtwetterzeit (0,5 %) gewährt.

Der Gesamttarifstundenlohn ist für alle tatsächlich geleisteten sowie für die gesetzlich und tarifvertraglich vorgeschriebenen Stunden zu zahlen; für Leistungslohnstunden (sogenannte Überschussstunden oder Akkordstunden) gilt dagegen nur der reine Tarifstundenlohn als Vergütungsgrundlage. Der Bundesecklohn ist der Tarifstundenlohn des Spezialfacharbeiters (Lohngruppe 4).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge