Die Bermudas sind ein britisches Überseegebiet östlich der USA im Atlantik. Die Einwohnerzahl beträgt rund 65.000. Es gibt keine Einkommen- oder Mehrwertsteuer, dafür aber recht hohe Zölle. Bermuda hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer "erfolgreichen" Steueroase entwickelt. Wegen der niedrigen Steuersätze siedelten sich dort unzählige Kreditinstitute und Versicherungen an. Bermuda gilt als drittgrößtes Zentrum für Rückversicherungen im Wettbewerb mit London und New York. Viele international tätige Konzerne haben im Verlauf der Jahrzehnte ihren Sitz dorthin verlegt. Riesige Beträge werden dort gerade von US-Unternehmen geparkt und warten auf die Repatriierung in die USA im Rahmen eines sog. tax-holiday.[1] Mit Deutschland besteht ein DBA zur Steuerauskunft.[2]

[1] Sehr informativ Pinkernell, Das Steuer-Dilemma amerikanischer IT-Konzerne, IStR 2013 S. 180.
[2] DBA Bermuda Steuerauskunft vom 3.7.2009 (BGBl. 2012 II S. 1307), in Kraft getreten am 6.12.2012 (BGBl II 2012 S. 330).

Dieser Inhalt ist unter anderem im Haufe Finance Office Premium enthalten. Sie wollen mehr?


Meistgelesene beiträge