Mindestbeitrag / 1 Krankenversicherung

In der Krankenversicherung liegt dem Mindestbeitrag für freiwillig Versicherte, die keine selbstständige Tätigkeit ausüben, als beitragspflichtige Einnahme für den Kalendertag mindestens ein Betrag in Höhe von 1/90 der monatlichen Bezugsgröße zugrunde.

Bei freiwillig versicherten Selbstständigen wird je Kalendertag ein Betrag in Höhe von 1/30 der monatlichen Beitragsbemessungsgrenze berücksichtigt. Weist der Selbstständige ein niedrigeres Arbeitseinkommen nach, sind je Kalendertag mindestens 1/90 der monatlichen Bezugsgröße als beitragspflichtige Einnahme maßgebend. Dies gilt auch für freiwillige Mitglieder, die einen Gründungs- oder Existenzgründungszuschuss oder vergleichbare Leistungen nach dem SGB II erhalten.

Aus der für den freiwillig Versicherten jeweils in Betracht kommenden beitragspflichtigen Einnahme und dem für den Versicherten maßgebenden Beitragssatz (allgemeiner oder ermäßigter Beitragssatz, Kassenindividueller Zusatzbeitrag) errechnet sich der Mindestbeitrag.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt SGB Office Professional . Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich SGB Office Professional 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge