Laptop
  

Begriff

Zu unterscheiden ist, ob der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer den Laptop, das Notebook oder das Tablet überlässt oder übereignet (= schenkt). Überlässt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer das Gerät, bleibt es im Eigentum des Arbeitgebers. Diese Gestellung führt nicht zu einem steuer- und beitragspflichtigen geldwerten Vorteil. Es entsteht weder Lohnsteuer- noch Sozialversicherungspflicht.

Schenkt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer den Laptop, das Notebook oder das Tablet, entsteht ein geldwerter Vorteil. Die Besteuerung dieses geldwerten Vorteils kann aufgrund der Pauschalierungsmöglichkeit mit 25 % vom Arbeitgeber übernommen werden.

Wie bei vielen anderen Pauschalierungsmöglichkeiten ist auch hier Voraussetzung, dass der Laptop, das Notebook oder das Tablet nicht im Rahmen einer Entgeltumwandlung, sondern zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn gewährt wird.

 

Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung

Lohnsteuer: Die Lohnsteuerfreiheit bei Nutzungsüberlassung ergibt sich aus § 3 Nr. 45 EStG, bzw. R 3.45 LStR. Die Möglichkeit zur Anwendung des Pauschalsteuersatz von 25 % ergibt sich aus § 40 Abs. 2 EStG.

Sozialversicherung: Die Beitragspflicht des Arbeitsentgelts in der Sozialversicherung ergibt sich aus § 14 Abs. 1 SGB IV. Die Beitragsfreiheit als Konsequenz der Steuerfreiheit ergibt sich aus § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 SvEV.

 

Kurzübersicht

 
Entgelt LSt SV
Laptop/Notebook/Tablet, Überlassung zur vorübergehenden Nutzung frei frei
Laptop/Notebook/Tablet, Übereignung bzw.Schenkung pflichtig pflichtig
Laptop/Notebook/Tablet, Schenkung (Pauschalierung mit 25 %) pauschal frei

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Personal Office Platin. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Personal Office Platin 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge